Windows 10

    Lizenzmanagement und Windows-Migration mit Lan-Inspector 8

    Auf das Lizenzmanagement und die Inventarisierung der Hardware im Unternehmensnetz ist die Software-Suite Lan-Inspector der VisLogic GmbH aus Elmshorn spezialisiert. Im Mai 2015 brachte das Unternehmen Version 8 des Programms auf den Markt. Mit Build 8099, das am 10. August veröffentlicht wird, können Administratoren auch die 20 Varianten von Windows 10 erkennen, scannen, inventarisieren und verwalten.

    Alle PowerShell-Befehle für Microsoft Exchange auf einen Blick

    ScruptRunner-TeaserBei der Ver­­waltung von Exchange fallen regel­­mäßig Auf­­gaben an, für welche die gra­fische Konsole zu um­­ständ­lich ist und für die sich eine Auto­­matisierung mit Power­­Shell lohnt. Eine Heraus­­forderung dabei ist die schiere Anzahl der Cmdlets. Das kosten­­lose Cheat Sheet von Script­Runner hilft Admins, den Über­­blick zu behalten.

    Alle Gruppenrichtlinien für Windows 10 als Excel-Tabelle

    Wie nach der Freigabe einer neuen Windows-Version üblich, veröffent­lichte Microsoft eine aktualisierte Übersicht über alle GPO-Einstellungen als Excel-Tabelle. Wie in der Vergangenheit ist die Liste kumulativ, das heißt, sie enthält neben den neuen Richtlinien von Windows 10 auch alle, die seit XP und Server 2003 verfügbar sind. In der neuesten Version sind 36 Einstellungen hinzugekommen.

    Thin Clients: Dell stellt Systeme mit Windows 10 IoT Enterprise vor

    Dell Thin Client der Reihe Wyse 5000Windows 10 wirft allerorten seine Schatten voraus. Ab dem 29. Juli stellt Microsoft das neue Betriebssystem bereit. Es wird in mehreren Wellen "ausgerollt". Vermutlich deshalb, um die Rechenzentren von Microsoft nicht durch zu viele Download-Anfragen zu überlasten.

    Auch Thin Clients mit Windows 10 drängen auf den Markt. So hat Dell zwei solcher Systeme mit Windows 10 IoT Enterprise angekündigt: den 7490-Z90Q10 und 5490-D90Q10.

    Statt GPOs: Windows 10 konfigurieren mit Runtime Provisioning

    Packages hinzufügen in der App EinstellungenMicrosoft empfiehlt sowohl für den Umstieg auf Windows 10 als auch für seine weitere Aktua­li­sierung die Nutzung von Updates, wogegen eine Neuinstallation künftig eher die Ausnahme bleibt. Aber daneben gibt es mit Runtime Provisioning ein drittes Verfahren, das Installationen dynamisch anpassen und damit teilweise die Aufgaben von GPOs übernehmen kann.