Storage

    Deduplizierung in Windows Server 2012: Konfiguration und Limitierungen

    Daten-DeduplizierungWindows bietet schon länger die Möglichkeit, die Daten in Verzeichnissen oder auf ganzen Volumes zu komprimieren. Eine noch höhere Verdichtung erzielt die Komprimierung in Kombination mit Deduplizierung, so dass sich dieses Verfahren bei SANs oder Backup-Lösungen längst zum Standard entwickelt hat. Windows Server 2012 unterstützt jetzt ebenfalls die Deduplizierung von Daten. Bei ihrer Nutzung muss indes mehr bedacht werden als bei der bloßen Komprimierung.

    Vollständige PowerShell-Referenz für Microsoft Teams als kostenloses PDF

    Microsoft Teams PowerShellEine Colla­boration-Lösung wie Microsoft Teams bietet den Benutzern normaler­weise genügend Spiel­raum, um ihre Umgebung selbst zu orga­ni­sieren. Dennoch bleiben der IT einige admini­strative Auf­gaben. Viele davon betreffen Bulk-Operat­ionen oder wieder­­kehrende Tätig­keiten, die sich am besten mit PowerShell erledigen lassen.

    Citrix XenServer 6.1: die neuen Funktionen im Überblick

    Logo XenServerKurz nachdem Marktführer VMware die Version 5.1 von vSphere veröffentlichte und Microsoft mit Windows Server 2012 seine Virtuali­sierungs­tech­nik eine großen Schritt voranbrachte, zieht Citrix nun mit XenServer 6.1 nach. Zu den wichtigsten Neuerungen der Software zählen XenMotion ohne Shared Storage, Storage XenMotion als Pendant zu Storage vMotion von VMware, zahlreiche Erweiterungen beim Networking sowie ein neuer Installationsmechanismus für die XenServer Tools in Windows-Gästen.

    Storage Spaces einrichten in Windows Server 2012

    Storage SpacesWindows 8 und Server 2012 führen ein neues Feature namens Storage Spaces (auf Deutsch Speicherplätze oder Virtuelle Datenträger) ein, das verschiedene Laufwerke zu einem Pool zusammenfassen und darauf aufbauend virtuelle Volumes einrichten kann. Diese Virtualisierung von lokalen Disks kombiniert die Eigenschaften von Software-RAID mit Thin Provisioning und Überbuchung von Speicherkapazität.

    Netgear ReadyNAS: PCs, Macs und Mobilgeräte synchronisieren

    Netgear hat Version 5.3.6 der Firmware RAIDiator für seine Network-Attached-Storage-Systeme (NAS) der Reihe ReadyNAS herausgebracht. Die Software ist für die NAS-Speicher-Geräte der Reihe ReadyNAS Duo 2 und ReadyNAS NV+ vorgesehen. Beide erfreuen sich bei Anwendern großer Beliebtheit. Laut der Marktforschungsgesellschaft Gartner ist Netgear bei NAS-Systemen für kleinere Unternehmen der führende Anbieter, was die Zahl der verkauften Geräte betrifft.

    Seagate Barracuda ST1000DM003: Firmware-Update und Festplatte klonen

    Die Seagate ST1000DM003 ist eine SATA-Festplatte mit 7200 RPM und 64 MB Cache, die eine gute Performance bietet. Sie eignet sich dafür, ältere PCs durch einen HD-Tausch auf Trab zu bringen oder einfach als Ersatz für zu klein gewordene Laufwerke. Allerdings hat die Platte aus der Barracuda-Serie gelegentlich einige Macken, vor allem im Zusammenspiel mit AMD-Chipsätzen. Für die Datenübernahme von vorhandenen Disks bietet Seagate eine kostenlose OEM-Version von Acronis True Image an.

    Windows Storage Server 2012: Betriebssystem für NAS und SAN

    Über das neue Storage-Management-API lassen sich externe Speichersysteme und von Windows erzeugte Storage-Pools verwalten.Besondere Fortschritte kann Windows Server 2012 bei den Storage-Funktionen vorweisen. Die zahlreichen Neuerungen kommen auch dem Storage Server 2012 zugute, der wie bisher den Hardware-Partnern von Microsoft vorbehalten bleibt, um damit NAS- und SAN-Komplettlösungen zu erstellen. Anlässlich der Freigabe machte Microsoft das Betriebssystem allen Interessierten in Form von Evaluation Editions zugänglich.

    StarWind iSCSI SAN 6.0: 3-Node-HA, WAN-Replikation, ESX-Backup

    StarWind Software kündigte die Version 6.0 seiner Speicher-Lösung iSCSI SAN an. Sie stellt auf Basis von Windows Server ein Shared Storage bereit, das sich gleichzeitig als SAN auf Blockebene und als NAS über die Dateisysteme NFS und SMB/CIFS ansprechen lässt. Die neue Version unterstützt Cluster mit 3 Knoten, kann Daten asynchron zu einer DR-Site replizieren und bietet ein Plugin für das Backup von virtuellen Maschinen unter VMware.