XenDesktop

    Citrix bringt Feature Packs für XenApp 6.5 und XenDesktop 7.6

    XenAppNachdem viele Anwen­der von XenApp 6.5 noch nicht für die Migration auf XenApp bzw. XenDesktop 7.6 bereit sind, kommt ihnen Citrix mit einigen neuen Funktionen und einem verlängerten Support entgegen. Zeitgleich veröffent­lichte der Hersteller ein Feature Pack für die Version 7.6, das vor allem das Benutzererlebnis verbessern soll.

    Monitoring: BalaBits Shell Control Box von Citrix zertifiziert

    Mit der Shell Control Box (SCB) hat Citrix das PAM-Tool (Privileged Identity Management) des IT-Sicherheitsspezialisten BalaBit offiziell für den Einsatz mit XenDesktop und XenApp 7.6 freigegeben. Mit der SCB können IT-Abteilungen, speziell Sicherheitsfachleute, den Zugriff auf Remote-Server, virtuelle Desktops und Netzwerksysteme kontrollieren.

    Citrix bringt Version 1.4 von Receiver for HTML5

    Citrix hat Version 1.4 des Citrix Receiver for HTML5 vorgestellt. Details dazu sind einem Beitrag im Citrix-Blog zu finden, außerdem auf der Web-Seite zu Receiver for HTML5. Über den Client können Anwender von einem Web-Browser aus auf Windows-Apps und entsprechende Desktop-Umgebungen zugreifen, die mittels XenApp und XenDesktop bereitgestellt werden, Stichwort Desktop-Virtualisierung.

    Citrix XenApp 7.6 und XenDesktop 7.6: USB 3.0, SCCM-Connector, Migrations-Tools

    XenAppCitrix kündigte die Version 7.6 seiner Flaggschiff­produkte XenApp und XenDesktop an. Eine wesentliche Aufgabe des Upgrades besteht darin, Funktionen von XenApp 6.5 wiederherzustellen, die durch seine Migration auf die Flexcast-Architektur auf der Strecke blieben. Hinzu kommt eine verbesserte Grafik auf Basis von Server-GPUs, die Umleitung von USB-3-Geräten und eine höhere Ausfallsicherheit.

    Unitrends Virtual Backup sichert vSphere, XenDesktop und Hyper-V

    Mit der Backup-Appliance Unitrends Virtual Backup 8.0 von Unitrends können Unternehmen Daten und Anwendungen in virtualisierten IT-Umgebungen unter VMware vSphere, XenDesktop und Microsoft Hyper-V sichern. Mit der Virtual Appliance kann ein Administrator Backups einer kompletten IT-Umgebung erstellen, auch solchen, in denen parallel mehrere unterschiedliche Hypervisor eingesetzt werden.

    Kostenloses E-Book: Citrix HDX für Dummies

    Citrix HDX ist ein Marketing-Begriff, der eine Vielzahl von Technologien umspannt und die als Features mehrerer Produkte bereitgestellt werden. Das kostenlose E-Book von Alexander Ervik Johnson gibt einen guten Überblick über diese verwirrende Vielfalt und zeigt anhand einiger Komponenten, wie sie praktisch zu nutzen sind.

    Citrix kündigt Workspace Suite, Workspace Services, XenMobile 9.0 an

    Citrix Synergy 2014Auf seiner Hausmesse Synergy hat Citrix kürzlich die Produktsuite Citrix Workspace Suite vorgestellt. Sie fasst zahlreiche bestehende Pro­dukte in einem Paket zusammen. Neu kommen die Workspace Services hinzu, eine Cloud-basierte Management-Umgebung für virtuelle Desktops sowie ein Major Release von XenMobile.

    Thin-Clients: VXL mit neuen Systemen für VMware und Citrix

    VXL hat eine Reihe von neuen Thin-Clients vorgestellt, die für Desktop-Umgebungen von VMware und Citrix ausgelegt sind. Zunächst zum "Citrix Ready Zero Client" namens Xtona J12-z. Das System mit einem ARM-Prozessor mit 1 GHz von Texas Instruments ausgerüstet und unterstützt die jüngste Version der Hardware-Beschleunigungstechnik HDX von Citrix.

    Citrix VDI-in-a-Box 5.4: ESXi 5.5, HTML5-Receiver, Remote Assistance

    VDI-in-a-BoxCitrix veröffentlichte die Version 5.4 von VDI-in-a-Box, einer Software zur Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Desktops. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Unterstützung für die aktuellsten Hypervisor, eine integrierte HTML5-Implementierung von Citrix Receiver, Cloning von Templates und Tools zur Migration auf XenDesktop.

    Citrix XenDesktop 7 verschmilzt XenApp und VDI zu einem Produkt

    XenDesktopCitrix stellte die Version 7 von XenDesktop vor, die der Hersteller bereits im letzten Jahr unter dem Codenamen Project Excalibur angekündigt hatte. Es verschmilzt die zuvor separaten Produkte XenApp und XenDesktop zu einer gemeinsamen Infrastruktur für Sessions und virtuelle Desktops. Mehrere Verbesserungen sollen zudem die Nutzung von Windows-Anwendungen auf mobilen Geräten erleichtern.

    Seiten