vSphere

    Schwache AD-Passwörter finden und mit PowerShell beseitigen

    Login mit Username und PasswortSchwache oder kompro­­mittierte Passw­örter sind bekannt­­lich ein Einfalls­­tor für Angreifer. Hat man heraus­­gefunden, welche Benutzer im Active Direc­tory dadurch bedroht sind, dann hilft Power­Shell dabei, diesen Zustand abzu­­stellen. Scripts können grund­­sätzliche AD-Defizite aber nicht auf­heben, dazu braucht es pro­fessionelle Tools.

    VMware Virtual SAN 6.6: Stretched Cluster und Fault Domains

    Stretched vSAN-ClusterEine besondere Form des 2-Knoten-Clusters bei VMware vSAN ist der mit Version 6.1 einge­führte Stretched Cluster ("Ausge­weiterter Cluster"). Ein solcher Storage-Ver­bund erstreckt sich typi­scher­weise über zwei Unter­nehmens­stand­orte und benötigt eben­falls die Witness-Appliance. Aus­fall­zeiten lassen sich zusätzlich durch Fehler­domänen redu­zieren.

    VMware verkündet Aus für vCenter unter Windows und vSphere Flash-Client

    VMware kündigte das Ende von vCenter für Windows an.Seit der Einführung in vSphere 5 holte das Linux-basierte vCenter Server Appliance (vCSA) beim Funk­tions­umfang stän­dig gegen­über der Windows-Version auf. Mit vSphere 6.5 wurde es zur bevor­zugte Manage­ment-Umge­bung. Für die Windows-Version soll es jrtzt nur mehr ein Update geben. Das Gleiche gilt für den Web Client.

    Cluster-Heartbeat, VM-Drift, Kerberos: Systemzeit synchronisieren in virtualisierten Umgebungen

    Windows SystemzeitVirtua­lisierte Infra­strukturen stellen bei der Zeit­syn­chronisierung besondere Anforderungen, weil Hosts, Manage­ment-Umgebung und virtuelle Maschinen im Takt sein sollen. Mit dem einfachen Eintragen eines NTP-Servers ist es dabei nicht getan. Vielmehr bedarf es einer Strategie, um zu ver­meiden, dass verschiedene Zeitquellen sich in die Quere kommen.