SSO

    vCenter verknüpfen: Enhanced vs. Embedded Linked Mode, externer oder eingebetteter PSC

    Enhanced Linked Mode in vCenter 6.xZu den Neuerungen von vSphere 6.7 zählt der Embedded Linked Mode, ein Bereit­stellungs­modus für vCenter. Er ist auch in der Version 6.5 U2 verfügbar und ver­spricht Ein­sparungen bei der Anzahl von Knoten und vereinfacht Multi-Site-Setups. Dieser Beitrag erklärt die Optionen zur Verknüpfung von vCenter.

    Technisches Webinar: Passwort-Reset und Konto-Entsperrung an Benutzer delegieren, AD-Kennwörter mit anderen Systemen synchronisieren

    ADSelfService PlusAnwender sind aus dem Web ge­wohnt, dass sie ein neues Kenn­wort ver­geben können, wenn sie das alte ver­gessen haben. ADSelfService Plus bringt solchen Kom­fort in die Unter­nehmen und erlaubt Mitarbeitern zudem, ihre per­sön­lichen Infos im AD zu ändern. Neue AD-Passwörter synchronisiert das Tool mit anderen Systemen.

    ADSelfService Plus: Passwort zurücksetzen, Konto entsperren, Infos im AD aktualisieren

    Passwort zurücksetzenVergessene Kennwörter sind nach wie vor der häufigste Grund für Anrufe beim Helpdesk. Mit dem richtigen Tool lassen sich aber ein Password-Reset, das Entsperren von Konten oder Aktualisieren der persönlichen AD-Informationen an Benutzer delegieren. Gute Produkte erhöhen dabei noch die Passwort-Sicherheit.

    MobileIron führt Single-Sign-on für mobile Apps ein

    MobileIron integriert eine Single-Sign-on-Funktion in MobileIron Access.Einen sicheren Zugriff auf Cloud-Dienste von mobilen Apps aus ermöglicht eine Single-Sign-on-Funktion (SSO) von MobileIron. Nach Angaben des Herstellers handelt es sich um die erste SSO-Lösung für "native" mobile Anwendungen.

    Azure Active Directory: Anwendungen zuweisen, SSO konfigurieren

    Apps auf Microsoft AzureDer Admini­strator von Azure AD kann den Zu­gang zu Cloud-Appli­kationen wie Microsoft Dynamics pro User freischalten. Alle solcher­art zuge­wie­senen Apps werden für die Benutzer dann über ein Web-Portal bereit­gestellt. Nach der Konfi­gu­ration von Single Sign-on erfolgt die An­meldung an der Anwen­dung automa­tisch.

    Azure Active Directory im Überblick: SSO, Sync, Management, Versionen

    Azure Active DirectoryDas Azure Active Directory (AAD) dient wie Windows Server Active Directory der Authenti­fizierung und der Verwal­tung von IT-Ressourcen. Es verein­facht das Management von Hybrid Clouds, wenn sich Benutzer für SaaS am AAD anmelden können. Vorhandene Objekte aus dem On-Premises-Verzeich­nis lassen sich mit der Cloud-Variante synchro­nisieren.

    VMware vCenter 6.0: vollwertiges vCSA, SSO in Platform Services Controller

    vCenter Server ApplianceVMware ließ vCenter in vSphere 6.0 einige wesentliche Neuer­ungen angedeihen. Dazu gehört eine weitere Aufwertung des Linux-basierten vCenter Server Appliance (vCSA), das nun in fast allen Belangen mit vCenter unter Windows gleichzieht. Neu ist zudem der Platform Services Controller, in dem sich alle Security-Komponenten von vCenter versammeln.

    SSO mit Active Directory in CommuniGate Pro konfigurieren

    Single-Sign-on (SSO)Microsofts Active Directory als das marktführende Verzeichnissystem dient vor allem der zentralen Verwaltung und Authentifizierung von Benutzern. Dementsprechend bieten viele Applikationen eine AD-Integration, um die Pflege redundanter User-Daten zu vermeiden. Das Messaging-System CommuniGate Pro beschreitet für Single-Sign-on einen Mittelweg zwischen AD-Anbindung und eigener User-Datenbank.

    Single-Sign-on (SSO) für Terminal-Server 2012 (R2) konfigurieren

    Sign-Sign-on über den RDP-ClientAuch wenn man von einem PC, der Mitglied in einer Windows-Domäne ist, auf einen RD Session Host zugreifen möchte, dann muss man stan­dard­mäßig seine Anmeldedaten erneut eingeben. Dieses Verhalten lässt sich mit RDP-8-Clients und Windows Server 2012 (R2) wesentlich einfacher ändern als in der Vergangenheit.

    Ersatz für Forefront TMG: KEMP bringt Edge Security Pack

    KEMP Technologies, ein Hersteller von Load-Balancing-Lösungen mit Schwer­punkt auf Microsoft-Server, erweitert seine LoadMaster-Systeme um Security-Funktionen. Diese sollen Forefront Threat Management Gateway, das Microsoft im letzten Jahr vom Markt nahm, als Reverse Proxy ersetzen.

    Seiten