Know-how

    Objekte im Active Directory mit PowerShell zählen

    AD-Objekte mit PowerShell zählenIn Konzept­phasen oder gelegent­lich bei der Wartung größerer AD-Strukturen will man sich einen Überblick über die Zahl der AD-Objekte verschaffen. Das funk­tioniert zwar mit Active Directory-Benutzer und -Computer, doch Power­Shell ist flexibler. Dieser Bei­trag zeigt Beispiele für User, Com­puter, OUs und Gruppen.

    Ablaufrichtlinie für Gruppen in Office 365 konfigurieren

    Gruppen für Office 365Office 365 setzt mit Share­Point, Outlook oder Teams auf die Zu­sammen­arbeit von Gruppen. Diese werden oft nur für bestimmte Pro­jekte angelegt und nach deren Abschluss nicht mehr be­nötigt. Der Admini­strator kann nun eine Frist setzen, nach deren Ablauf Office-365-Gruppen auto­matisch ent­fernt werden.

    Cross-vCenter und Long-Distance vMotion in VMware vSphere

    Long Distance vMotionMit vSphere 6 erweiterte VMware sein vMotion, so dass sich virtu­elle Maschinen nun auch zwischen verknüpften vCenter-Systemen und sogar über große Ent­fernungen via WAN migrieren lassen. Neben den allge­meinen Bedin­gungen für die VM-Migration kommen dafür zu­sätzliche Anfor­derungen hinzu.

    Auf gesperrten Windows-Desktop eines Users zugreifen, ohne das Passwort zu kennen

    Bildschirm gesperrtWenn ein Benutzer Probleme mit einer laufen­den Anwendung hat, dann muss der Helpdesk auf die Sitzung des Users zu­greifen können. Wenn dieser den Arbeits­platz ver­lassen hat und Sie sein Pass­wort nicht kennen, dann wird es knifflig. Diese An­leitung zeigt, wie ein Admin den Desktop trotz­dem ent­sperren kann.

    E-Mails mit Outlook in einer PST-Datei archivieren

    Client-seitige Archivierung in OutlookAuch wenn heute Speicherplatz günstiger und niedrige Quotas die Ausnahme sind, so kann sich die Kapa­zität eines Post­fachs erschöpfen, wenn man viele Nach­richten mit Anhängen erhält. Outlook bietet daher eine Archi­vierungs­funktion, um E-Mails in eine PST-Datei auszu­lagern und so Platz frei zu machen.

    VMs mit vSphere vMotion auf andere Hosts oder Cluster verschieben

    Arbeitsschritte des vMotion-Assistenten im vSphere ClientSind alle Voraus­setzungen für vMotion erfüllt, dann kann man sich daran machen, virtu­elle Maschinen im laufenden Betrieb auf einen anderen Host oder Cluster umzu­ziehen. Diese Aufgabe lässt sich wahl­weise mit dem Assi­stenten im vSphere Client oder über die Kommando­zeile, etwa mit PowerCLI, erledigen.

    Microsoft FindTime: Freie Termine finden mit externen Teilnehmern

    Microsoft FindTimeWenn Mitarbeiter eines Unter­nehmens nach einem freien Termin für ein Meeting suchen, dann genügt Ihnen die Free/Busy-Funktion von Outlook und Exchange. Anders sieht es bei der firmen­über­greifenden Termin­verein­barung aus. Hier springt Microsoft mit dem kosten­losen FindTime für Office 365 ein.

    SecretsManagement: PowerShell erhält Modul für Passwort-Manager

    Authentifizierung über Username und PasswortMicrosoft stellte eine frühe Version von Secrets­Management vor. Es dient dazu, Pass­wörter in einem Tresor ("Vault") abzu­legen und daraus auszu­lesen. Es kann über Provider an Passwort-Manager an­docken, bringt aber auch einen eigenen Vault mit. Es erspart Admins damit das Speichern von Secure Strings in Text­dateien.

    Gelöschte Benutzer in Office 365 wiederherstellen oder endgültig entfernen

    Gelöschten Benutzer im Microsoft 365 admin centerStandard­mäßig be­wahrt Office 365 ge­löschte Be­nutzer 30 Tage lang im Papier­korb auf, bevor es diese dann auto­matisch ent­fernt. Für das Manage­ment dieser Kon­ten stehen das Azure-Portal, das Microsoft 365 Admin Center sowie PowerShell zur Ver­fügung. Letztere kann Accounts auch end­gültig löschen.

    Installation von VMware ESXi mit Kickstart und Antwortdatei automatisieren

    ESXi automatisiert über Kickstart installierenEine manu­elle Instal­lation von ESXi über das Installer-ISO führt nur zu einem rudi­mentär konfi­gurierten Host, den der Admin dann nach­träglich anpassen muss. Dagegen kann er in einer Kickstart-Antwort­datei alle mög­lichen Ein­stellungen vorab fest­legen, und diese werden dann beim Setup auto­matisch gesetzt.

    Seiten