VMware Workstation

    VMware Workstation 14 läuft nach Update nicht mehr auf Windows 10

    VMware Workstation Pro und Player 12.5Nach der Instal­lation von Update KB4517211, welches die Build-Nummer von Windows 10 auf 18362.387 erhöht, läuft die Version 14 oder älter von VMware Workstation und Player nicht mehr. Ursache dafür ist ein neuer Ein­trag in der Kompa­tibilitäts­daten­bank, den man mit Hilfe des ADK be­seitigen kann.

    VMware Workstation: Kostenloses Update auf Version 15.5, Koexistenz mit Hyper-V

    VMware Workstation 15.5 und Fusion 11.5VMware kündigte auf der VMworld die Work­station 15.5 und Fusion 11.5 an. Beide werden für An­wender auch älterer Ver­sionen kosten­los ver­fügbar sein. Eine nächste, für 2020 erwartete Aus­führung der Work­station soll sich auch dann nutzen lassen, wenn Hyper-V in Windows 10 akti­viert wurde.

    VMware Workstation und Player: Installation der VMware Tools ist ausgegraut

    VMware Tools SetupDie Instal­lation der VMware Tools im Gast­betriebs­system ist prak­tisch unum­gänglich, wenn man sich nicht mit einem misera­blen Benutzer­erlebnis zu­frieden geben möchte. Normaler­weise stößt die VMware Work­station diesen Vor­gang selbst an. Wenn das aber nicht klappt, muss man die Instal­lation selbst in Gang bringen.

    VMware Workstation Pro 15: DirectX 10.1, USB Auto Connect, neue Ansicht für ESXi-Hosts/Cluster

    VMware Workstation und PlayerVMware gab die Verfüg­barkeit der VMware Work­station Tech­nology Preview 2018 bekannt. Zu den wichtig­sten Neuer­ungen der kom­men­den Version 15 zählen gra­fische Verbes­serungen durch DirectX 10.1 und auto­matische DPI-Anpassung. Hinzu kommt ein erwei­tertes Manage­ment von VMs unter ESXi.

    vCenter Server Appliance (vCSA) 6.5 in VMware Workstation installieren

    VMware PhotonBeim produk­tiven Einsatz wird man vCenter Server Appliance in einer VM auf ESXi aus­führen. Für ein Lab auf Basis von VMware Work­station bzw. Fusion bietet es sich jedoch an, die vCSA-VM direkt dort zu starten und nicht auf einem virtualisierten ESXi. Die Installation des Appliance läuft dann anders ab als für ESXi.

    VMware Workstation 14: Netzwerklatenz simulieren, ESXi- und vCSA-Integration, Secure Boot

    VMware WorkstationDie neueste VMware Work­station liegt derzeit als Tech Preview 2017 vor und wird im Lauf des Jahres voraus­sichtlich als Version 14 erscheinen. Zu den wichtig­sten Neuerungen zählen eine engere Inte­gration mit vSphere, mehrere Verbes­serungen beim Management virtueller Netz­werke oder die Unter­stützung von Hyper-V-basierten Sicherheits­funktionen.

    VMware Workstation und Player 12.5: Support für Windows 10 1607

    VMware Workstation Pro und Player 12.5VMware kündigte Updates für seine Client-Hypervisor an. Für Windows erschien die Version 12.5 von Work­station Pro und Player, für den Mac die 8.5 von Fusion und Fusion Pro. Neben Bug­fixes können die neuen Releases als wesent­liche Neuerung nur die Unter­stützung für die aktu­ellen Microsoft-Betriebs­systeme vorweisen.

    vCenter Server Appliance (vCSA) 6.0 in VMware Workstation installieren

    Das DCUI von vCSA 6.0Das vCSA 6.0 wird standardmäßig nicht als OVA importiert, sondern als ISO heruntergeladen und von Grund auf installiert. Das Setup unterstützt jedoch nur die Einrichtung auf einem ESXi-Host. Ein Betrieb unter der Workstation ist aber dennoch möglich, für die Bereitstellung bieten sich zwei Varianten an.

    Vergleich: Windows 10 Hyper-V, VMware Workstation 11 und VirtualBox 5

    Hyper-V, VMware Workstation und VirtualBox im VergleichDie drei wichtigsten Hypervisor für den Desktop liegen seit Kurzem in neuen Versionen vor. Nach­dem die VMware Workstation als funktions­reichstes Produkt nur wenige Neuerungen erhält, können Hyper-V und VirtualBox etwas Boden gut machen. Hyper-V holt seinen Rückstand bei der Bediener­freund­lichkeit jedoch nicht auf.

    Mehrere VMDK-Dateien zu einem virtuellen Laufwerk zusammenfassen

    VMDK-Größe im vSphere ClientDie Desktop-Produkte VMware Workstation, Fusion und Player können virtuelle Laufwerke in mehrere VMDK-Dateien aufteilen. Wenn man sich beim Anlegen einer VM unversehens für diese Option entschieden hat, dann kann man die VMDKs nachträglich wieder über die Kommandozeile zusammen­führen.

    Seiten