Know-how

MAC-Adresse, VLAN-ID, WOL, Jumbo-Frames und Protokolle ändern mit PowerShell

NetzwerkadapterAlternativ zur Konfiguration von Netz­adaptern über die GUI kann PowerShell deren Einstellungen auslesen und ändern. Dafür bedarf es allerdings mehrerer Cmdlets, darunter Get-NetAdapter, Get-NetAdapter­Binding, Get-NetAdapter­Power­Mana­ge­ment oder Get-NetAdapter­Advanced­Property sowie ihren Set-Pendants.

Weiterlesen »

Offene Dateien schließen mit Handle und entsperren mit PowerShell

Blockierte Dateien schließenWenn sich Dateien nicht löschen oder bearbeiten lassen, obwohl sie in keinem Programm mehr geöffnet sind, dann hilft oft nur ein Neustart des Rechners. Diesen kann man vermeiden, wenn man das Schließen der Datei mit Handle erzwingt. Unblock-File in PowerShell dient dagegen einem anderen Zweck.

Weiterlesen »

Storage Replica unter Windows Server 2016 einrichten

Volume-Replikation von Server zu ServerZu den Neuerungen von Windows Server 2016 zählt Storage Replica, das Volumes oder LUNs für das Disaster Recovery von Server zu Server oder von Cluster zu Cluster übertragen kann. Die folgende Anleitung zeigt, wie man dieses Feature für eine Server-zu-Server-Replikation einrichtet.

Weiterlesen »

Lizenzschlüssel für ESXi 6.0 im Host-Client eingeben

Lizenzschlüssel für ESXi 6.0 validierenAuch der kostenlose vSphere Hypervisor erfordert die Eingabe eines Lizenzschlüssels, den man beim Download erhält. Bisher benötigte man dafür den vSphere Client, und die Prozedur war dort relativ umständlich. Der neue Web-Client für ESXi vereinfacht diese Aufgabe.

Weiterlesen »

Get-Alias, Set-Alias: Kurznamen für PowerShell-Befehle

PowerShell-AliasPowerShell bietet wie einige andere Kom­mando­inter­preter einen Alias-Mecha­nismus, der alternative Namen für Cmdlets oder Befehle definieren kann. Er dient vor allem dazu, Tipparbeit in einer inter­aktiven Sitzung zu sparen. Er leidet jedoch unter einigen Einschränkungen.

Weiterlesen »

Migration auf Windows 10: Neuinstallation oder In-Place-Upgrade?

Die 4 Phasen des In-Place-Upgrades."Windows as a Service" bedeutet, dass Windows 10 neue Funktionen laufend per Update erhält. Ein solches In-Place-Upgrade ist auch für die Migration von Windows 7/8.1 vorge­sehen, aber gleich­zeitig existieren weiterhin alle Mittel für eine herköm­mliche Neu­installation. Wann ist also welches Verfahren zu empfehlen?

Weiterlesen »

PowerShell aus dem Windows Explorer öffnen

PowerShell hier öffnenDer Explorer bietet im Kontextmenü eines jeden Ordners einen Befehl zum Öffnen der Eingabe­aufforderung. Wer jedoch bevorzugt mit der PowerShell arbeitet, muss einen solchen Eintrag selbst hinzufügen. Das kostenlose PowerShell Prompt Here erledigt diese Aufgabe.

Weiterlesen »

Storage Replica: LUNs und Volumes replizieren in Windows Server 2016

Stirage Replica von Server zu ServerMicrosoft erweitert das Di­saster Recovery von Windows Server in der Version 2016 um Storage Replica. Dieses Feature kann Volumes oder LUNs zwischen Stand­orten syn­chroni­sieren. Es unter­stützt die Repli­kation zwischen Servern, Clustern und innerhalb von Clustern.

Weiterlesen »

Roaming Profiles einrichten über AD-Benutzer und Computer, GPOs

Schema Roaming ProfilesWenn die Windows-Arbeits­umgebung den Benut­zern auf mehrere PCs folgen soll, dann sind Roaming Profiles das Bord­mittel der Wahl. 15 Jah­re nach ihrer Ein­führung weisen sie trotz meh­rerer Verbes­serungen noch Unzuläng­lich­keiten auf, die sich auch bei der Konfiguration zeigen.

Weiterlesen »

Zeilenumbruch in PowerShell

ZeilenumbruchBei der Ausgabe von Sonder­zeichen wie Zeilen­umbrüchen oder Tabulatoren beschreitet Power­Shell eigene Wege. Das gilt auch für lange Code-Zeilen, wenn diese der besseren Dar­stellung wegen unterteilt werden sollen. Hier ist ein Fort­setzungs­zeichen nur in einigen Fällen nötig.

Weiterlesen »