Know-how

Statt Roaming Profiles: Microsoft gibt Enterprise State Roaming frei

Schema Roaming ProfilesFirmen können mit Enter­prise State Roaming die Einstel­lungen von Windows 10 sowie Daten von Universal Apps zwischen Geräten via Cloud syn­chroni­sieren. PCs müssen dafür Mit­glied von Azure AD oder dort zumin­dest regi­striert sein. In­teres­sant ist dieses Feature für mobile Anwender.

Weiterlesen »

New-VM: Virtuelle Maschinen anlegen mit VMware PowerCLI

Virtual MachinePowerShell kann Standard­aufgaben wie das Er­stel­len einer VM beschleu­nigen, vor allem dann, wenn man sie häufig aus­­führen muss. Das trifft etwa auf Bulk-Opera­tionen zu, wo in einem Durch­gang Dutzende oder Hun­derte virtu­elle Maschinen erzeugt werden sollen. In PowerCLI ist dafür das Cmdlet New-VM zuständig.

Weiterlesen »

Rollen und Features installieren in Nano Server 2016

Nano Server in der CloudDie Magervariante von Windows Server 2016 enthält nach einer normalen Installation nur ein Kernsystem. Dabei fehlen sogar die Binaries für Rollen und Features, so dass man sie als Packages nachladen muss. Dies lässt sich beim Einrichten der VHD oder danach online erledigen.

Weiterlesen »

Windows über Bereitstellungsdienste (WDS) installieren

Windows Setup nach Netzwerk-Boot des Clients.Die Windows Deployment Services (WDS) er­lauben die Instal­lation von Betriebs­systemen über das Netz, nach­dem ein Client über PXE ge­star­tet ist. Die fol­gende Anlei­tung zeigt an­hand von Windows 10, wie man die er­forder­lichen System­ab­bilder auf den WDS-Server lädt und Geräte­konten vorab im AD erzeugt.

Weiterlesen »

Anmeldebildschirm und Computersperre anpassen über GPOs

Windows-Anmeldung für letzten angemeldeten BenutzerDas Verhalten des Anmelde­bild­schirms beim Login eines Benutzers oder beim Ent­sperren einer Sitzung lässt sich mit Einstellungen der Gruppen­richt­linien ändern. So kann man etwa den Namen des zuletzt eingeloggten Users ausblenden.

Weiterlesen »

Windows Deployment Services (WDS) installieren und konfigurieren

Windows Deployment Services (Bereitstellungsdienste)Die Windows-Bereit­stellungs­dienste dienen der zentralen Ver­teilung von Betriebs­systemen. Neben Windows lassen sich damit auch andere Systeme wie VMware ESXi remote ein­richten. Interessant sind die WDS auch für Nano Server, weil sich dieser wegen seines geringen Umfangs sehr schnell über das Netz installieren lässt.

Weiterlesen »

Nested Hypervisor: ESXi oder Hyper-V in VM unter ESXi 6.0 installieren

Nested VirtualizationDie Instal­lation eines Hypervisors in eine VM ist in Lab- und Test­um­gebungen sehr beliebt, weil man so auf einem ein­zigen Rechner ganze Hyper-V- und ESXi-Cluster imple­men­tieren kann. VMware unter­stützt dieses Feature schon länger, aber unter ESXi 6.0 fällt seine Nutzung einfacher.

Weiterlesen »

Anleitung: Windows Server 2016 Container erstellen

Container erstellen in Windows Server 2016Damit Anwen­dungen in einem Con­tainer starten können, muss erst das Con­tainer-Feature aktviert werden. An­schließend lassen sich Win­dows Server Con­tainer auf einem Windows Server Core oder einem Nano Base Image er­stellen und mit PowerShell admini­strieren.

Weiterlesen »

Best Practices für Passwörter: Länge, Komplexität und Ablaufdatum

Kennwort abgelaufenNach land­läufiger Meinung bieten Kenn­wörter umso mehr Sicher­heit, je länger und kom­plexer sie sind. Außer­dem erreiche man zusätz­lichen Schutz, wenn man die Benutzer regel­mäßig zwingt, ihre Pass­wörter zu ändern. Ein kürz­lich von Microsoft ver­öffentl­ichtes Whitepaper empfiehlt das Gegenteil.

Weiterlesen »

Wiederherstellungspunkte anlegen und wiederherstellen in Windows 10

Wiederherstellungspunkte in Windows 10Bei den Wieder­herstellungs­punkten von Windows handelt es sich um Snap­shots, auf die das System notfalls zurück­kehren kann, etwa nach einer miss­lungenen Instal­lation von Anwen­dungen oder Treibern. Für ein solches Trouble­shooting eignet sich neben dem Dialog unter Computer­schutz auch PowerShell.

Weiterlesen »