Sicherheit

    Malwarebytes: Sicherheitslücke in Mac OS

    Ein kostenloses Tool von Malwarebytes identifziert Schadsoftware auf macOS-Systemen.Eine ernst zu nehmende Sicherheits­lücke in Mac OS (oder macOS, so die von Apple forcierte neue Schreibweise) hat Malwarebytes ent­deckt. Details dazu sind in diesem Post von Thomas Reed im Blog des IT-Sicherheits­unternehmens zu finden. Nach Angaben von Malwarebytes existiert die Schwach­stelle bereits seit mehreren Jahren, wurde aber erst jetzt identi­fiziert.

    Kaspersky Threat Lookup spürt Sicherheitsrisiken auf

    Die Struktur von Kaspersky Threat LookupMit Threat Lookup bietet Kas­persky einen Online-Service an, mit dem IT-Abtei­lungen Sicher­heits­risiken identi­fizieren und Gegen­maß­nahmen einleiten können ("Incident Response").

    Windows 10 automatisiert installieren mit der baramundi Management Suite

    baramundi OS InstallDie unbe­auf­sichtigte In­stal­lation mit Ant­wort­da­teien, ein seit XP gän­giges Ver­fahren für das OS-Deploy­ment, eig­net sich auch für die Migra­tion auf Win­dows 10. Wenn ein In-Place-Upgrade nicht in Frage kommt, dann las­sen sich bei hetero­gener Hard­ware damit die besten Ergeb­nisse erzielen.*

    Sicherer Remote Access mit ECOS Boot-Stick

    Die neue Ausgabe des ECOS Boot Stick für den Fern­zugriff auf UnternehmensnetzeRobuster und kompakter ist nach Angaben von ECOS Technology die aktuelle Version des Secure Boot Stick des Unter­nehmens. Der USB-Stick ermöglicht Nutzern auch von poten­ziell un­sicheren Rechnern aus den Fern­zugriff (Remote Access) auf Web-Anwendungen, virtualisierte Desktops und Terminal-Server.

    Trend Micro: Intrusion-Prevention-System mit 100 GBit

    Die IPS-Systeme der Tippingpoint-NX-Reihe von Trend Micro stehen als Appliances zur Verfügung. Für die Absicherung von Rechen­zentren und Unter­nehmens­netzen sind die Next-Generation-Intrusion-Prevention-Systeme (NGIPS) der Reihe Tippingpoint NX von Trend Micro ausgelegt.

    Endpoint-Management: Landesk und Heat gehen zusammen

    Heat Software stellt eine Plattform für ITSM und Endpoint-Management bereit.Ein neuer Anbieter von Soft­ware für das Endpoint Management, die Verwaltung von Desktops und Servern sowie das IT-Service-Manage­ment entsteht durch die Ver­schmel­zung von Landesk und Heat Software. Die Grund­lage bildet ein Deal zwischen zwei Investoren.

    Java EE: Nutzer wünschen sich REST und HTTP/2

    REST ist laut einer Umfrage von Oracle ein Punkt, bei dem sich IT-Fachleute Erweiterungen bei Java EE 8 erhoffen.Oracle hat kurz vor Weihnachten die Ergebnisse einer Nutzerbefragung zum Thema Java Enterprise Edition (Java EE) 8 veröffentlicht. Demnach stuften Entwickler und IT-Profis REST-Services (Representational State Transfer) und HTTP/2 für die kommende Version der Plattform als besonders wichtig ein.

    LogPoint stellt kostenlose SIEM-Lösung vor

    Mit der SIEM-Lösung von LogPoint lassen sich unter anderem Active-Directory-Accounts überwachen.Das dänische IT-Sicherheits­unternehmen LogPoint stellt mit LogPoint Free eine kosten­lose, wenn auch zeit­lich befristete Version seiner SIEM-Lösung (Security Information und Event Management) bereit. Sie verfügt über alle Features der Standard­ausführung.

    InvizBox Go baut anonyme Internet-Verbindungen über WLAN auf

    Die InvizBox Go sichert den WLAN-Datenverkehr und lässt sich als Ladestation für Mobilgeräte einsetzen.Eine sichere und auf Wunsch anonymi­sierte Internet-Verbin­dung via WLAN stellt die InvizBox Go von InvizBox Ltd. her. Das System der iri­schen IT-Security-Firma wurde mittels Crowd­funding finan­ziert. Die Box hat das Format einer Brief­tasche (65 x 4,2 x 2,5 cm und 118 g).

    Windows 10 Creators Update: ATP, MDM, ARM-Support

    Microsoft und Qualcomm wollen Windows 10 auf ARM-Prozessoren laufen lassen.Im Frühjahr 2017 will Microsoft das Windows 10 Creators Update heraus­bringen. Für End­nutzer dürften die 3D- und "Mixed-Reality"-Funktionen interessant sein. Für Admini­stratoren bringt die neue Version dagegen erweiterte Security- und Management-Funktionen.

    Nexus mit mobiler App für Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Nexus Personal Mobile sichert den Zugriff auf Netzwerke und Online-Dienste mittels 2FA ab.Eine Zwei-Faktor-Authenti­fizierung (2FA) mit einer Public Key Infra­structure (PKI) kombiniert Nexus Personal Mobile der schwe­dischen IT-Sicherheits­spezialisten Nexus Group. Die Basis ist eine mobile App.

    Seiten