vSphere

    Veeam: Update 2 für Backup & Replication 9.5

    Veeam Backup & Replication ermöglicht das Sichern von Virtual Machines auf Tape-Laufwerken.Hunderte von Änderungen und Bug-Fixes hat Veeam nach eigenen Anga­ben in das Update 2 von Backup & Replication 9.5 einfließen lassen. Außerdem hat der Her­steller damit die Zahl der unter­stützten Platt­formen erwei­tert, unter anderem auf VMware vSAN 6.6, NetApp OnTap 9.1 und Oracle 12.2.

    Kostenloses Shared Storage für Hyper-V und ESXi mit StarWind Virtual SAN Free

    StarWind Virtual SAN FreeStarWind Virtual SAN fasst wie Storage Spaces Direct oder VMware vSAN lokale Lauf­werke eines Server-Clusters zu einem hoch­verfüg­baren Pool zusammen. Dieser dient Virtua­lisierungs-Hosts oder Anwen­dungen als Shared Storage. Die Free Edition bietet fast alle Features der Voll­version und darf pro­duktiv eingesetzt werden.*

    VMware stellt Version 6.6 von VMware vSAN vor

    VMware vSan 6.6 - Lokale SchutzfunktionMit etlichen Erweiterungen an Bord präsentiert sich Version 6.6 der Software-Defined-Storage-Lösung (SDS) VMware vSAN. Zu den wichtigsten Neuer­ungen zählt eine Sicherheits­funktion für die HCI-Lösung (Hyper-Converged Infra­structure) von VMware: DARE, sprich Data at Rest Encryption.

    Kaspersky Security for Virtualization Agentless ergänzt VMware NSX

    Kaspersky Security for Virtualization Agentless fügt zu VMware NSX Sicherheitsfunktionen hinzu.Die Sicherheits­funktionen von VMware NSX ergänzt eine über­arbeitete Version von Kaspersky Security for Virtua­lization Agent­less. Die Soft­ware schützt VMs sowie virtuelle Netzwerke, die Admini­stratoren mit der Netzwerk­virtua­lisierung vonVMware implementieren.

    VMware Tools und vHardware mit vSphere Update Manager (VUM) aktualisieren

    VMware Tools über VUM standardisierenvSphere Update Manager ver­sorgt nicht nur ESXi-Hosts mit Updates und Patches. Er aktu­ali­siert auch die VMware Tools und vHard­ware von VMs und virtu­ellen Appli­ances. Die Ver­sionen dieser Kompo­nenten gibt man über Base­lines vor.

    Patches für ESXi verteilen mit dem vSphere Update Manager (VUM)

    vSphere Update Manager (VUM)Das Zutei­len von Patches zu ESXi-Hosts ist ein mehr­stufiger Pro­zess. Nach­dem man Updates mit Hilfe von Base­lines zu Paketen zusam­men­ge­fasst hat, kann man an­schließend Hosts auf Ab­wei­chungen von be­stimm­ten Base­lines prüfen. Stimmt ein Host nicht damit überein, dann erfolgt im letzten Schritt das Standar­disieren.

    Patch-Management für ESXi: Baselines für vSphere Update Manager (VUM) konfigurieren

    vSphere Update Manager (VUM)Das Bereit­stellen von Patches mit dem Update Manager er­folgt über Base­lines. Sie er­leich­tern ein ziel­gerich­tetes Aus­liefern von Patches für ausge­wählte Objekte wie Hosts, VMs oder VAs. Dieser Bei­trag erläu­tert das Kon­zept und zeigt, wie Sie Base­lines erstellen und organisieren.

    Patch-Management für ESXi: vSphere Update Manager (VUM) konfigurieren

    Patch-ManagementDer vSphere Update Manager erleichtert das Bereit­stellen, Ver­teilen von Updates, Patches und Fixes in großen ESXi-Farmen. Nach der Instal­lation des komplexen Datenbank-basierten Tools folgt die initiale Konfi­gu­ration, die in vSphere 6.5 voll­ständig im Web Client erfolgen kann.

    Acronis Backup 12 sichert Daten von MS Office 365

    Suche nach E-Mails in Office 365 mit Acronis Backup 12Mit Acronis Backup 12 können Anwen­der jetzt auch Daten sichern, die sie mit Micro­soft Office 365 erstellen. Bislang mussten Nutzer auf Acronis Cloud Backup zurück­greifen, wenn sie solche Daten sichern wollten. Nun steht diese Möglich­keit auch über Backup 12 zur Verfügung.

    Patch-Management für ESXi: vSphere Update Manager (VUM) installieren

    vSphere Update Manager (VUM)VMware vSphere bietet nicht nur eine kom­plette Infra­struktur für das Deployment des Hyper­visors, sondern auch für das anschließende Ver­teilen von Patches und das Update von ESXi. Das wich­tigste Tool hierfür ist der Update Manger, der in vSphere 6.5 einige wichtige Neuerungen er­halten hat.

    Seiten