SCCM

    Client für System Center Configuration Manager installieren

    SCCM-Client installierenDamit SCCM mit PCs inner- und außerhalb der Domäne kommu­nizieren kann, ist es zwin­gend not­wendig, dass der Agent auf den jewei­ligen Rechnern vorhanden ist. Seine Ver­teilung über­nimmt der Configuration Manager selbst via Push-Instal­lation, nach­dem auf den Clients die nötigen Voraus­setzungen ge­schaffen sind.

    Software Update Point in SCCM installieren, WSUS integrieren

    Standortsystemrollen in SCCMDer System Center Configuration Manager (SCCM) nutzt Software Update Points (SUP) für die Ver­teilung von Patches auf die Clients. Dazu benötigt er die Windows Server Update Services (WSUS), welche den Update-Katalog bereit­stellen. Folgende An­leitung zeigt die Installation eines SUP und seine Inte­gration mit WSUS.

    System Center Configuration Manager (SCCM): Computer importieren

    Einzelne Computer in SCCM importierenNach der Instal­lation von SCCM ist das Sys­tem leer, es sind keine User und auch keine Computer ent­halten. Diese muss der Admini­strator daher erst impor­tieren. Dafür stehen mehrere Ver­fahren zur Aus­wahl. Ich be­schreibe hier die manu­elle Ein­gabe eines Com­puters sowie die Über­nahme aus dem Active Directory.

    Client für SCCM 2012 (R2) manuell installieren und deinstallieren

    SCCM im StartmenüManchmal kann es not­wendig sein, den SCCM-Client interaktiv einzu­richten. So kommt es gelegent­lich vor, dass die unbeauf­sichtigte Instal­lation aus unbe­kannten Gründen scheitert. Ein weiterer Anlass für das manuelle Aufspielen würde vorliegen, wenn etwa ein Notebook nicht Mitglied in einer AD-Domäne ist.

    SCCM-Nutzung vereinfachen mit SoftwareCentral: Web-Konsole, flexible Software-Verteilung, App-Shop

    Shop mit Approval Workflow in SoftwareCentralMicrosofts SCCM ist ein mächtiges Werk­zeug mit zahl­reichen Funktionen. Damit einher geht jedoch eine hohe Kom­plexität, die gerade mittel­ständische Firmen häufig über­fordert. Der dänische Hersteller SoftwareCentral verein­facht mit seinem Tool viele Aufgaben in SCCM.

    Kürzere Update-Intervalle für System Center, mehr Support für Linux und VMware

    System Center LogoMit der Auswe­itung von Windows as a Service auf Windows Server zieht Micro­soft nun mit den Tools von System Center nach. Sie sollen durch häufigere Releases in die Lage ver­setzt werden, die jeweils neuesten Ver­sionen des Betriebs­sys­tems zu admini­strieren. Außerdem will der Her­steller Linux und vSphere besser unter­stützen.

    Einheitliche Release-Zyklen mit 2 Upgrades pro Jahr für Windows 10, Office 365 ProPlus und SCCM

    Windows as a ServiceMicrosoft legt sich auf zwei Upgrades pro Jahr für Windows 10 fest, die jeweils im März und September erscheinen sollen. Office 365 ProPlus und SCCM folgen diesem Rhythmus. Zusätzlich kündigte Microsoft ein zweites kumulatives Update pro Monat für Windows 10 an und erhöhte die Anforderungen für Office 365.

    Installation des Clients für SCCM 2012 R2 scheitert mit Error Code 0x80041002

    TroubleshootingDie Instal­lation des Clients für System Center Confi­guration Manager (SCCM) kann gelegent­lich mit der Fehler­meldung 0x80041002 fehl­schlagen. Nach Inspek­tion der Log-Datei erweist sich meistens ein Prob­lem mit dem WMI-Reposi­tory als Ursache. Folgende An­leitung be­schreibt, wie man es behebt.

    Patch Connect Plus: Mit SCCM Nicht-Microsoft-Software patchen

    Mit ManageEngine Patch Connect Plus lassen sich mit SCCM auch Anwendungen patchen, die nicht von Microsoft stammen.Mit der Patch-Management-Lösung Patch Connect Plus von ManageEngine können Administratoren den Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) nutzen, um auch für Nicht-Microsoft-Anwendungen automatisch Patches bereitzustellen.

    Microsoft ändert Update-Logik für Windows 7/8 und Server 2012 (R2)

    Windows Update IconSeit Oktober 2016 unterliegen ältere Windows-Versionen einem verän­derten Schema für das Patch-Manage­ment. Dabei ergänzen regel­mäßige kumu­lative Rollups die monat­lichen Sicher­heits-Updates. Die beiden Update-Pakete kamen sich aber zuletzt in die Quere, so dass Microsoft nun den Mecha­nismus anpasst.

    Seiten