Know-how

OUs im Active Directory anzeigen und ändern mit PowerShell

OUs im Active DirectoryDas PowerShell-Modul für Active Directory enthält auch Cmdlets, mit denen sich Organizational Units (OU) analysieren und ändern lassen. Die drei wichtigsten sind dabei Get- / Set- / Remove- und New-ADOrganizationalUnit.

Weiterlesen »

Nicht nur USB: Geräte deaktivieren mit Group Policy Preferences

Geräte konfigurieren mit Group Policy PreferencesAls besonders prob­lematisch gelten USB-Wechsel­datenträger, weil bös­willige Benutzer damit Daten aus der Firma entwenden können. Aber auch andere Geräte wie Webcams oder COM-Ports stellen in bestimmten Umgebungen ein Risiko dar, so dass IT-Verant­wortliche diese sperren möchten. Die Group Policy Preferences stellen dafür einen zen­tralen Mecha­nismus zur Verfügung.

Weiterlesen »

vSphere Tags: Hosts, VMs, Cluster und andere Objekte kategorisieren

Kategorien und Tags im vSphere Web ClientVMware vSphere sieht seit der Version 5.1 vor, dass man Objekte im Web Client verschlag­worten kann. Diese Tags geben Auf­schluss über die Eigen­schaften von virtuellen Maschinen oder anderen Ressourcen und erleichtern die Navi­gation innerhalb von vCenter. Die zuvor üblichen benutzer­definierten Attribute müssen migriert werden.

Weiterlesen »

Hybrid Cloud Backup: Azure Backup Server für Anwendungen installieren

Microsoft Azure Backup ServerAzure dient mit dem Backup Tresor als Speicher für die Daten­sicherung. Microsoft erweitert diese Option mit dem kosten­losen Azure Backup Server, der etwa Exchange oder VMs unter Hyper-V lokal und in die Cloud sichert. Diese Anleitung zeigt, wie man das Tool einrichtet.

Weiterlesen »

Geplante Aufgaben anzeigen, starten, anhalten oder deaktivieren mit PowerShell

Geplante Aufgaben mit PowerShell bearbeitenDie Aufgaben­planung ist seit mehreren Windows-Genera­tionen der zentrale Mecha­nismus, um Programme zeit­gesteuert oder abhängig von bestimmten Ereig­nissen auszu­führen. Seit PowerShell 3.0 lassen sich geplante Auf­gaben mit Hilfe mehrerer Cmdlets verwalten.

Weiterlesen »

Ping in Windows 10 erlauben: GUI, PowerShell, netsh, GPO

Ping-Request mit ping.exeWindows 10 blockiert Ping-Anforderungen durch eine ent­sprechende Konfigu­ration der Firewall. Diese Ein­stellung lässt sich auf mehrere Arten ändern, entweder über die grafische Konsole der Firewall, über die Kommando­zeile sowie PowerShell oder zentral über Gruppenrichtlinien.

Weiterlesen »

Windows-Firewall remote über MMC verwalten

Regeln zur Remoteverwaltung der Windows-FirewallDie Firewall lässt sich nicht nur über Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit lokal admini­strieren, sondern auch remote. Besonders nützlich ist dies, wenn der Zielrechner unter Server Core läuft. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass man dort zuvor die benötigten Firewall-Regeln aktiviert.

Weiterlesen »

Get-NetAdapter: NICs verwalten mit PowerShell

NetzwerkadapterPowerShell bietet seit Windows 8 und Server 2012 eine Reihe von Cmdlets, mit denen sich die Einstellungen von Netzwerk­adaptern auslesen und zum Teil auch verändern lassen. Zu diesen Eigenschaften zählen unter anderem die MAC-Adresse, Wake-on-LAN oder an NICs gebundene Protokolle.

Weiterlesen »

Datenträger bereinigen mit DISM: Speicherplatz sparen in Windows Server

Belegung eines Laufwerks unter Windows ServerSystemlaufwerke von Windows Server sind oft knapp bemessen, vor allem dann, wenn er in einer VM läuft und diese auf einem Flash-Speicher abgelegt ist. Platz kann man sparen, indem man nicht mehr benötigte Updates oder Service Packs aus dem Komponenten­speicher entfernt.

Weiterlesen »

Ungültiges Zertifikat: Browser-Warnung bei vSphere Web Client beseitigen

SSL-ZertifikateVerbindet man sich mit einem frisch installierten vCenter Server, dann warnt der Web-Browser vor einem nicht vertrauens­würdigen Zertifikat. Die solideste Lösung besteht darin, im Unter­nehmens-PKI ein neues Zertifikat für vCenter auszustellen. Am einfachsten ist es jedoch, das Root-Zertifikat der VMware Certificate Authority in den Browser zu übernehmen.

Weiterlesen »