VMware Player

    VMware Workstation und Player 12.5: Support für Windows 10 1607

    VMware Workstation Pro und Player 12.5VMware kündigte Updates für seine Client-Hypervisor an. Für Windows erschien die Version 12.5 von Work­station Pro und Player, für den Mac die 8.5 von Fusion und Fusion Pro. Neben Bug­fixes können die neuen Releases als wesent­liche Neuerung nur die Unter­stützung für die aktu­ellen Microsoft-Betriebs­systeme vorweisen.

    VMware Horizon Flex: lokale, zentral verwaltete virtuelle Desktops

    Logo VMware PlayerVMware kündigte auf der VMworld in Barcelona ein neues Produkt namens Horizon Flex an. Damit lässt der Hersteller das Konzept lokaler, aber zentral administrierbarer virtueller Desktops wiederaufleben, das er bereits früher verfolgt hat. Als Basis dienen vorhandene Produkte wie VMware Player und Mirage.

    VMware veröffentlicht Workstation 11 und Player 7 Pro

    VMware Workstation 11 und Player 7 ProRund ein halbes Jahr nach dem Erscheinen der Technology Preview stellt VMware die Workstation 11 und den davon abgeleiteten Player 7 fertig. Als wichtigste Neuerungen nennt der Hersteller die Unterstützung für die aktuellsten Betriebssysteme, höhere (Grafik-)Performance und die Management-Funktionen für vCloud Air.

    Android 4.4 (KitKat) unter VMware Workstation und Player installieren

    Android 4.4 KitKatGoogles Betriebssystem Android x86, das primär für Netbooks und Tablets gedacht ist, liegt aktuell als RC1 der Version 4.4 (Codename KitKat) vor. Wenn man es ausprobieren möchte, dann benötigt man dafür keine eigene Hardware, sondern kann es in einer VM installieren. Bei ihrer Konfiguration müssen allerdings ein paar Einstellungen manuell nachjustiert werden.

    FAQ: XP-Modus unter Windows 8 verwenden

    Der XP-Modus unter Windows 8 erfordert erneute Aktivierung.Microsoft stellt Anwendern von Windows 7 Pro, Ultimate und Enterprise den so genannten XP-Modus zur Verfügung, um dort die Weiternutzung alter Anwendungen zu erleichtern. Diese Migrationshilfe ist für Windows 8 aber nicht mehr vorgesehen. Wer beim Upgrade auf das neueste Betriebssystem seine virtuelle XP-Umgebung aus Windows 7 mitnehmen möchte, trifft auf erhebliche technische und lizenzrechtliche Hürden. Die folgende FAQ zeigt, welche Möglichkeiten für den XP-Modus unter Windows 8 bestehen.

    VMware Workstation und Player: Bridged Network reparieren

    Fehler: "The network bridge on device VMnet0 is temporary down because the bridge ethernet interface is down"Wenn man unter VMware Workstation oder VMware Player einen Netzwerkadapter für eine virtuelle Maschine als Bridged konfiguriert, dann kann folgende Fehlermeldung auftreten: "The network bridge on device VMnet0 is temporarily down because the bridge Ethernet interface is down". In den meisten Fällen hilft die Neukonfiguration der virtuellen Netzwerke.

    VMware Workstation 9: Support für Windows 8, Hyper-V, VM im Browser

    VMware WorkstationVMware veröffentlichte die Technology Preview 2012 seiner Workstation, die als Version 9 auf den Markt kommen wird. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die offizielle Unterstützung für Windows 8 und Server 2012, eine leistungsfähigere Grafikkomponente, besserer Support für verschachtelte Virtualisierung (ESXi, Hyper-V) sowie der Fernzugriff auf VMs via Web-Browser.

    Windows in UEFI-VM unter VMware Workstation installieren

    UEFI-Boot-ManagerNeue Computer sind statt mit dem veralteten BIOS immer öfter mit UEFI-Firmware ausgerüstet. Sie überwindet einige wesentliche Beschränkungen des Oldtimers und führt unter anderem zu einem schnelleren Boot-Vorgang des Systems. Diese Vorzüge kann man sich auch in einer virtuellen Maschine zunutze machen, und zwar auch dann, wenn der Host-Rechner noch mit einem BIOS ausgestattet ist.

    VMware Tools unter Windows Server Core installieren

    Die Installation der VMware Tools führt nicht nur zu höherem Benutzerkomfort, weil sie in der VMware Workstation oder im Player das Copy & Paste zwischen Host und Gast unterstützen oder dafür sorgen, dass der Mauszeiger nicht mehr im Gastfenster gefangen ist. Wichtig sind sie besonders zur Steigerung der VM-Performance. Allerdings kann unter Server Core auch die Installation der VMware Tools komplizierter sein als unter einer Vollinstallation von Windows Server.

    Alt-TAB in VMs unter VMware, Hyper-V, Virtual PC und VirtualBox

    Wenn man einen Desktop auf einem Desktop darstellt, dann kommt es zu Konflikten zwischen systemweit gültigen Tastenkombinationen, denn sie können von beiden Instanzen des Betriebssystems beansprucht werden. Das gilt sowohl für ein entferntes Windows, auf das man via Remotedesktop zugreift, als auch für lokal bereitgestellte VMs. Jede Plattform bietet eigene Lösungen, um die Rivalität um Tastenkombinationen zu steuern.

    Seiten