Windows Admin Center

    Windows Admin Center: Hyper-V-Rolle installieren und Host konfigurieren

    CPU-Auslastung des Hosts im Admin CenterDas Admin Center umfasst die meisten Funk­tionen, um einen Hyper-V-Host aufzu­setzen und zu konfi­gurieren. Dazu zählt auch das Ein­richten eines virtu­ellen Switches. Die Browser-basierten Tools können für diese Auf­gabe somit den Hyper-V-Manager ersetzen, bieten dabei aber nur in einigen Umge­bungen Vor­teile.

    Windows Admin Center 1809: Zweite Version der Web-basierten Tools verfügbar

    Windows Admin Center LogoZu den Neuerungen von Admin Center 1809 zählen geplante Aufgaben­, das Dein­stallieren von Pro­grammen oder das File-Sharing. Diese Ver­sion unter­stützt Windows Server 2019. Aber auch sie ist noch weit davon ent­fernt, die RSAT zu er­setzen. Admins werden sich auf ein Neben­ein­ander beider Tools ein­stellen müssen.

    Remotedesktop über Windows Admin Center aktivieren und im Browser starten

    GUI-Tools als RemoteApp in Windows Admin CenterDas Windows Admin Center kann viele Rollen und Features von Windows Server remote verwalten. Zusätzlich ent­hält es einen Remote­desktop-Client, um die Server-Konsole zu öffnen oder einzelne Programme als RemoteApp zu starten. Bei Bedarf kann man RDP-Verbin­dungen gleich aus dem Admin Center aktivieren.

    Windows Admin Center 1807 Preview: Freigabe von Verzeichnissen, mehrere Trigger für Aufgaben

    Windows Admin Center LogoMicrosoft gab die Preview 1807 seiner Web-basierten Manage­ment-Tools für Windows frei. Anders als das Release 1806 bringt es kein neues Modul, erweitert aber das Datei-Management um die Mög­lich­keit zu Frei­gabe von Ver­zeich­nissen. Hinzu kommen weitere Verbes­serungen be­stehender Kompo­nenten.

    Dateien auf Windows Server kopieren mit Windows Admin Center

    Dateien hoch- und herunterladen im Windows Admin CenterWenn man Dateien auf einen Server über­tragen möchte, etwa für die Instal­lation oder Konfi­guration einer Soft­ware, dann bietet das Windows Admin Center eine Browser-basierte Alter­native zu den be­kannten Methoden. Neben dem Upload und Down­load unter­stützt das Tool weitere Datei­opera­tionen.

    Windows Admin Center 1806: Neues Modul für Aufgabenplanung, Support für Server 2008 R2

    Windows Admin Center LogoZeitg­leich mit dem Build 17692 von Windows Server 2019 gab Micro­soft eine weitere Preview von Windows Admin Center frei. Die Version 1806 der Browser-basierten Management-Tools kön­nen nun ge­plante Auf­gaben an­legen und bear­beiten. Zu­dem lässt sich Server 2008 R2 damit (eingeschränkt) ver­walten.

    Windows Admin Center unter Server Core installieren

    Windows Admin Center LogoDie neue Browser-basierte Management-GUI für Windows benötigt keinen Server mit instal­lierter Desktop Experience, sie lässt sich auch unter Core ein­richten. Dabei liegt es nahe, eine Silent Installation gleich von der Kommando­zeile zu starten. Diese funk­tioniert natür­lich auch auf einem Server mit GUI.

    Windows Admin Center (Project Honolulu): Installation, Funktionsweise, Features, Positionierung

    Windows Admin Center LogoRund ein halbes Jahr nach der ersten öffent­lichen Preview gibt Microsoft die Web-basierten Manage­ment-Tools als Windows Admin Center zum produ­ktiven Ein­satz frei. Auf­grund ihres gerin­geren Funktions­umfangs können sie die RSAT noch nicht völlig ersetzen, sollen aber künftig weitere Aufgaben über­nehmen.

    Storage Spaces Direct, Hyper-V und Cluster mit den Web-Tools für Windows Server verwalten

    Daten zur Cluster-Performance in den Web-basierten Management-Tools für Windows ServerBis dato fehlte eine konsistente GUI für die Verwa­ltung und das Moni­toring einer hyper-converged Infra­structure mit Storage Spaces Direct. Diese Lücke schließen nun die neuen Web-basierten Tools ("Honolulu") für S2D- sowie allge­mein Failover-Cluster und Hyper-V.

    Web-basierte RSAT (Projekt "Honolulu"): Installation und Funktionsweise

    Projekt HonoluluUnter dem Codenamen "Projekt Honolulu" hat Microsoft kürzlich eine neue Browser-basierte Alternative zu den RSAT angekündigt. Die Tools lassen sich sowohl auf einer Workstation als auch auf einem Server installieren. Letzterer kann als Gateway dienen, über das man andere (auch ältere) Server verwaltet.

    Seiten