Know-how

    Bildschirmauflösung für virtuelle Maschinen unter Hyper-V ändern

    vmConnect lässt sich auch unabhängig von Hyper-V Manager nutzenVerbindet man sich mit einer virtu­ellen Maschine unter Hyper-V, dann öffnet der Hyper-V Manager auto­matisch eine Remote­desktop-Sitzung. Je nachdem welches Betriebs­system oder welche Version von Windows in der VM läuft, kann man die Bildschirm­auf­lösung auf ver­schiedene Arten anpassen.

    PowerShell Direct: Remote-Session zu VMs über den Host aufbauen

    PowerShell DirectPowerShell Direct ist ein neues Feature von Windows 10 und Server 2016. Es kann eine Ver­bindung direkt mit einer virtu­ellen Maschine her­stellen, ohne dass man das Gast­betriebs­system oder das Netz­werk dafür konfi­gurieren muss.

    UEM: Windows 10 auf PCs und mobilen Geräten mit einem Tool verwalten

    Teaser für Unified Endpoint Management (UEM)Mit der Migra­tion auf Windows 10 müssen sich IT-Abtei­lungen für eine größere Geräte­vielfalt wappnen. Mit dem neuen OS kommen neben Desktops und Note­books auch Smart­phones, Tablets und Misch­formen wie Surface Pro ins Unter­nehmen. Dies erfordert eine Management-Lösung, die mit stationären und mobilen Geräten gleicher­maßen zurecht­kommt.*

    Startmenü in Windows 10 anpassen über GPOs oder .ppkg-Dateien

    Windows 10 StartmenüNach der unge­liebten Start­seite von Windows 8 bringt Windows 10 schein­bar wieder das alte Start­menü zurück. Rein tech­nisch handelt es sich dabei aber um ein ganz anderes Wesen als unter Windows 7, was sich auch beim zen­tralen Management zeigt. Seit dem Release 1511 bietet es dafür neue Optionen.

    PowerShell unter Linux installieren und verwenden

    PowerShell für LinuxMicrosoft hat kürzlich PowerShell als Open Source freigegeben und portiert es nun auf Linux und Mac OS. Aktuell liegt sie für beide Platt­formen in einer Alphaversion vor. Im Gegen­satz zu Ubuntu on Windows ist PowerShell voll mit den jeweiligen Betriebs­systemen integriert, hinkt aber funkt­ional noch hinter Windows her.

    Windows 10 als WLAN Access Point konfigurieren

    Internet Connection Sharing mit Virtual Router oder MyPublicWiFiDas Jubiläums-Upgrade von Windows 10 bringt endlich eine GUI, mit der sich eine Internet-Verbin­dung für andere Rechner frei­geben lässt, ohne dass man wie bisher zusätz­lich die Kommando­zeile bemühen muss. Das alte Ver­fahren funktioniert aber weiterhin und wirkt zuver­lässiger als die neue App.

    VMs und Snapshots in Hyper-V mit Anmerkungen beschreiben

    Anmerkungen für VMs im Hyper-V ManagerWenn man den Namen ent­sprechend wählt, dann kann er einiges über tech­nische und orga­nisa­torische Aspe­kte einer VM aussagen. Dazu zählen etwa das instal­lierte OS, enthaltene Anwen­dungen oder die zuständige Abteilung. Anmer­kungen bieten weiter­gehende Möglich­keiten zur Beschreibung.

    Echo, Write-Host, Write-Output, Write-Verbose: Text ausgeben in PowerShell

    PowerShell Konsole IconPowerShell verfügt über mehrere Mecha­nismen, um Text oder den Inhalt von Variablen auf dem Bild­schirm darzustellen. Dabei sind die Unter­schiede zwischen den ver­schiedenen Cmdlets erheblich, so dass uner­wünschte Neben­effekte auftreten können, wenn man sich für das falsche entscheidet.

    Get-VM, Get-View: Konfiguration von VMs untersuchen mit PowerCLI

    vSphere-ArchitekturWenn man vor allem in kleineren Umgebungen keine Management-Tools hat, die eine virtuelle Infrastruktur inventarisieren, dann eignet sich auch PowerCLI, um einen Überblick über die Konfiguration von virtuellen Maschinen und die ihnen zugeteilten Ressourcen zu erhalten.

    OneDrive in Windows 10 deaktivieren über GPO oder Registry-Eintrag

    OneDrive in Windows 10 deaktivierenOneDrive gehört zu den Services in Windows 10, die Microsoft den Anwen­dern besonders andienen will. In Firmen dürfte aber meist uner­wünscht sein, dass Mit­arbeiter Daten auf ihren pri­vaten Cloud-Speicher ver­lagern. Daher lässt sich das Feature per GPO deakti­vieren, in der Home Edition muss man dafür die Registry editieren.

    CPU- und RAM-Verbrauch von VMs anzeigen mit PowerShell und Perfmon

    Perfmon alias LeistungsüberwachungDa sich mehrere virtuelle Maschinen die Res­sourcen eines Hosts teilen, ist es wichtig zu wissen, wie viel RAM und Rechenzeit sie tat­säch­lich ver­brauchen. Dies hilft bei der Konfi­guration von VMs und der Per­formance-Analyse. Power­Shell und Perfmon liefern diese Daten.

    Seiten