Know-how

Hyper-V: VM-Namen für Konfigurationsdatei anzeigen mit PowerShell

Powershell-LogoWährend Hyper-V zur Bezeichnung von virtu­ellen Laufwerken die Namen der VMs verwendet, tragen die Konfigu­rations­dateien und Snapshots kryptische IDs. Mit Hilfe von PowerShell kann man relativ einfach herausfinden, welche Konfiguration bzw. welcher Prüfpunkt zu welcher VM gehört.

Weiterlesen »

Zeiteinstellungen in Windows-Domänen über NTP konfigurieren

Windows SystemzeitIn einer Windows-Domäne sollte die Systemzeit aller Rechner übereinstimmen, damit das Active Directory störungsfrei funktionieren kann. Während die Synchronisierung der Uhrzeit bei normalen Mitgliedern einer Domäne automatisch gewährleistet sein sollte, empfiehlt sich beim DC mit der PDC-Emulator-Rolle die Konfiguration eines externen NTP-Servers.

Weiterlesen »

Diskpart: Das Medium ist schreibgeschützt

Physikalische oder virtuelle Datenträger werden vom System manchmal mit einem Schreibschutz versehen, wobei die Ursache dafür oft nicht nachvollziehbar ist. Meistens besteht die Lösung darin, das entsprechende Attribut mit dem Kommandozeilen-Tool diskpart.exe zu entfernen.

Weiterlesen »

Domain Controller in PowerShell: GC, FSMO-Rollen, Funktionsebene

Domänen-Controller des Active DirectoryPowerShell bietet nicht nur zahlreiche Cmdlets, um Objekte im Directory anzulegen, zu ändern oder zu löschen. Vielmehr kann man damit auch die AD-Infrastruktur weitgehend verwalten und dafür einige wesentliche Einstellungen auslesen.

Weiterlesen »

Eingabeaufforderung und Batch-Dateien über GPOs deaktivieren

Unter Sicherheitsgesichtspunkten ist der Kommandointerpreter nicht problematischer als viele andere Programme. Wenn man den Benutzern in bestimmten Umgebungen dennoch den Zugriff auf cmd.exe verwehren und die Ausführung von Batch-Dateien unterbinden möchte, dann kann man dies über Gruppenrichtlinien tun.

Weiterlesen »

Mehrere VMDK-Dateien zu einem virtuellen Laufwerk zusammenfassen

VMDK-Größe im vSphere ClientDie Desktop-Produkte VMware Workstation, Fusion und Player können virtuelle Laufwerke in mehrere VMDK-Dateien aufteilen. Wenn man sich beim Anlegen einer VM unversehens für diese Option entschieden hat, dann kann man die VMDKs nachträglich wieder über die Kommandozeile zusammen­führen.

Weiterlesen »

Adobe Flash-Player über Gruppenrichtlinien deaktivieren

Adobe FlashRegelmäßige Sicher­heits­lücken in Adobes Flash Player lassen es ratsam erscheinen, die Nutzung des Players so weit wie möglich einzuschränken. Der Internet Explorer bietet mehrere Optionen, dieses Plugin mit Hilfe von GPOs zu deaktivieren.

Weiterlesen »

VM startet nicht unter Hyper-V: "Boot failed. EFI SCSI Device"

Möchte man eine neu angelegte VM von einer DVD oder einem ISO-Image starten, um das Betriebssystem zu installieren, dann kann Hyper-V einen Fehler des SCSI-Laufwerks melden. Anschließend versucht die VM, über PXE vom Netzwerk zu booten. Das Problem tritt nur bei VMs der Generation 2 auf.

Weiterlesen »

Hyper-V Storage Live Migration: VHDX im laufenden Betrieb verschieben

Storage Live MigrationMicrosoft führte in Windows Server 2008 R2 zwar die Live Migration ein, um VMs unter­brechungs­frei auf andere Hosts umzuziehen. Aber erst in Server 2012 kam die Möglichkeit hinzu, die zu einer VM gehörenden Dateien im laufenden Betrieb auf ein anderes Storage-System zu ver­schieben. Dieses Feature steht auch unter Windows 8.x zur Verfügung.

Weiterlesen »

Windows 10 in einer VM: Installation hängt bei "Vorbereitung läuft", 32- vs. 64-Bit

Windows 10 Preview Built 9926 in VMware WorkstationMicrosoft veröffent­lichte kürzlich die neueste Version von Windows 10 Preview (Built 9926), die bereits einige der zuletzt angekündigten Features wie etwa Continuum enthält. In der Regel wird man sie nicht auf physi­kalischer Hardware ausprobieren, sondern in eine virtuelle Maschine instal­lieren. Dies geht speziell bei der x64-Version aber nicht ganz ohne Probleme.

Weiterlesen »