Marktübersichten

Server für kleine Firmen: SBS 2011 Essentials und Standard, Multipoint Server

Windows AuroraSeit der Einführung des Small Business Server 2003 bietet Microsoft kleineren Unternehmen das Betriebssystem zusammen mit wesentlichen Server-Applikationen an, ergänzt um eine gemeinsame Installation und Management-Konsole. Die nächste Generation der KMU-Software auf Basis von Windows Server 2008 R2 beschränkt sich nicht mehr auf dieses Paket-Konzept, sondern umfasst ein breiteres Spektrum für unterschiedliche Bedürfnisse. Allerdings fällt es dabei nicht ganz leicht, die richtige Wahl zu treffen.

Weiterlesen »

Public DNS-Server für Unternehmen

Konfiguration der DNS-Weiterleitung unter Windows (Thumbnail)Alternative DNS-Anbieter buhlen um die Gunst der Kunden: Schneller als die Standard-DNS-Server der Internet-Provider seien sie und sicherer durch Abwehr schädlicher Inhalte. Außerdem bieten sie zum Teil Zusatzleistungen wie benutzerdefinierte Filter, die sich per Web-Formular einstellen lassen und so zumindest kleinen Unternehmen helfen, eine eigene Filter-Infrastruktur und die damit verbundene aufwändige Verwaltung einzusparen. Andere wiederum bieten eine Erweiterung des Namensraums über die vom ICANN vergebenen TLDs hinweg an, wie etwa .oss- oder .geek-Domains.

Weiterlesen »

SSH unter Windows: kostenlose Clients und Server

PuTTY greift auf einen Linux-Host zuGeht es um die Remoteverwaltung in heterogenen Netzwerken, haben Windows und Unix/Linux nicht viel gemein: Unter Unix/Linux ist der Remote-Zugriff per SSH der de-facto-Standard, der auch Dateitransfer sowie per Port-Forwarding auch Remote-X-Sitzungen bereitstellt.

Weiterlesen »

P2V und V2V: Kostenlose Konvertierungs-Tools für vmdk, VHD und Xen

VMware vCenter ConverterMit dem leichten und kostengünstigen Zugang zu Virtualisierungssoftware von verschiedenen Herstellern entsteht das Bedürfnis, virtuelle Maschinen zwischen den verschiedenen Formaten zu konvertieren. Während der Austausch der VM-Konfigurationen zwischen den Systemen dank des Open Virtualization Format (OVF) mittlerweile gut funktioniert, müssen die VM-Images noch häufig in ein anderes Dateiformat gebracht werden. Dafür gibt es einige Gratis-Tools, die den meisten Anforderungen genügen.

Weiterlesen »

Übersicht: Kostenlose Tools für ESXi und VMware vSphere

Utilities für VMwareDurch die große Verbreitung der x86-Vir­tuali­sierung entsteht ein eigener Markt an Zusatz-Tools, von denen viele nützliche Helfer umsonst zu bekommen sind. Nach wie vor ist das Angebot für den Hypervisor VMware ESXi am größten. Einige Free Tools lassen sich auch mit dem kostenlosen vSphere Hypervisor nutzen.

Weiterlesen »

Tools-Übersicht: Laptops gegen Diebstahl sichern

Laptop-Dieb TeaserSchon seit mehreren Jahren sind die Verkaufszahlen von Notebooks höher als jene von Desktops. Diese Entwicklung verdankt sich besonders dem Trend zum mobilen Arbeiten. Eine unangenehme Begleiterscheinung dieser Entwicklung ist, dass portable Computer relativ häufig abhanden kommen, sei es, weil das Kfz aufgebrochen oder das Gerät am Flughafen liegen gelassen wird.

Weiterlesen »

VMware und SUSE Studio, rBuilder: virtuelle Maschinen zusammenstellen statt installieren

rbuilder TeaserDer herkömmliche Weg zum Image einer virtuellen Maschine führt wie eine Installation auf einem physikalischen System über das Setup des Betriebssystems und dem Einrichten der Anwendungen. Alternativ kann man vorgefertigte Images, so genannte Virtual Appliances, aus dem Web herunterladen und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Allerdings ist das Konzept der Cloud, sei es die private im Unternehmen oder die öffentliche, mit dem Anspruch einer weitgehenden Automatisierung verbunden. Das gilt auch für die Bereitstellung (Provisioning) von virtuellen Maschinen. Einige Tools helfen dabei, diesen Prozess zu beschleunigen.

Weiterlesen »

Übersicht: die MDOP-Tools und Alternativen für Firmen ohne Software Assurance

MDOPDas Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) ist eine Tools-Sammlung, die das Client-Management vereinfachen soll und nur für Firmen zugänglich ist, die eine Software Assurance (SA) für den Client abgeschlossen haben. Wer sich ohnehin für einen solchen Wartungsvertrag entschieden hat, für den bietet das Paket relativ viel Nutzen für das Geld. Aber wenn sich die MDOP-Funktionen mit jenen von bereits vorhandenen Tools überschneiden, dann ist es möglicherweise besser, sich nach einzelnen Alternativen umzuschauen. Das gilt natürlich sowieso für jene Firmen, die eine SA vermeiden möchten.

Weiterlesen »

Virtuelle Maschinen mit Windows, Linux, BSD, etc. zum freien Download

Virtual ApplianceDie breite Verfügbarkeit von Virtualisierungs­systemen, darunter einige kostenlose für den Client, machen Images von virtuellen Maschinen als Distri­bution­smedien für Software immer beliebter. Im Vergleich zu anderen Verpackungen, wie zum Beispiel ISO-Dateien, haben solche Virtual Appliances den Vorteil, dass sie ohne Installation und Konfiguration sofort einsatzbereit sind. Die Images kapseln nämlich alle Komponenten, die eine Anwendung braucht, vom Betriebssystem, eventuell benötigten Ablaufumgebungen oder einem Applikations-Server bis hin zur Datenbank.

Weiterlesen »

Tools für die private Cloud: heterogene Hypervisor-Umgebungen verwalten

EucalyptusAuf den ersten Blick spricht alles dafür, dass ein Unternehmen seine Server auf Basis eines Hypervisors virtualisiert. Alle Systeme lassen sich dann mit einem Management-Werkzeug verwalten und die Interoperabilität zwischen den virtualisierten Maschinen ist gewährleistet. In der Praxis lässt sich eine gewisse Hypervisor-Heterogenität aber manchmal nicht vermeiden.

Weiterlesen »