vSphere

    VMware EVO:RAIL: Appliance mit vSphere und vSAN

    EVO:RAIL LogoVMware kündigte auf der VMworld zusammen mit mehreren Hardware-Partnern eine Lösung an, die eine vollständige virtuelle Infrastruktur aus der Box bereitstellen soll. Sie umfasst neben vSphere Enterprise Plus und Log Insight auch Virtual SAN zur Einrichtung von Server-basiertem Storage. Die Verwaltung des Systems, das auf einer standardisierten Hardware beruht, erfolgt über eine eigens dafür entwickelte HTML5-Oberfläche.

    Best Practices für vSphere: Konfiguration prüfen mit dem Compliance Checker

    Die meisten Anbieter von Infrastruktur-Software wie Betriebssystemen oder Hypervisors empfehlen für ihre Systeme bestimmte Einstellungen, die deren Betrieb sicherer und stabiler machen soll. Um eine bestehende Konfiguration möglichst einfach mit diesen Best Practices abgleichen zu können, stellt VMware den kostenlosen Compliance Checker for vSphere zur Verfügung.

    vSwitch in VMware vSphere konfigurieren

    Virtuelle Netzwerke in VMware vSphereWenn mehrere virtuelle Maschinen auf einem Server laufen, dann müssen diese in der Regel untereinander oder mit externen Netzwerk-Ressourcen kommunizieren. Dafür stellen ESXi-Hosts virtuelle Netzwerke bereit, die ihrerseits an virtuelle Switches angeschlossen sind. Im Wesentlichen erfüllen sie die gleiche Funktion wie ihre physikalischen Pendants, aber ihre Konfiguration folgt doch eigenen Regeln.

    Backup: Barracuda rundet Backup-Systemlinie ab

    Barracuda Networks hat die Reihe seiner Backup-Appliances um das Modell 290 erweitert. Es ergänzt die Systemfamilie im unteren Leistungsbereich. Die nutzbare Backup-Kapazität gibt der Hersteller mit 500 GByte an, die Gesamtspeicherkapazität mit 1 TByte. Damit eignet sich das System zur Datensicherung in kleineren Unternehmen und in Außenstellen, die lokale Backups erstellen wollen.

    Unitrends Virtual Backup sichert vSphere, XenDesktop und Hyper-V

    Mit der Backup-Appliance Unitrends Virtual Backup 8.0 von Unitrends können Unternehmen Daten und Anwendungen in virtualisierten IT-Umgebungen unter VMware vSphere, XenDesktop und Microsoft Hyper-V sichern. Mit der Virtual Appliance kann ein Administrator Backups einer kompletten IT-Umgebung erstellen, auch solchen, in denen parallel mehrere unterschiedliche Hypervisor eingesetzt werden.

    ESXi-Hosts zu vCenter hinzufügen, Sperrmodus aktivieren

    VMware vCenterDamit vCenter seine Funktion als zentrales Management-System für VMware-Umgebungen wahrnehmen kann, müssen ihm die zu verwaltenden Ressourcen bekannt gemacht werden. Dazu gehören besonders die Hosts unter ESXi, deren direkte Administration man nach dem Hinzufügen zu vCenter unterbinden kann.

    Veeam veröffentlicht Management Pack v7 for System Center

    Das bereits im Mai als Beta veröffentlichte Management Pack v7 ist nun offiziell verfügbar. Die Software erweitert System Center Operations Manager (SCOM) um die Fähigkeit, VMware vSphere zu überwachen. Neu in v7 ist die zusätzliche Unterstützung für Microsofts Hyper-V.

    Versteckte .vmx-Einstellungen bearbeiten mit dem VMware Tweaker

    VMware TweakerVirtuelle Maschinen unter VMware Workstation und ESXi lassen sich weitgehend über eine grafische Oberfläche konfigurieren, sei es über jene der Workstation, den vSphere Client oder den neuen Web Client. Eine Reihe von Einstellungen kann man aber nur setzen, indem man die .vmx-Dateien editiert. Diese Aufgabe erleichtert der kostenlose VMware Tweaker.

    VMware vCenter 5.5 in Active Directory integrieren

    VMware vCenterVMware vCenter verfügt zwar über eine eigene Benutzerverwaltung, aber wenn man alle User zentral im AD administriert, dann möchte man diese Konten auch für das Rechte-Management in vSphere verwenden. Zu diesem Zweck muss man das AD als weitere Identitätsquelle über das SSO-Modul einbinden.

    VMware vSphere strukturieren: Datacenter, Cluster, Resource Pools, Ordner

    vCenter BestandslisteDas Konzept von VMware sieht vor, die Ressourcen von virtualisierten Servern in logische Einheiten zu gruppieren. Dazu zählen Datacenter, Cluster, Ressource Pools und Ordner. Nachdem diese Container als Kontext für diverse Features und Berechtigungen dienen, spielen sie eine wichtige Rolle beim vSphere-Design.

    Seiten