Sicherheit

    NAS, ESXi, Appliances: Liste von Produkten, die noch SMB 1.0 verlangen

    Windows-Ordner freigebenDas 30 Jahre alte Proto­koll Server Message Block (SMB) 1.0 hat sich bei der Ver­breitung der Ransom­ware Wannacry als Schwach­stelle er­wiesen. Der Her­steller empfiehlt schon lange, es in Windows abzu­schalten. Aber oft geht das nicht so ein­fach, weil noch Systeme existieren, die nur diese alte Implemen­tierung unter­stützen.

    Mit G DATA Network Monitoring die IT-Infrastruktur überwachen

    Dashboard von G DATA Network MonitoringDie Bochumer G DATA ist für seine IT-Sicher­heits­lösungen bekannt. Als Zusatz­modul für die Business-Produktlinien bietet das Unternehmen nun G DATA Network Monitoring zur Überwachung der IT-Infra­struktur an. Die Software kann zusammen mit Antivirus Business und Client Security Business einge­setzt werden.

    Citrix: Sicher browsen mit Secure Browsing Essentials

    Secure Browsing Essentials bietet mehr Kontrollmöglichkeiten als der Citrix Secure Browser.Voraussichtlich im Herbst 2017 bringt Citrix mit Secure Browsing Essentials einen Cloud-gestützten Web-Browser auf den Markt. Er wird über Microsofts Azure Marketplace verfügbar sein. Der neue Service ergänzt den bereits existierenden Citrix Secure Browser.

    Password Manager Pro: ManageEngine vereinfacht Privileged Account Management

    Das überarbeitete Dashboard von ManageEngine Password Manager Pro Dem Missbrauch von IT-Konten mit privilegierten Rechten soll Password Manager Pro von Manage­Engine einen Riegel vorschieben. Mit der Web-basierten PAM-Software lassen sich Pass­wörter und digitale Iden­titäten von IT-Usern mit privi­legierten Rechten automatisch aufspüren und absichern.

    Mit RES ONE neue EU-Datenschutzvorgaben erfüllen

    RES ONE Identity Director ist für das Identity- und Access-Management zuständig.Das Release 10.1 seiner Digital-Workspace-Platt­form RES ONE Enterprise hat RES Software vorge­stellt. Die Version ermög­licht es Unter­nehmen, den Schutz von per­sonen­bezogenen Daten zu opti­mieren.

    WannaCry: Tools für Entschlüsselung von Daten

    WannaKiwi auf einen Windows-7-System in AktionWeltweit hat die Erpresser-Software (Ransomware) WannaCry mehrere 100.000 Windows-Rechner befallen und die Daten darauf ver­schlüsselt. Mittler­weile haben IT-Sicherheits­experten mehrere Tools entwickelt, mit deren Hilfe und viel Glück die ver­schlüsselten Infor­mationen wieder zugäng­lich gemacht werden können.

    Neues Update-Modell für SharePoint Server 2016 mit Auswirkungen auf Support

    Microsoft SharePoint Server 2016 mit neuer Update-StrategieDen Update-Mecha­nismus bei SharePoint Server 2016 hat Microsoft modifi­ziert. So gibt es keine Service-Packs mehr. Statt­dessen werden monat­liche kumu­lative Public Update Builds bereit­gestellt. Diese er­scheinen bis zum Ende des Main­stream-Support-Zeit­raumes. Betroffen sind SharePoint Server 2016 Standard und Enterprise.

    SSL-Verschlüsselung: Server für Unified Communications absichern

    SSL-VerbindungEs ist heutzutage üblich, den HTTP-Verkehr mittels SSL zu schützen. Zwar lässt sich dieser Krypto-Stan­dard schnell und einfach ein­richten, aber es wird oft­ über­sehen, dass er nicht sicher ist, wenn man veraltete Versionen oder eine schwache Verschlüs­selung nutzt.

    Praxis: Die Schadsoftware WannaCry erkennen und abwehren

    600 Dollar sollen Opfer der Ransomware WannaCry für einen Entschlüsselungscode für Daten auf Festplatten und SSD zahlen.Der welt­weite Angriff mit der Erpresser-Software "WannaCry" auf Windows-Rechner ist noch nicht vorbei. Es dürfte sich um eine der größten Attacken auf IT-Systeme handeln, die bis­lang statt­fand. Das IT-Sicher­heits­haus Fidelis Cybersecurity hat Tipps zusammen­ge­stellt, mit denen sich die Schad­software neu­trali­sieren lässt.

    Bildschirm sperren mit Gruppenrichtlinien, Dynamische Sperre in Windows 10

    Bildschirm entsperren in Windows 7Möchte man den unbe­fugten Zugriff auf PCs ver­hindern, wenn Benutzer ihren Arbeits­platz ver­lassen, dann hilft die zeitge­steuerte Sperre des Bild­schirms. Windows 7 benö­tigte dafür noch 4 Einstel­lungen in den Gruppen­richt­linien, ab der Version 8 ist es nur mehr eine. Unter Windows 10 1703 kommt eine weitere Option hinzu.

    Seiten