Tools

    Mit FlexNet Manager VMware-Lizenzen managen

    Flexera Software hat mit FlexNet Manager for VMware eine Softwarepaket vorgestellt, mit dem sich der "Software-Lizenzdschungel" in VMware-Umgebungen in den Griff bekommen lässt, Stichwort Optimierung der Softwarelizenzierung. Die neue Lösung ist Teil der FlexNet Manager Suite for Enterprises. Sie ermöglicht eine automatisierte Inventarisierung von VMware-Produkten und die Abstimmung mit den Lizenzbedingungen von VMware.

    ManageEngine mit Analysesoftware Network Defender Plus

    Auf der IT-Sicherheitsmesse it-sa, die heute (07.10.) in Nürnberg begonnen hat, stellte ManageEngine mit Network Defender Plus eine neue Sicherheitslösung vor. Sie untersucht Datenströme von Routern und Switches auf Anomalien, die Indikatoren eines Angriffs sein könnten. Bei solchen Attacken kann es sich beispielsweise um Host- oder Port-Scans, Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) oder Aktivitäten von Bot-Netzen handeln.

    PowerShell ISE: 10 Vorteile der GUI gegenüber der Kommandozeile

    PowerShell_ISEFür viele Admins ist PowerShell gleichbedeutend mit der textorientierten Eingabeaufforderung. Dabei gehört zum Lieferumfang von Windows auch eine grafische Entwicklungsumgebung namens PowerShell ISE, die einen wesentlich höheren Komfort bietet. Die folgenden 10 Features sprechen dafür, auch im interaktiven Betrieb das grafische Werkzeug der spartanischen Kommandozeile vorzuziehen.

    IT-Lifecycle-Management: Deskcenter 10 mit neuer Architektur

    Eine völlig überarbeitete Version der Deskcenter Management Suite hat Deskcenter vorgestellt. Neu in Version 10 der Suite für das IT-Lifecycle-Management und die Software-Verwaltung ist unter anderem die Integration des Moduls für die Verwaltung mobiler Endgeräte (Mobile Device Management, MDM). Dies erlaubt die automatische Inventarisierung mobiler Endgeräte wie Tablets und Smartphones.

    Kostenlose Tools für Backup und Storage von Unitrends

    Eines gleich vorweg: Die beiden kostenlosen Tools, die Unitrends vorgestellt hat, dienen nicht dazu, um Datensicherungen zu erstellen. Vielmehr ermitteln sie den benötigten Speicherplatz für Backups und verschaffen Administratoren einen Überblick über die Nutzung der Storage-Kapazitäten im Unternehmensnetz. Dadurch lassen sich Engpässe erkennen, bevor sie zu einem Problem werden.

    File-Transfer: Mit WeSendit 5 GByte kostenlos per Mail versenden

    Große Dateien per E-Mail zu versenden, klappt dank technischer Restriktionen häufig nicht. In vielen Fällen definieren Service-Provider eine Grenze für E-Mail-Attachments, die den File-Transfer limitiert, etwa 10 oder 50 MByte. Die schweizerische Plattform WeSendit erlaubt es dagegen, bis zu 5 GByte große Files per E-Mail zu verschicken, und das kostenlos und ohne Registrierung beim Anbieter.