Tests

    Hyper-V 2008 R2 bis 2012 R2 mit dem kostenlosen 5nine Manager verwalten

    5nine Hyper-V Manager FreeMicrosoft bietet für die Administration seines Hypervisors den Hyper-V Manager an. Eine ärgerliche Einschränkung des Tools besteht darin, dass es nur bestimmte Versionen von Hyper-V verwalten kann. Der kostenlose 5nine Manager for Hyper-V erledigt dagegen die gängigsten Aufgaben für fast alle Versionen des Hypervisors unter einer Oberfläche.

    Test: baramundi Mobile Device Management für Android, iOS und Windows Phone

    Compliance für Mobile GeräteWährend das zentrale Management von Hardware, Software und Benutzern auf PCs heute eine Selbstverständlichkeit ist, entwickelt es sich für Smartphones und Tablets erst allmählich. Die baramundi Software AG ergänzte daher ihre Management Suite um Funktionen für mobile Geräte, so dass diese zusammen mit PCs unter einer gemeinsamen Oberfläche admini­striert werden können.

    Passwort-Sicherheit mit Nirsoft Password Security Scanner prüfen

    Eigentlich sollte jedermann bewusst sein, dass es wenig Sinn macht, Systeme mithilfe von Passwörtern à la "1 2 3 4 5" oder "admin" zu sichern. Das läuft allen Regeln der Passwort-Sicherheit zuwider. Es gibt aber immer noch genügend User, die aus Bequemlichkeit oder Dickfelligkeit solche unsicheren Kennwörter verwenden, vor allem solche, die aus weniger als acht Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen oder die nur aus Ziffern beziehungsweise Buchstaben bestehen.

    Altaro Hyper-V Backup 4 im Test: VMs sichern und wiederherstellen

    Dashboard von Altaro Hyper-V BackupDie Microsoft-eigenen Bordmittel erlauben zwar das Sichern von VMs, jedoch mangelt es an Komfort und Funktionalität. Daher füllen verschiedene Anbieter mit vollwertigen Produkten diese Lücke. Altaro bietet mit Hyper-V Backup eine Lösung speziell für den Hypervisor von Microsoft. Die eben erschienene Version 4 ergänzt die Datensicherung um Funktionen für das Disaster Recovery inklusive WAN-Optimierung sowie Item-Level-Restore für Exchange.

    Novell Filr im Test: Windows-Freigaben mit Mobilgeräten synchronisieren

    Anmelden am Windows-Client von FilrNovell Filr bietet Benutzern eine zentrale Sicht auf ihre Dateien, unabhängig von ihrem Speicherort. Es erlaubt den Zugriff durch verschiedene Clients, darunter auch von mobilen Geräten außerhalb der Firewall. Die eingebaute Synchronisierung macht Dateien offline verfügbar, außerdem kann man sie mit anderen Usern teilen oder sie per Volltext­suche durchforsten.

    Lizenzen am Terminal-Server mit NetMan Desktop Manager verwalten

    Kann eine unterlizenzierte Applikation nicht gestartet werden, erhält er eine entsprechende Meldung.Bei vielen Softwareherstellern gelten komplexe Lizenzbedingungen, deren Einhaltung auf dem Terminal-Server besonders schwierig sein kann. Außerdem verursachen Software-Lizenzen erhebliche Kosten, so dass die Ermittlung und Überwachung des tatsächlichen Lizenzbedarfs generell von Bedeutung ist. Der NetMan Desktop Manager bietet die dafür nötigen Funktionen.

    MobaXterm: X-Server, SSH, bash und Unix-Tools für Windows

    MobaXtermMobaXterm ist ein umfangreiches Paket aus Unix-Tools für Windows. Es enthält einen X-Server, ein Tab-fähiges Terminal mit eingebetteten Linux-Kommandos (ls, cd, cat, sed, grep, awk, rsync, wget, etc.), sowie einen Session-Manager, der alle wichtigen Remote-Tools wie SH, RDP, VNC, Telnet, Rlogin, FTP, SFTP und XDMCP zur Verfügung stellt und X11-Forwarding über OpenSSH erlaubt.

    Corefig: Core Configurator für Windows Server 2012 und Hyper-V Server 2012

    Die mit Windows Server 2008 eingeführte schlanke Installationsvariante Server Core vermeidet den Ballast eines kompletten Desktops. Das mindert den Ressourcenverbrauch und die Angriffsfläche für Attacken. Die spartanische Oberfläche erschwert jedoch das Management an der Server-Konsole, so dass hier einige Tools einspringen. Der unter Server 2008 R2 beliebte Core Configurator hat nun mit dem kostenlosen Corefig einen Nachfolger erhalten, der mit Windows Server 2012 kompatibel ist.

    WhatsUp Gold v16 im Test: Layer-2-Discovery, WLAN-Management

    Layer-2-Discovery und -Mapping erlaubt die grafische Darstellung der Verbindungen zwischen allen LAN- und WLAN-Komponenten.Im Oktober vergangenen Jahres veröffentlichte Ipswitch die Version 16 von WhatsUp Gold, ein Urgestein im Segment Netzwerk-Management und Überwachung. Zahlreiche Neuerungen gegenüber der Vorgänger-Version, der ersten mit vollständig webbasierter Verwaltungsoberfläche, erweitern die Monitoring-Lösung. Dazu zählen besonders die (OSI) Layer-2-Discovery und die Funktionen zur WLAN-Überwachung.

    ghettoVCB: Script für das Backup von ESXi 5.1 und vSphere 5.1

    ghettoVCB ist ein Shell-Script zur Sicherung von virtuellen Maschinen unter VMware. Es eignet sich als kostenlose Lösung primär für kleinere Umgebungen. Die neueste Version unterstützt nun auch vSphere 5.1 und ESXi 5.1. Im Gegensatz zu den meisten kommerziellen Backup-Lösungen kann man damit auch VMs unter ESXi Free sichern.

    Seiten