Know-how

    Signierte und unsignierte Treiber unter Windows 7

    Bootscreen mit der Auswahl, nicht signierte Treiber zu installierenDie Stabilität der Installation eines Betriebssystems steht und fällt mit der Qualität seiner Kernel-Treiber. Als privilegierte Software, die direkten Zugriff auf den Kernel hat, kann ein fehlerhafter Treiber Fehlfunktionen und Abstürze verursachen. Über einen Kernel-Treiber ließe sich auch Datenspionage betreiben, ohne dass dies durch Sicherheitssoftware wirksam verhindert werden könnte.

    Active Directory auf Windows Server 2008 R2 aktualisieren

    Active Directory SymbolWenn Microsoft neue Active-Directory-Funktionen vorstellt wie etwa den Papierkorb für das Active Directory, reißt das Admini­stratoren nicht unbedingt von Hocker. Das liegt nicht daran, dass diese Funktionen schlecht oder unnötig wären. Neue AD-Funktionen bedeuten nämlich, dass man die Funktions­ebene seiner Domain oder seiner Ge­samt­struk­tur anheben muss.

    Passwort wiederherstellen für lokale Konten unter Windows 7

    Kennwortrücksetzdiskette einlegenWindows 7 bietet zwei Methoden, um Benutzern den Zugang zu ihrem Rechner zu gestatten, wenn sie ihr Passwort vergessen haben. Beide setzen voraus, dass man die dafür nötigen Maßnahmen ergreift, bevor der Notfall eintritt. Und beide funktionieren nur mit lokalen Konten und nicht mit Domänen-Usern.

    VMware Player: Dateien über Shared Folders kopieren

    BildDer einfachste Weg, Dateien mit einer virtuellen Maschine unter VMware Workstation oder VMware Player auszutauschen, geht über das Netzwerk. Manchmal steht dieser aber nicht zur Verfügung, etwa wenn die VM netzwerktechnisch isoliert betrieben werden soll.

    Dateien über Remotedesktop-Verbindung kopieren

    BildBei Remotedesktop wird die Bild­schirm­ausgabe eines ent­fernten Rechners mittels RDP auf den lokalen PC übertragen, umgekehrt gelangen Tastatur­eingaben und Maus­bewegungen an den Remote-PC. Dabei ist es oft erforderlich, Dateien zwischen dem lokalen Client und dem fern­gesteuerten PC auszu­tauschen.

    Windows: Nicht löschbare Dateien löschen

    Besitz übernehmen und Rechte setzen – dann kann man löschen (komprimierte Darstellung der Ausgabe)Zuweilen kommt es vor, dass Windows sich hartnäckig weigert, bestimmte Dateien zum Löschen freizugeben. Das geschieht etwa nach dem Löschen von Benutzer­profilen: Hatte der Benutzer Rechte für seine Dateien und Verzeichnisse individuell vergeben und dabei die für Ad­minis­tra­toren und das System entfernt, sind diese für den Ad­minis­tra­tor zunächst nicht löschbar. Selbst wenn es das betreffende Benutzerkonto gar nicht mehr gibt, sind die ACLs mit dessen UID/GID noch mit der Datei verbunden.

    NTFS-Zugriffsrechte beim Kopieren und Verschieben vererben

    … und kopiert oder verschiebt anschließend eine Datei hinein, auf die man alle Rechte besitzt. Diese lässt sich danach nicht löschenJede Datei und jeder Ordner, die oder auf einem NTFS-Datenträger erstellt wird, erhält damit – neben anderen Attributen wie etwa dem Dateinamen, den Datumsstempeln und dem Inhalt – einen voreingestellten Satz an Zugriffsrechten. Diese definieren, welcher Benutzer welche Berechtigungen für diese Datei oder diesen Ordner besitzt. Welche Rechte voreingestellt sind, ist im Prinzip einfach: Der Ordner, in welchem die neue Datei oder der Ordner entsteht, vererbt seine eigenen Rechte an die „Kinder“.

    VMware Player: Start von Programmen im XP-Modus beschleunigen

    BildWer den XP-Modus regelmäßig verwendet, wird versuchen, die Wartezeit auf den ersten Start der XP-VM zu reduzieren, um den Start der ersten virtuellen Anwendung nach dem Hochfahren des PCs zu beschleunigen. Als Idee bietet es sich an, den Hypervisor gleich nach der Anmeldung des Benutzers im Hintergrund starten zu lassen.

    Datenrettung: Gelöschte Dateien wiederherstellen

    VSS thumbnailEin großer Teil aller IT-bezogenen Supportanfragen befasst sich damit, wie man versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen kann. Datenrettung beschäftigt die IT-Helpdesks weltweit und nimmt auch einen großen Teil der öffentlichen Anfragen in Foren oder ganz allgemein an Suchmaschinen ein.

    Virtuelle Domain Controller: Snapshots vermeiden

    snapshots verboten thumbnailDass man laufende Datenbanken wie etwa Exchange oder SQL nicht per Snapshot abbilden und von einem solchen Abbild wiederherstellen soll, ist allgemein bekannte Best Practice. Die Begründung liegt auf der Hand: Datenbanken speichern nicht alle Änderungen sofort, sondern schreiben sie zunächst in ein Transaktions­log oder Journal.

    Seiten