Windows 10

    GUI oder GPO: Benachrichtigungen in Windows 10 deaktivieren

    Toaster Notification in Windows 10Windows 10 bringt ein völlig überarbeitetes War­tungs­center, das nun Info-Center bzw. Notifi­ca­tion and Action Center heißt. Dort finden sich Mel­dungen des Systems und von Apps, die zuvor als Pop-ups angezeigt wurden. In zentral ver­wal­teten Umgebungen dürften die Benach­rich­ti­gun­gen eher stören als nutzen, so dass man sie interaktiv oder über GPOs zähmen kann.

    Technisches Webinar: Active Directory mit PowerShell verwalten

    Active Directory mit PowerShell verwaltenDie MMC-basierten Tools für das Active Directory sind primär dafür gedacht, ein­zelne Konten, Gruppen oder OUs inter­aktiv zu bear­beiten. Für Bulk-Opera­tionen, wieder­­kehrende Auf­­gaben oder das Repor­ting sind sie jedoch schlecht geeignet. Power­­Shell ist daher das Bord­­mittel der Wahl, um das AD-Management zu auto­ma­tisieren.

    Windows 10 aktivieren: Fehlercode 0x8007232B (DNS-Name ist nicht vorhanden)

    Windows 10 nicht aktiviertWindows 10 schreibt ein Problem fort, das schon seit Vista existiert: Möchte man eine Installation, die über eine Volumenlizenz erworben wurde, manuell aktivieren, dann scheitert der Vorgang mit einer irreführenden Fehlermeldung. Die neueste Version des Betriebssystems bietet dafür jedoch eine andere Lösung als ihr Vorgänger.

    Neu in Veeam Endpoint Backup 1.1 Free: Windows 10, Volume Resize, Treiber entfernen

    Veeam Endpoint Backup 1.1 Control PanelKurz nach Erscheinen von Windows 10 stellt Veeam ein Update seiner kosten­losen Backup-Software vor. Sie erlaubt die Sicherung des neuen Microsoft-OS und bringt Ver­besserungen wie die Größenänderung von Ziel-Volumes, das Entfernen von Treibern aus Backups sowie die Übertragung der Netzwerk­einstellungen auf den Wieder­herstellungs­daten­träger.

    Neu in Windows 10 Hyper-V: Production Snapshots, Virtual Hardware 6.2, PowerShell Direct

    Windows Hyper-V LogoRund ein Jahr vor dem Erscheinen von Windows Server 2016 nimmt Windows 10 viele Neuer­ungen in Hyper-V bereits vorweg. Zwar bleiben einige Highend-Features wie Live Migration oder Replica weitehin dem Server vorbe­halten, aber Ver­bes­serungen wie Hot-add von RAM, Production Snapshots oder PowerShell Direct sind an Bord.