VPN

    InvizBox Go baut anonyme Internet-Verbindungen über WLAN auf

    Die InvizBox Go sichert den WLAN-Datenverkehr und lässt sich als Ladestation für Mobilgeräte einsetzen.Eine sichere und auf Wunsch anonymi­sierte Internet-Verbin­dung via WLAN stellt die InvizBox Go von InvizBox Ltd. her. Das System der iri­schen IT-Security-Firma wurde mittels Crowd­funding finan­ziert. Die Box hat das Format einer Brief­tasche (65 x 4,2 x 2,5 cm und 118 g).

    NCP optimiert Windows-VPN-Clients für das Home-Office

    Der NCP Secure Entry Client - jetzt mit Homezone- und Bypass-FunktionDas Nürnberger Software-Haus NCP engineering hat seine VPN-Clients für Windows um Funk­tionen erweitert, die den Einsatz im Home Office vereinfachen sollen. Neu in der Version 10.11 sind die Funktionen "Homezone" und "Bypass". Homezone ist ein Nutzer­profil, das sich automatisch aktiviert, wenn der Benutzer im Heim­büro tätig ist. In diesem Fall modifiziert der VPN-Client die Fire­wall-Regeln.

    MobileIron führt Single-Sign-on für mobile Apps ein

    MobileIron integriert eine Single-Sign-on-Funktion in MobileIron Access.Einen sicheren Zugriff auf Cloud-Dienste von mobilen Apps aus ermöglicht eine Single-Sign-on-Funktion (SSO) von MobileIron. Nach Angaben des Herstellers handelt es sich um die erste SSO-Lösung für "native" mobile Anwendungen.

    Remote Access: Bittium mit sicherem Fernzugriff und Monitoring

    Bittium SafeMove Mobile Access baut IPsec-Tunnel zwischen Mobilgeäten und Firmenetz auf.In Finnland zuhause ist Bittium, bis zu seiner Umbennung vor einem Jahr hieß es Elektrobit. Das Unternehmen hat mit Bittium

    Remote Access: SonicWall optimiert Schutz von Remote-Anwendern

    Die Security-Sparte von Dell hat eine neue Ausgabe der Secure-Mobile-Access-Plattform (SMA) 100 vorgestellt. Die Appliance mit der OS-Version 8.5 steht entweder als physisches System oder in Form einer Virtual Machine zur Verfügung. Mit ihr sollen vor allem kleinere und mittel­ständische Unter­nehmen in die Lage versetzt werden, SSL-VPN-Zugänge einzurichten.

    NCP mit Version 4.0 von Secure Enterprise Management

    Der Nürnberger VPN-Spezialist NCP hat Ausgabe 4.0 seines VPN-Management-Pakets Secure Enterprise Management (SEM) herausgebracht. Wie gehabt, besteht die Lösung aus Modulen, die IT-Fachleute nach Bedarf einbinden können. So stehen nun auch Plug-ins für Windows 10 zur Verfügung.

    Stormshield mit VPN-Paket für sensible Netze

    Ein Teil des VPN-Pakets von Stormshield sind die Security-Appliances der SN-Reihe.Für IT-Umgebungen mit besonders hohen Sicherheits­anforderungen ist "Trusted VPN" von Stormshield gedacht, einem europäischen IT-Sicherheits­spezialisten. Das VPN-Paket kombiniert mehrere Security-Funktionen. Dazu zählt die Verschlüsselung

    Zscaler Private Access soll VPNs ersetzen

    Einen Ersatz für herkömmliche Virtual Private Networks hat Zscaler mit Zscaler Private Access entwickelt. Der amerikanische Anbieter will damit Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden von Unternehmen einen sicheren Zugang zu Anwendungen, Services und Daten in Corporate Networks bieten – ohne die Komplexität, die mit einem VPN verbunden ist.

    VPN-Client von NCP mit automatischer Hotspot-Anmeldung

    Die Anmeldung an öffentlichen WLAN-Hotspots erleichtert die neue Ausgabe des VPN-Clients von NPC engineering. Version 10.10. des NCP Secure Enterprise Client enthält einen "WLAN Manager". Diese Funktion ist im Prinzip ein Tool, das in ersten Schritt verfügbare Wireless LANs in der Umgebung eines Mobilgeräts identifiziert und überprüft.

    IT-Security: Fujitsu "Surient" schützt Endgeräte und Rechenzentren

    Auf seiner Hausmesse Fujitsu Forum in München hat Fujitsu mit Surient eine modulare IT-Security-Lösung vorgestellt. Einen Teil der Komponenten hatte der Hersteller bereits auf der CeBIT 2015 angekündigt. Nun folgen weitere Module. Mit dem Ansatz sollen sich laut Fujitsu ganze Datacenter absichern lassen, aber auch Endgeräte wie Notebooks und Workstations.

    Seiten