Windows 10

    GPOs für Windows 10 unter Windows Server 2008 und 2012 (R2) verwalten

    Teaser-Bild für GPONach dem Erscheinen von Windows 10 ist ein neuer Server noch nicht in Sicht. Dennoch lassen sich Gruppen­richtlinien für das neue Betriebs­system problemlos auf einem Domänen-Controller unter einer älteren Server-Version erstellen und bearbeiten. Das umfasst auch die Einrichtung eines zentralen Speichers für die ADMX-Templates.

    Windows 10 aktivieren: Fehlercode 0x8007232B (DNS-Name ist nicht vorhanden)

    Windows 10 nicht aktiviertWindows 10 schreibt ein Problem fort, das schon seit Vista existiert: Möchte man eine Installation, die über eine Volumenlizenz erworben wurde, manuell aktivieren, dann scheitert der Vorgang mit einer irreführenden Fehlermeldung. Die neueste Version des Betriebssystems bietet dafür jedoch eine andere Lösung als ihr Vorgänger.

    Microsoft veröffentlicht RSAT für Windows 10

    Der Server Manager bietet ebenfalls Zugang zu den meisten Admin-Tools.Nachdem die Remote Server Administration Tools (RSAT) seit einiger Zeit für Windows 10 Preview verfügbar waren, erschienen sie nun für die finale Version des Betriebssystems. Sie selbst sind von einer endgültigen Fertigstellung indes noch ein Stück entfernt, es fehlen Tools und lokalisierte Versionen.

    Microsoft bringt MDOP 2015 und MDT 2013 Update 1 für Windows 10

    Microsoft Desktop Optimization PackKurz nach der Freigabe des neuen Betriebs­systems veröffentlicht Microsoft die Updates für die dazugehörigen Management- und Deployment-Tools. Das Desktop Optimization Toolkit (MDOP) enthält die bekannten fünf Programme in aktualisierter und leicht erweiterter Form. MDT 2013 Update unterstützt nun das neueste Windows ADK.

    Neu in Veeam Endpoint Backup 1.1 Free: Windows 10, Volume Resize, Treiber entfernen

    Veeam Endpoint Backup 1.1 Control PanelKurz nach Erscheinen von Windows 10 stellt Veeam ein Update seiner kosten­losen Backup-Software vor. Sie erlaubt die Sicherung des neuen Microsoft-OS und bringt Ver­besserungen wie die Größenänderung von Ziel-Volumes, das Entfernen von Treibern aus Backups sowie die Übertragung der Netzwerk­einstellungen auf den Wieder­herstellungs­daten­träger.

    Gruppenrichtlinien: ADMX-Templates für Windows 10 als Download

    Wenige Tage nach der Freigabe von Windows 10 veröffent­lichte Microsoft die neusten administrativen Vorlagen in Form eines MSI-Pakets. Es lässt sich nutzen, um Rechner unter Windows 7 und 8.x zu aktualisieren, so dass sie GPOs für Windows 10 bearbeiten können.

    Automatische Updates konfigurieren in Windows 10 Home, Pro und Enterprise

    Windows Update IconIn Windows 10 übernimmt Windows Update eine neue Aufgabe, indem es neben Patches und Bugfixes auch alle künftigen Neuerungen des Betriebs­systems ausliefert. Gleichzeitig gibt Microsoft den Benutzern abhängig von der Edition weniger Kontrolle über Updates, so dass die Lage ziemlich unüber­sichtlich ist.

    Neu in Windows 10 Hyper-V: Production Snapshots, Virtual Hardware 6.2, PowerShell Direct

    Windows Hyper-V LogoRund ein Jahr vor dem Erscheinen von Windows Server 2016 nimmt Windows 10 viele Neuer­ungen in Hyper-V bereits vorweg. Zwar bleiben einige Highend-Features wie Live Migration oder Replica weitehin dem Server vorbe­halten, aber Ver­bes­serungen wie Hot-add von RAM, Production Snapshots oder PowerShell Direct sind an Bord.

    Lizenzmanagement und Windows-Migration mit Lan-Inspector 8

    Auf das Lizenzmanagement und die Inventarisierung der Hardware im Unternehmensnetz ist die Software-Suite Lan-Inspector der VisLogic GmbH aus Elmshorn spezialisiert. Im Mai 2015 brachte das Unternehmen Version 8 des Programms auf den Markt. Mit Build 8099, das am 10. August veröffentlicht wird, können Administratoren auch die 20 Varianten von Windows 10 erkennen, scannen, inventarisieren und verwalten.

    AdminStudio 2015 prüft Kompatibilität mit Windows 10

    Für IT-Abteilungen, die in größeren IT-Umgebungen Windows 10 einsetzen wollen, ist die neue Version von AdminStudio 2015 von Flexera Software gedacht. Mit der Software können Administratoren und Software-Fachleute prüfen, ob die Anwendungen für Windows 10 tauglich sind. Das gilt für physikalische, virtualisierte und mobile Applikationen.

    Seiten