Troubleshooting

    Whitepaper zu 24/7 IT-Support: Wo braucht man ihn, wie setzt man ihn um?

    IT-SupportDie Zeiten, in denen IT-Störungen nach Büro­schluss bis zum nächsten Arbeits­tag warten konnten, sind in vielen Bereichen vor­bei. Nach­dem der Rund-um-die-Uhr-Support mit erheb­lichem Auf­wand ver­bunden ist, stellt sich die Frage, wie man diesen bewältigt und wo man solche kurzen Reaktions­zeiten braucht.*

    Zu wenig Speicherplatz: vCenter mehr Storage zuweisen

    vCenter-DatenbankGeht der vCenter-Appliance der Fest­platten­speicher aus, dann ist schnelles Handeln angesagt, um sie funktionsfähig zu halten. Wie bei der Ver­größerung von VM-Storage üblich, muss man den neu zu­gewiesenen Speicher im Gast-OS ein­binden. Dabei lässt sich eine Downtime allerdings nicht ver­meiden.

    Vermisste E-Mails in Microsoft Exchange nachverfolgen

    E-Mail FehlerZum Alltag des Exchange-Administrators gehört es, zu ana­lysieren, ob der Empfänger eine E-Mail er­halten hat bzw. was mit ihr passiert ist, falls sie nicht zuge­stellt wurde. Bis Exchange 2013 bot die GUI dafür eine eigene Funk­tion, aber seit­her muss der Admin zu diesem Zweck auf Power­Shell zurück­greifen.

    Lösung: vMotion ist im vSphere Client ausgegraut

    VMware vMotionWenn das vMotion-Menü ausgegraut ist, dann wird häufig empfohlen, die betroffene virtuelle Maschine auszu­schalten, zu de- und wieder neu zu registrieren. Oft ist dies aber genauso wenig eine Option wie das Ent­fernen und erneute Hinzu­fügen des Hosts zum Cluster. Dieser Artikel be­schreibt eine Lösung mit MOB.

    Dateiversionsverlauf (File History): Tipps zur Fehlersuche (etwa bei Event 201)

    Backup mit File HistoryDer mit Windows 8 eingeführte Datei­versions­verlauf sichert konti­nuierlich neue oder geänderte Benutzer­dateien. Das Feature ver­weigert aber gelegent­lich ohne ersicht­lichen Grund seinen Dienst. Da es dann zumeist keine klare Fehler­meldung gibt, muss man mögliche Ursachen der Reihe nach aus­schließen.

    Updates in WSUS importieren mit Internet Explorer oder PowerShell

    Updates von Microsofts Catalog importierenMicrosoft liefert nicht alle Updates an WSUS aus, es fehlen vor allem solche, die nicht beson­ders dring­lich er­scheinen. Sie können aber von Hand in den WSUS-Server impor­tiert werden. Die auf dem Internet Explorer beruhende Methode funk­tioniert aber allzu oft nicht mehr, statt­dessen kann man zu PowerShell greifen.

    Formatierungsfehler in Microsoft Outlook bei Exchange 2016/2019 CU17 bzw. CU6

    Formatierungsfehler in OutlookDas kumulative Update (CU) 17 bzw. CU6 für Exchange 2016 respektive 2019 ver­ursacht einen lästigen Forma­tierungs­fehler in Outlook. Davon betroffen sind Elemente, welche die Benutzer zwischen Ordnern und Post­fächern ver­schieben. Dabei ersetzt der Client sämt­liche Leer­zeichen durch geschützte Leer­zeichen.

    BitLocker To Go: USB-Laufwerk lässt sich nicht verschlüsseln

    Bitlocker LaufwerksverschlüsselungWenn man ein Wechsel­laufwerk mit BitLocker To Go ver­schlüsseln möchte, dann kommt es manch­mal vor, dass in dessen Kontext­menü der Befehl zum Starten des BitLocker-Assi­stenten fehlt. Ver­sucht man statt­dessen sein Glück mit manage-bde oder Power­Shell, dann kassiert man dort eine Fehler­meldung.

    WSUS-Speicherplatz zurückgewinnen: Alte und ersetzte Updates löschen

    WSUS mit PowerShell verwaltenAbhängig von den Produkten und Klassifi­zierungen, für die man Updates bezieht, kann sich WSUS zu einem Speicher­fresser aus­wachsen. Ein manuelles Auf­räumen ist dann zu auf­wändig, und der Assi­stent für die Server­bereinigung erweist sich als zahnlos. Ein Script von der TechNet-Gallery räumt gründlich auf.

    Fehler beim Starten einer Hyper-V VM: Synthetic SCSI Controller Zugriff verweigert

    Error TeaserDas Eins­chalten oder das Zurück­holen einer virtu­ellen Maschine aus dem ge­speicherten Zu­stand kann mit dem Fehler scheitern, wonach das Konto nicht über die erfor­derlichen Berech­tigungen zum Öffnen der virtu­ellen Fest­platte ver­füge. Die Änderung der Zugriffs­rechte auf die VHD löst das Prob­lem aber nicht immer.

    Seiten