Know-how

    vSphere DRS: Migrationsschwellenwert einstellen

    Design von vSphere DRSWer über eine 10Gb/s-Netzwerk­anbindung für den vMotion-Kernel-Adapter und seine VM-Port­gruppen verfügt, der kann den automa­tischen DRS-Modus ein­schalten. Wie aggressiv dieser dann beim Aus­führen von vMotion vor­geht, sollte der Admin durch Ein­stellen des so genannten Migrations­schwellen­wertes selbst fest­legen.

    Amazon Web Services für Einsteiger: Konto und Support

    Kostenloses Konto für AWS anmeldenUm die Amazon Web Services (AWS) aktiv nutzen zu können, be­nötigt man ein eigenes AWS-Konto. Dieser Root-Account ist nur für wenige Auf­gaben erfor­derlich, für die täg­liche Arbeit reichen viel­mehr so genannte IAM-User aus. Ihnen kann man über Gruppen und Rollen gezielt Rechte in AWS zuteilen.

    Office 2016: Nur ausgewählte Programme installieren, Setup anpassen

    Angepasstes Setup für Office 2016 mit dem Deployment ToolWenn man das Setup von Office 2016 startet, dann instal­liert es sämtliche Appli­ka­tionen, und zwar auf Basis einiger vorge­gebener Ein­stellungen. Dieses Ver­halten ist häufig unerwünscht. Daher besteht die Möglich­keit, die Instal­lation mit Hilfe des Office Deploy­ment Tools und einer Konfi­gurations­datei anzu­passen.

    File-Server mit dem Storage Migration Service auf Server 2019 umziehen

    Storage Migration Srevice in Windows Server 2019Mit Windows Server 2019 führt Microsoft den Storage Migration Service ein, der den Um­zug be­tagter File-Server auf das neu­e OS ver­ein­facht. Dieses Feature er­laubt nicht nur eine kom­fortable Mig­ration der freige­gebenen Ord­ner und der Daten, son­dern auch von Sicher­heits­ein­stellungen wie den NTFS-Berech­tigungen.

    Deployment von Windows 10 1803: ADK, Diagose-Tool, neue DISM-Optionen

    Windows 10 SetupParallel zur Frei­gabe von Windows 10 1803 veröffent­lichte Micro­soft einige Tools, die dem Deploy­ment des Betriebs­systems bzw. dem eventuell fälligen Trouble­shooting dienen. Dazu zählen das Assess­ment und Deploy­ment Kit (Windows ADK) sowie zwei Kommando­zeilen-Tools für die Nach­bearbeitung des Setup.

    VMware vSphere DRS: Funktionsweise und Automatisierungsmodi

    vSphere Distributed Resource Scheduler (DRS)Unter einem Cluster versteht VMware eine Samm­lung von ESXi-Hosts inklusive der damit ver­knüpften virtu­ellen Maschinen plus gemein­sam genutzte Ressourcen. Er gewähr­leistet nicht nur die Hoch­ver­fügbarkeit von VMs, son­dern dank DRS auch eine opti­male Ressourcen­auslastung mittels Pooling.

    WSUS mit PowerShell verwalten: Computer, Updates, Genehmigungen

    WSUS mit PowerShell verwaltenDas bevor­zugte Manage­ment-Tool für die Windows Server Update Services (WSUS) ist die grafische Kon­sole. Seit Windows Server 2012 lassen sich die Update-Dienste aber auch weit­gehend über Power­Shell verwalten. Beson­ders flexi­bel ist diese bei der Fil­terung von Updates, um deren Status zu ändern.

    Partitionen (remote) vergrößern und verkleinern mit PowerShell

    DatenträgerverwaltungWenn man die Größe von Parti­tionen nach­träglich an­passen möchte, dann dient meistens die Daten­träger­verwal­tung dieser Aufgabe. Auf einer Instal­lation von Server Core oder generell bei der Remote-Verwaltung empfiehlt sich dagegen PowerShell als Alter­native. Zuständig ist dort das Cmdlet Resize-Partition.

    VMware ESXi 6.7 Free: Neuerungen, Einschränkungen, Lizenzierung, Upgrade-Optionen

    Konsole von vSphere Hypervisor 6.7Gleichzeitig mit vSphere 6.7 gab VMware wieder eine kosten­lose Version von ESXi frei, die bekannt­lich auf den Namen vSphere Hypervisor hört. Dieser pro­fitiert von der erwei­terten Hardware-Unter­stützung in ESXi 6.7, bleibt aber bei den meisten an­deren Neuerungen außen vor. An den Limit­ierungen hat sich nichts geändert.

    Excel-Tabelle mit allen (deutschen) GPO-Einstellungen für Windows 10 1803, 30 neue Optionen

    Teaser-Bild für GPOMicrosoft aktualisierte die Excel-Tabelle mit allen Ein­stellungen für die Gruppen­richtlinien, die jetzt auch die neuen Optionen für Windows 10 1803 umfasst. Letztere betref­fen unter anderem Application Guard, WUfB und Diagnose­daten. An bei gibt es die Tabelle mit den ins Deutsche über­setzten Einstel­lungen.

    Seiten