Windows ADK

    Windows 10 2004 ist fertig: Roll-out Ende Mai, ADK verfügbar, 32-Bit-Version vor dem Aus

    Windows 10 2004 Build 19041.208Microsoft liefert den Build 19041.208 von Windows 10 als Version 2004 (alias 20H1) aus, seit dieser Woche an Ent­wickler und OEMs. Der Start für den allge­meinen Roll-out wird für den 28. Mai er­wartet. Auf­grund Micro­softs Support- und Release-Politik ist das Mai-Update für Firmen aber nicht besonders dring­lich.

    Angepasstes Image von Windows 10 erstellen mit PowerShell und Hyper-V

    Windows 10 mit sysprep generalisierenFür das Deployment von Windows 10 eignet sich Micro­softs Standard-Image nicht immer, oft ist ein indivi­duell angepasstes Abbild erwünscht. Um an ein solches zu gelangen, kann man eine Referenz­instal­lation in einer VM er­stellen und diese als WIM er­fassen. Mit PowerShell lässt sich dieser Vor­gang beschleunigen.

    WinPE für Windows 10 in ISO oder auf USB-Stick speichern

    Windows ADKDas Windows Prein­stallation Environ­ment (WinPE) ist ein abge­specktes Betriebs­system, das beim Deploy­ment von Windows 10 oder für das Recovery Environ­ment benötigt wird. Micro­soft stellt es nicht als ISO-Download zur Ver­fügung, vielmehr muss man erst selbst einen boot-fähigen Daten­träger dafür erstellen.

    Windows 10 1809 und Server 2019: ADK und WinPE als separate Downloads, MDT 8456

    Windows ADKUnter den kosten­losen Deployment-Tools für die neuesten Releases von Windows gibt es einige Neuer­ungen. Micro­soft entkoppelte Windows PE vom Assess­ment und Deploy­ment Kit (ADK), außer­dem erhielt das Microsoft Deploy­ment Toolkit (MDT) neue Funktionen. Neu sind auch die Auto-Apply-Ordner für den OS-Reset.

    Deployment von Windows 10 1803: ADK, Diagose-Tool, neue DISM-Optionen

    Windows 10 SetupParallel zur Frei­gabe von Windows 10 1803 veröffent­lichte Micro­soft einige Tools, die dem Deploy­ment des Betriebs­systems bzw. dem eventuell fälligen Trouble­shooting dienen. Dazu zählen das Assess­ment und Deploy­ment Kit (Windows ADK) sowie zwei Kommando­zeilen-Tools für die Nach­bearbeitung des Setup.

    RSAT für Windows 10 1709 verfügbar, DNS-Manager fehlt

    RSAT für Windows10Zeitgleich mit Windows 10 1709 veröffent­lichte Micro­soft die dazu gehö­renden Remote Server Admini­stration Tools (RSAT). Derzeit verur­sachen sie jedoch noch Pro­bleme bei der Ver­waltung über die System­steuerung und der DNS-Manager kann bei der Instal­lation auf der Strecke bleiben.

    ADMX-Vorlagen und ADK für Windows 10 1703, keine neuen RSAT

    ADMX-Dateien im Central StoreParallel zum Creators Update von Windows 10 veröf­fent­lichte Micro­soft die dazu passenden ADMX-Temp­lates für die Gruppen­richt­linien sowie das Assessment und Deployment Kit. Keine neue Aus­führung gibt es indes von den RSAT.

    Windows 10 einer Domäne anschließen mit Provisioning Packages (PPKG)

    Mit PC einer Domäne beitretenDas ADK für Windows 10 1607 ent­hält eine neue Version des Imaging and Configuration Designer. Dieser verfügt nun über einen eigenen Wizard zur Änderung der Basis­konfi­guration von vorhan­denen Windows-10-Instal­lationen. Zu seinen Funktionen zählen die Änderung des Computername sowie der Beitritt zu einer Domäne.

    Statt DISM und SIM: Windows-Images bearbeiten mit NTLite

    About NTLiteDas Windows ADK enthält alle Tools, mit denen sich die wesentlichen Aufgaben des Image-Managements bewältigen lassen. Sie sind jedoch nicht komfortabel und man muss mehrere  von ihnen nutzen, um ein Abbild für das Deployment vorzubereiten. Das kostenlose NTLite vereinigt alle wichtigen Funktionen unter einer grafischen Oberfläche.

    Windows 10 anpassen mit ICD: Benutzer, Zertifikate, WiFi- und VPN-Profile

    Windows DeploymentDas ADK für Windows 10 enthält mit dem Imaging and Confi­guration Designer (ICD) ein neues Tool, dessen Provi­sioning Packages viele Ein­stel­lungen von Windows 10 zur Lauf­zeit ändern können. Dazu zählen etwa die Edition, das Aus­sehen des Desktops, WLAN-und VPN-Profile, Zerti­fikate oder Benutzerkonten.

    Seiten