Verschlüsselung

vTPM in Hyper-V 2016 aktivieren und VM-Laufwerke mit Bitlocker verschlüsseln

Virtual TPM in Hyper-V 2016Ein wich­tiges neues Feature von Hyper-V 2016 sind Shielded VMs, welche den unbe­fugten Zu­griff auf die darin ent­hal­tenen Daten und Anwen­dungen ver­hindern. Dafür werden diese unter anderem durch BitLocker ver­schlüs­selt. Das geht auch ohne Guarded Fabric, voraus­gesetzt ein virtu­elles Trusted Platform Module (vTPM) wurde in der VM aktiviert.

Weiterlesen »

NCP optimiert Windows-VPN-Clients für das Home-Office

Der NCP Secure Entry Client - jetzt mit Homezone- und Bypass-FunktionDas Nürnberger Software-Haus NCP engineering hat seine VPN-Clients für Windows um Funk­tionen erweitert, die den Einsatz im Home Office vereinfachen sollen. Neu in der Version 10.11 sind die Funktionen "Homezone" und "Bypass". Homezone ist ein Nutzer­profil, das sich automatisch aktiviert, wenn der Benutzer im Heim­büro tätig ist. In diesem Fall modifiziert der VPN-Client die Fire­wall-Regeln.

Weiterlesen »

MobileIron führt Single-Sign-on für mobile Apps ein

MobileIron integriert eine Single-Sign-on-Funktion in MobileIron Access.Einen sicheren Zugriff auf Cloud-Dienste von mobilen Apps aus ermöglicht eine Single-Sign-on-Funktion (SSO) von MobileIron. Nach Angaben des Herstellers handelt es sich um die erste SSO-Lösung für "native" mobile Anwendungen.

Weiterlesen »

Neu in vSphere 6.5: Verschlüsselte VMs, erweitertes HA, VMFS6

VMware vSphereVMware kündigte auf der VMworld Europe die nächste Version von 6.5 an. Auch wenn es sich dabei um kein Major Release handelt, bringt es weit­reichende Änderungen in fast allen Kompo­nenten des Systems. Das gilt sowohl für den Hyper­visor, das Host- und VM-Manage­ment als auch für Storage.

Weiterlesen »

IBM mit Cloud-basiertem Object Storage für Hybrid Clouds

Anwendungsfelder des Object Storage Service (COS) von IBMUm bis zu 25 Prozent geringere Kosten als bei ähn­lichen Diensten ver­spricht IBM mit dem neuen Cloud Object Service (COS). Das Soft­ware-as-Service-Angebot ist für Unter­nehmen mit Hybrid-Cloud ausgelegt, die Daten sowohl im eigenen Datac­enter als auch in der IBM-Cloud speichern wollen.

Weiterlesen »

Microsoft lanciert Azure Information Protection

Microsoft Azure Information Protection - Die Zugriffrechte externer Nutzer lassen sich granular steuern.Nach einer rund dreimonatigen Testphase hat Microsoft die finale Version von Microsoft Azure Information Protection (AIP) vorgestellt. Der cloudbasierte Service ermöglicht es, den Zugriff auf Daten zu steuern und abzusichern. Das funktioniert unabhängig davon, wo die Daten gespeichert sind und mit sie "geteilt" werden.

Weiterlesen »

Symantec erweitert Endpoint Protection aus der Cloud

Symantec Endpoint Protection Cloud - Auf einem Dashboard sind die wichtigsten Daten zum Status von Endgeräten zu sehen.Den Schutz von Endgeräten in Unternehmen mit bis zu 1000 Beschäftigten übernimmt Symantec Endpoint Protection Cloud (SEP Cloud). Wie die Produkt­bezeichnung bereits andeutet, handelt es sich um eine Cloud-gestützte Lösung für den Schutz von bis zu fünf Endgeräten pro Mitarbeiter.

Weiterlesen »

File-Transfer: Ipswitch MOVEit mit "Complete"-Version

Ein Bestandteil von MOVEit Complete ist "Automation" für Vereinfachung von Workflows.Für Anwen­der mit hohen Sicher­heits­anfor­derungen ist die File-Transfer-Lösung MOVEit von Ipswitch ausgelegt. In MOVEit Complete hat der Her­steller ein Gateway sowie Analytics-Funktionen inte­griert. De facto handelt es sich dabei um ein Bundle mehrerer MOVEit-Produkte, die auch separat erhältlich sind (siehe hier).

Weiterlesen »

Mit ManageEngine SSH-Schlüssel automatisch verwalten

ManageEngine Key Manager Plus - Die Testversion ist für das Management von 100 Keys ausgelegt.Mit Key Manager Plus von ManageEngine lassen sich SSH-Schlüssel und SSL-Zertifikate zentral verwal­ten. Die Lösung wird über das Web bereit­gestellt. Dadurch lassen sich Sicher­heits­probleme und Verstöße gegen Compliance-Vorgaben vermeiden.

Weiterlesen »

Elcomsoft Password Recovery für Macs und Amazon-Coud

Elcomsoft Distributed Password Recovery nutzt Gaming-Grafikkarten und die Cloud für das "Knacken" von Passwörtern.Elcomsoft hat ein Update für Distributed Password Recovery (EDPR) bereitgestellt. Mit der Software können IT-Sicherheits­experten und Forensik-Spezialisten Passwörter "knacken" und verschlüs­selte Daten-Volumes zugänglich machen. Das hat nichts mit Schnüffel-Praktiken zu tun, sondern kann beispiels­weise notwendig sein, um Beweise für uner­laubte Aktivi­täten von Mitar­beitern zu sichern.

Weiterlesen »