Storage

    Rubrik schützt Applikationen auf AWS und Azure

    Rubrik Edge - Software-Appliance für NiederlassungenDas Cloud-Daten­manage­ment von Rubrik steht nun auch als Software-Instanz auf den Amazon Web Services und Microsoft Azure zur Verfügung. Zu den Services zählen das Sichern, Wieder­herstellen und Replizieren von Daten und Funktionen für das Disaster Recovery.

    Kostenloses Shared Storage für Hyper-V und ESXi mit StarWind Virtual SAN Free

    StarWind Virtual SAN FreeStarWind VSAN fasst ähnlich wie Storage Spaces Direct oder VMware vSAN lokale Lauf­werke eines Server-Clusters zu einem hoch­verfüg­baren (HA) "Pool" zusammen. Dieser dient Virtua­lisierungs-Hosts oder Anwen­dungen als Shared Storage. Die Free Edition bietet fast alle Features der Voll­version und darf pro­duktiv eingesetzt werden.*

    Quantum StorNext 6 mit erweitertem Daten-Management

    Quantum StorNext 6 - Verteilte Datenarchivierung in der Cloud, hier AWSMit StorNext 6 hat Quantum eine neue Version seines Datei­systems ange­kündigt. Sie bietet erweiterte Daten­management-Funktionen für die Storage-Systeme des Her­stellers. dazu zählen Flash- und Festplatten-basierte Speicher­systeme, außerdem Tape-Kompo­nenten und Cloud-Storage-Ressourcen.

    VMware stellt Version 6.6 von VMware vSAN vor

    VMware vSan 6.6 - Lokale SchutzfunktionMit etlichen Erweiterungen präsentiert sich Version 6.6 der Software-Defined-Storage-Lösung (SDS) VMware vSAN. Zu den wichtigsten Neuer­ungen zählt Data at Rest Encryption (DARE) für die HCI-Lösung (Hyper-Converged Infra­structure) von VMware.

    Pure Storage mit NVMe-Flash-Array für Unternehmen

    Pure Storage - All-Flash-Storage jetzt mit NVMePure Storage hat seine Reihe von Speicher­systemen mit Flash-Speicher um das High-End-Modell FlashArray//X erwei­tert. Es ist kom­plett mit schnellen NVMe-Speicher­modulen (Non-Volatile Memory Express) ausge­stattet.

    Azure Stack: Die Microsoft-Cloud im eigenen Rechenzentrum

    Azure StackAzure Stack stellt die meisten IaaS- und PaaS-Dienste aus der Microsoft-Cloud im Rechen­zentrum der Unter­nehmen bereit. Dieses Konzept soll gleich mehrere Vor­teile bieten: Die Anwender behalten Hoheit über ihre Daten, können mit geringen Laten­zen im Netz­werk rechnen und Work­loads aufgrund der gleichen tech­nischen Basis zwischen der Private und Public Cloud verschieben.

    Buffalo Technology stellt Network Switches für 2,5 bis 10 Gigabit vor

    Der Buffalo BS-MP2008 mit 8 Ports und Unterstützung von Ethernet mit 2,5 und 5 GBit/s sowie 10 GBit/sFür Datenraten von 2,5 GBit/s sowie 5 und 10 GBit/s sind die Layer-2-Netz­werk-Switches der Reihe BS-MP20 von Buffalo ausgelegt. Die Sys­teme kosten weniger als 1.000 Euro und zielen vor allem auf mittel­ständische Firmen.

    Simplivity 380: Hyperconvergence auf HPE-Servern

    HPE Simplivity 380 mit Omnistack - eine hyperkonvergente ApplianceMit HPE Simpli­vity 380 hat HP Eneter­prise eine hyper­konver­gente Infra­struktur (HCI) ange­kündigt. Das System besteht aus Servern der Reihe Proliant und Simpli­vity Omni­stack, das HPE kürzlich gekauft hat. Die Lösung vereint Compute und Storage auf der gleichen Hardware.

    CeBIT: Datacore zeigt die Storage-Plattform Lenovo DX8200D

    Die Storage-Server der Reihe Lenovo DX8200D mit  SANsymphony-Software von Datacore Der Storage-Spezialist Datacore zeigt auf der diesjährigen CeBIT (Halle 2, Stand A44) neben anderen Storage-Lösungen die Plattform Lenovo DX8200D "Powered by Datacore".

    rapidCore-M: Hoch verfügbares Storage-System für kleine Unternehmen

    N-TEC rapideCore-M mit SANsymphony-V-Software Der Storage-Spezialist N-TEC hat mit dem rapidCore-M ein hoch verfüg­bares Storage-System auf Basis der SANsymphony-V-Software von Data­core vorge­stellt. Es besteht aus zwei unab­hängigen Sys­temen in einem Chassis, deren Daten ge­spiegelt werden.

    Seiten