Windows 8

    Windows Server 2012 Essentials: Daten der PCs sichern und wiederherstellen

    Erfolgreiches Bare Metal RestoreBereits in Small Business Server und Home Server war eines der beliebtesten Features, dass sie alle angeschlossenen Clients sichern und wiederherstellen konnten. Windows Server 2012 Essentials ist der Nachfolger dieser beiden Produktlinien und entwickelt ihre Backup-Funktion weiter. Sie erlaubt sowohl die Wiederherstellung einzelner Dateien als auch des gesamten Systems, wenn dieses etwa durch einen Hardware-Defekt ausgefallen ist.

    Windows 8: die Neuerungen für den Firmen-Desktop

    Die neue Metro-Oberfläche in Windows 8Das zentrale Anliegen von Microsoft war beim Design von Windows 8, gleichzeitig ein Betriebssystem für Touch-gesteuerte mobile Geräte und für herkömmliche Desktops zu schaffen. Die auffälligste Neuerung besteht daher im hybriden Charakter des Systems mit zwei unterschiedlichen Oberflächen, Bedienkonzepten und Programmiermodellen. In den Unternehmen dominieren noch lange Zeit Windows-PCs, die über Tastatur und Maus bedient werden. Was bringt die Version 8 für sie?

    Modern Apps auf Windows-8-Clients installieren

    Auf der Metro-Oberfläche öffnet die Tastenkombination Start + i eine Leiste, die ein Icon zum Herunterfahren des System bietet.Windows 8 ist bekanntlich ein Zwitterwesen, das zwei unterschiedliche grafische Oberflächen bietet, unter denen verschiedene Arten von Anwendungen ausgeführt werden. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Bedienung und im Aussehen, sondern beruhen auch auf jeweils eigenen Programmiermodellen. Doch damit nicht genug, die Distribution von Metro-Apps folgt anderen Gesetzmäßigkeiten als die von herkömmlichen Windows-Anwendungen.

    Windows 8 kommt Ende Oktober, Server 2012 im September

    Auf der Worldwide Partner Conference legte sich Microsoft nun auf die Release-Daten für Windows 8 und Server 2012 fest. Demnach wird das neue Client-System Ende Oktober allgemein verfügbar sein, der Server dagegen schon im September. Unternehmenskunden mit Software Assurance sollen schon vorher Zugang zu Windows 8 erhalten.

    RSAT für Windows 8: die wichtigsten Neuerungen im Überblick

    Server Manager 2012 DashboardDie Remote Server Administration Tools (RSAT) bzw. Remoteserver-Verwaltungstools erlauben das Server-Management von einer Windows-Workstation aus. Allerdings deckten die Werkzeuge in der Vergangenheit nicht alle Features von Windows Server ab und unterstützten ältere Server-Versionen nur eingeschränkt. Die RSAT für Windows 8 nähern sich weiter dem Ziel einer vollständigen Server-Verwaltung, lassen aber noch Lücken und bringen keine Fortschritte für Windows Server 2008 (R2).

    Windows PE 4.0 auf USB-Stick oder CD installieren

    Das Windows Preinstallation Environment (Windows PE) ist eine Magerversion des Betriebssystems, die für bestimmte Aufgaben des System-Managements gedacht ist. Dazu zählen primär das OS-Deployment und Troubleshooting.

    Ablaufdatum für Windows 8 und Server 2012 Preview (DP, CP, RC, RP)

    Microsoft veröffentlichte gleich mehrere Preview-Versionen von Windows 8 und Server 2012, die alle Interessierten aus dem Internet herunterladen konnten. Da es keine direkte Upgrade-Möglichkeit zu einer neueren Preview-Version gibt, möchte man unter Umständen eine frühere Version bis zu ihrem Ablaufdatum beibehalten, wenn man dort mehrere Anwendungen installiert oder größere Anpassungen vorgenommen hat.

    Upgrade-Optionen für Windows 8 RP und Windows Server 2012 RC

    Die Consumer Preview von Windows 8 und die Beta von Windows Server 8 wurden mehrere Millionen Mal heruntergeladen und installiert. Angesichts der nun von Microsoft veröffentlichten Release Preview (RP) von Windows 8 und des Release Candidate (RC) von Windows Server 2012 stellt sich die Frage, ob man die neuesten Vorschauversionen über ihre Vorgänger installieren kann bzw. wie der Upgrade-Pfad für die endgültigen Versionen aussieht.

    Gartner: Die meisten Firmen werden Windows 8 überspringen

    Gartner-Analyst Michael Silver referierte in einem Webinar die Erkenntnisse aus seinen Studien zur Migration auf Windows 7 und künftige Updates. Redmondmag.com fasste die wichtigsten Aussagen des Vortrags zusammen. Zu bekannten Positionen, die Gartner bereits vor 2 Jahren vertrat, beispielsweise dass Anwender nicht den verbliebenen Support-Zeitraum für XP ausreizen sollten, kommen nun Prognosen zu Windows 8.

    MDT 2012: Windows 8, Powershell, ADK, VHDs und SCCM 2012

    Microsoft veröffentlichte das endgültige Release des Microsoft Deployment Toolkit (MDT) 2012. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Verteilung von Windows 8, die Unterstützung für den Configuration Manager 2012 und Powershell, das Deployment von Windows in VHD-Dateien und eine flexiblere Partitionierung des Windows-Laufwerks.

    Seiten