Know-how

    VMware Virtual SAN 6.6: Stretched Cluster und Fault Domains

    Stretched vSAN-ClusterEine besondere Form des 2-Knoten-Clusters bei VMware vSAN ist der mit Version 6.1 einge­führte Stretched Cluster ("Ausge­weiterter Cluster"). Ein solcher Storage-Ver­bund erstreckt sich typi­scher­weise über zwei Unter­nehmens­stand­orte und benötigt eben­falls die Witness-Appliance. Aus­fall­zeiten lassen sich zusätzlich durch Fehler­domänen redu­zieren.

    Exchange Active Sync: Größenbegrenzung für Nachrichten anpassen

    Logo von Microsoft ActiveSyncWenn man vom Smart­phone ein kleines Video oder ein Sprach­memo per Mail ver­schicken möchte, dann kann man fol­gende Mel­dung erhalten: E-Mails können nicht gesendet werden, Ihr Postfach ist voll. Meist liegt es aber nicht an den Sende­limi­tierungen des Post­fachs, sondern an den Ein­stellungen für Active Sync.

    Desired State Configuration: Zielsysteme festlegen mit ConfigurationData

    DSC Configuration DataEine configuration beschreibt, welche Einstel­lungen ggf. geän­dert oder welche Features und Anwen­dungen de/installiert werden sollen. Dabei kann man auch gleich die betrof­fenen Rechner an­geben. Wenn man aber das "Was" vom "Wo" tren­nen möchte, dann bietet sich die Verwen­dung von ConfigurationData an.

    Remote-Support in Windows 10 mit Quick Assist (Remotehilfe)

    Authentifizierung bei Remotehilfe über das Microsoft-Konto.Mit Windows 10 1607 kam ein Programm für den Remote-Support hinzu. Es eignet sich auch für Sessions über das Inter­net, bietet aber im Ver­gleich zu anderen Tools nur rudi­mentäre Funktionen. Die Nutzung fällt da­durch recht leicht. Sie ist an ein Microsoft-Konto gebunden.

    Hashtable in PowerShell erzeugen, Elemente hinzufügen, löschen, sortieren

    Hash-Table in PowerShellNeben Arrays unter­stützt Power­Shell mit Hash-Tabellen einen wei­teren zusammen­gesetzten Daten­typ. Er bietet Methoden, um Schlüs­sel/Wert-Paare nachzu­schlagen, hinzu­zufügen, zu ändern oder zu löschen. Hashtables lassen sich viel­fältig an­wenden, etwa zur Über­gabe von Werten an Cmdlet-Parameter.

    Cluster-Heartbeat, VM-Drift, Kerberos: Systemzeit synchronisieren in virtualisierten Umgebungen

    Windows SystemzeitVirtua­lisierte Infra­strukturen stellen bei der Zeit­syn­chronisierung besondere Anforderungen, weil Hosts, Manage­ment-Umgebung und virtuelle Maschinen im Takt sein sollen. Mit dem einfachen Eintragen eines NTP-Servers ist es dabei nicht getan. Vielmehr bedarf es einer Strategie, um zu ver­meiden, dass verschiedene Zeitquellen sich in die Quere kommen.

    Just-In-Time Administration (JIT) in Windows Server 2016

    Just-In-Time Administration (JIT)Wenn ein admini­stratives Kon­to in die falschen Hände gerät, dann stehen bös­willigen Zeit­genossen Tür und Tor für destruktive Akti­vitäten offen. Privileged Account Manage­ment (PAM) redu­ziert diese Gefahr, indem es etwa Berech­tigungen nur tempo­rär einräumt. Microsoft bietet in Server 2016 mit Just-In-Time Admini­stration (JIT) eine eigene Lösung an.

    ReFS in Windows 10 verwenden

    Storage SpacesMicrosoft nennt die Unter­stützung von ReFS als wichtiges Feature der neuen Edition Pro for Work­stations, gleich­zeitig redu­ziert der Her­steller den Support für das neue Datei­system in der Pro Edition. Ein Grund für große Aufregung ist das nicht, weil ReFS unter Windows 10 nur einge­schränkt nutzbar ist.

    Benutzer im Active Directory mit PowerShell und CSV-Datei anlegen, Mailbox einrichten

    Benutzerkonten anlegenMuss man mehrere Benutzer im Active Direc­tory an­legen, dann ist Power­Shell unter den Bord­mitteln das Tool der Wahl. Zumeist impor­tiert man dabei die Daten aus einer CSV-Datei, bevor man sie an das Cmdlet New-ADUser über­gibt. Bei dieser Ge­legen­heit kann man auch die Mailbox für Exchange ein­richten.

    VMware Virtual SAN 6.6: Hosts oder Disks entfernen

    ESXi-Host aus vSAN-Cluster entfernenMuss ein ESXi-Host in den Wartungs­modus, etwa für einen Reboot nach dem Ein­spielen von Patches, dann sind die Aus­wir­kungen bei einem vSAN-Cluster größer als wenn der Host nur Teil eines DRS- bzw. HA-Clusters wäre. Der Storage-Verbund muss nämlich die Inte­grität der Daten weiterhin garan­tieren. VMware sieht für diese Situation mehrere Optionen vor.

    Seiten