Windows 10

    Zusätzliche Frist für Upgrade auf Windows 10 1903 in Update for Business läuft ab

    Windows 10 1903 (May Update)Mit der Ab­schaffung des Semi-annual Channel Targeted (SAC-T) erhalten An­wender keinen zusätz­lichen Aufschub für Feature-Updates mehr durch die Aus­wahl von SAC. Micro­soft hat aber für das Mai-Update eine ein­malige Über­gangs­frist einge­räumt. Diese läuft nun ab, so dass auch Windows 10 1809 aktu­alisiert wird.

    Technisches Webinar: Exchange (online und on-prem) mit PowerShell verwalten

    Automatisierung mit PowerShellExchange verfügt mit dem Admin Center seit über eine kom­for­table Web-Konsole, mit der sich die meisten Funk­tionen verwalten lassen. Für häufig wieder­­kehrende Auf­gaben, die noch dazu viele Konten be­treffen, ist eine GUI aber meist zu umständ­lich. Mit Power­­Shell lassen sich solche Routine­­tätigkeiten auto­­ma­tisieren.

    Fehler: Microsoft Edge und andere Store Apps füllen beim Vergrößern das Fenster nicht aus

    Microsoft Store AppDer Edge-Browser, die Skype- oder die Remotedesktop-App fallen immer wieder dadurch auf, beim Vergrößern des Fensters die neu hinzu­ge­kommene Fläche nicht auszu­füllen. Das Problem tritt primär auf hoch­auf­lösenden HiDPI-Bild­schirmen auf und lässt sich durch Anpassung der visuellen Effekte beheben.

    Windows 10 1903 und Server 1903 müssen als eigene Produkte in WSUS aktiviert werden

    Windows Server 1903 als neues Produkt in WSUSMit der Freigabe der Version 1903 von Windows 10 und Windows Server fügte Micro­soft ein jeweils eigenes Produkt für sie in WSUS hinzu. Wenn Admins dieses nicht akti­vieren, erhalten diese Betriebs­systeme keine Updates. Anwender des Configuration Manager müssen zudem auf die neueste Version wechseln.

    Neue GPO-Einstellungen in Windows 10 1903: Updates erzwingen, Speicheroptimierung, Logon

    Teaser-Bild für GPOMicrosoft er­weitert die Gruppen­richt­linien auch in Windows 10 1903 um neue Ein­stellungen für. Sie dienen dieses Mal nicht der Konfi­guration neuer, sondern schon vor­handener Features. So lässt sich mit einer Richt­linie das Ein­spielen von Updates er­zwingen, außer­dem kann man die Speicher­optimierung erstmals zen­tral ver­walten.

    Microsoft Edge Chromium in Public Preview: Erweiterungen aus Chrome Web Store, noch kein GPO-Support

    Microsoft Edge auf Basis von ChromiumMicrosoft kün­digte Ende letzten Jahres an, seine Browser-Engine EdgeHTML ein­zu­stampfen und statt­dessen Googles Chromium zu nutzen. Nun erschien eine erste öffent­liche Preview des neuen Edge. Im Vorder­grund steht die Inte­gration mit Windows und Microsofts Cloud-Diensten. Manage­ment-Funk­tionen fehlen aber noch.