System Center

    vSphere 5.1 versus Hyper-V 2012: Features, Editionen und Preise

    Die Komplexität der führenden Virtualisierungssysteme, ihr Vertrieb in schwer vergleichbaren Editionen sowie die Marketing-Desinformationen der Hersteller machen es schwer, die Produkte gegenüberzustellen. Das Online-Tool Virtualization Matrix von Andreas Grothe ist dabei eine große Hilfe. In seiner aktuellsten Ausführung berücksichtigt es vSphere 5.1 und Hyper-V 2012 inklusive System Center VMM 2012 SP1.

    System Center 2012 SP1: Support für Windows 8 und Server 2012

    Microsoft gab die Beta für das Service Pack 1 von System Center 2012 frei. Es handelt sich dabei keineswegs um die üblichen kumulierten Patches, sondern um ein Upgrade, das erst die Verwaltung von Windows 8 und Server 2012 inklusive des neuesten Hyper-V erlaubt. Darüber hinaus lässt es die Verwendung von SQL Server 2012 zu. Die finale Version des SP1 soll im 4. Quartal erscheinen.

    Vergleich: Tools für das Management von VMware und Hyper-V

    Tools für das Management von VMware und Hyper-V im VergleichScott Lowe veröffentlichte auf VirtualizationAdmin.com einen Feature-Vergleich für Tools zur Verwaltung virtueller Infrastrukturen. Er berücksichtigte dabei sowohl die Produkte der Plattformanbieter VMware und Microsoft als auch von Drittherstellern wie Quest, Veeam und SolarWinds.

    Windows 8 RT mit eingeschränkten Business-Funktionen

    Windows 8 RT: Benutzeroberfläche eines App-StoresWie berichtet, wird Microsoft Windows 8 in vier Versionen auf den Markt kommen. Eine davon namens RT ist für Tablet-Rechner mit ARM-Prozessoren vorgesehen.

    Windows Intune: AD-Synchronisierung, Mobile Device Management

    Intune: Core-Funktionen, Mobile Device Management, User-zentriertMicrosoft bereitet das nächste Update seines Cloud-basierten System-Managements Windows Intune vor. Zu den wesentlichen Neuerungen gehören die Synchronisierung eines lokalen Active Directory mit dem Azure-Verzeichnis, das Management mobiler Geräte (MDM), überarbeitete Konsolen für die Administration von PCs und Benutzern sowie für das Intune-Konto. Hinzu kommen Features zu besseren Nutzung von Bandbreiten sowie eine flexiblere Verwaltung von Benutzer- und Computer-Gruppen.

    Veeam: kostenloses Management Pack für VMware und SCOM 2012

    Rechtzeitig zur offiziellen Marktfreigabe von System Center 2012 kündigte Veeam eine kostenlose Version seines Management Packs für VMware an. Die Software verfügt über den vollen Funktionsumfang der kostenpflichtigen Ausführung, ist aber auf die Verwaltung von Server mit insgesamt 10 Sockeln beschränkt.

    SCSM 2012: Service-Katalog, Data Warehouse, Release-Management

    Logo System Center Service ManagerMit dem System Center Service Manager 2010 stieg Microsoft erst relativ spät in den Markt für das Incident-, Change- und Configuration-Management ein. Mit dem SCSM 2012 steht nun das zweite Release der Software an. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen die Unterstützung für das Service-Request- und das Release-Management sowie neue Analyse- und Reporting-Funktionen auf Basis von OLAP Cubes aus dem SQL Server. Hinzu kommt eine engere Integration mit dem Virtual Machine Manager 2012 und dem Orchestrator 2012 (ehemals Opalis).

    System Center Advisor für Windows und SQL Server verfügbar

    Microsoft gab die allgemeine Verfügbarkeit von System Center Advisor bekannt. Es handelt sich dabei um einen auf Azure gehosteten Cloud-Service, der Konfigurationen von Windows Server und SQL Server überwacht und den Administrator auf mögliche Probleme und Konflikte hinweist.

    System Center 2012: Editionen, Lizenzierung und Preise

    System Center 2012Microsoft positioniert System Center in der Version 2012 als Management Suite, deren Produkte für das Server-Management nur noch im Paket erhältlich sind. Der Hersteller verspricht als Ergebnis dieses Bundlings eine einfachere Lizenzierung der Tools, auch wenn die neuen Bedingungen keineswegs trivial sind. Die geänderte Vermarktung von System Center 2012 als Paket im Rahmen der Private-Cloud-Initiative richtet sich vor allem gegen VMware.

    App Controller: Self-Service auf Basis von VMM 2012 und Azure

    Microsoft hatte Anfang des Jahres unter dem Codenamen Concero ein neues Self-Service-Portal für Cloud-Anwendungen angekündigt. Die Software heißt mittlerweile System Center App Controller und liegt als Betaversion vor. Nach den anfangs spärlichen Informationen lässt sich nun erkennen, für welche Aufgaben das Tool gedacht ist.

    Seiten