Partition Magic: Kostenlose Alternativen von EaseUS, MiniTool und Paragon

    Paragon bietet für den Partition Manager eine alternative GUI nach dem Muster der Startseite von Windows 8.Die Entwicklung des legendären Partition Magic wurde 2010 von Symantec eingestellt, und die auf vielen Download-Sites noch verfügbare Version 8 eignet sich nicht für Windows-Versionen nach XP. Die Lücke füllen einige Anbieter auch mit kostenlosen Tools, die sich jedoch beim Funktionsumfang erheblich unterscheiden.

    Das von PowerQuest entwickelte Partition Magic machte in den 90er-Jahren Furore, weil man damit die Partitionen aus einer benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche fast nach Belieben vergrößern, verkleinern oder verschieben konnte. Die Betriebssysteme boten damals praktisch keine Möglichkeit, die Partitionierung von Laufwerken ohne Datenverlust zu ändern.

    Weiterhin Bedarf für Tools von Drittanbietern

    Mittlerweile können die Bordmittel von Windows die wichtigsten Aufgaben bei der Verwaltung von Partitionen selbst übernehmen. Dazu gehören das Vergrößern und Verkleinern sowie die Konvertierung von Dateisystemen. Einzelne Funktionen für das Disk-Management sind jedoch so rudimentär, dass etwa die Konvertierung zwischen MBR und GPT das Löschen und das erneute Anlegen aller Partitionen erfordert.

    Daher besteht weiterhin Bedarf an Tools, die mehr leisten als die Windows-eigenen Basisfunktionen. Zu den fortgeschritten Features zählen unter anderem das Verschieben, Zusammenführen oder Teilen von Partitionen, außerdem wäre eine Konvertierung zwischen MBR und GPT ohne Datenverluste wünschenswert. Auch scheinbar einfache Aufgaben wie die Umwandlung von logischen in primäre Partitionen und vice versa bleibt solchen Werkzeugen überlassen, weil Windows das nicht selbst kann.

    EaseUS Partition Master

    Ein populäres Tool mit einem großen Funktionsumfang ist EaseUS Partition Master. Es liegt in Ausführungen für Workstation und Server vor, wobei von der PC-Variante auch eine Free Edition existiert. Sie ist allerdings auf den Gebrauch durch private Anwender beschränkt. Ein weiteres Limit besteht darin, dass sie die Größe von Volumes auf dynamischen Datenträgern nicht verändern kann.

    EaseUS Partition Master bietet für private Anwender kostenlos auch fortgeschrittene Funktionen für das Disk-Management.

    Ansonsten bietet es alle wesentlichen Features eines vollwertigen Disk-Managers, darunter das Zusammenführen und Verschieben von Partitionen, die Konvertierung von dynamischen in Basisdatenträger oder das Kopieren von Partitionen und Laufwerken auf andere Disks. Hinzu kommt die Möglichkeit, gelöschte Partitionen wiederher­zustellen.

    Neben den unmittelbaren Funktionen für das Management von Partitionen bietet EaseUS noch solche für das sichere Löschen von Daten oder zur Wieder­her­stellung des MBR. Neben den Dateisystemen von Windows unterstützt es auch solche von Linux, so dass es unter Windows Partitionen mit ext2/3 formatieren, löschen oder wiederherstellen kann.

    Download

    MiniTool Partition Wizard

    Der Hersteller verfolgt einen ganz ähnlichen Ansatz wie EaseUS, indem er seine Software kostenlos für den privaten Gebrauch zur Verfügung stellt. Die Professional Edition für den Einsatz in Unternehmen kostet in einer Einzellizenz moderate 39 Dollar.

    MiniTool Partition Wizard ist das funktionsreichste kostenlose Tool und bietet einige exhklusive Features.

    Auch in Hinblick auf den Funktionsumfang gibt es eine weitgehende Überschneidung mit EaseUS. Allerdings eignet sich Partition Wizard zusätzlich für ein paar Aufgaben, die der Partition Master nicht schafft.

    Dazu gehört die verlustfreie Konvertierung von Laufwerken zwischen MBR und GPT oder von Volumes zwischen NTFS und FAT in beiden Richtungen. Es kann bestehende Partitionen in einem Durchgang teilen, eine Funktion, die auch EaseUS für sich reklamiert, die sich aber zumindest in der Free Edition nicht finden lässt. MiniTool unterstützt ebenfalls Linux-Dateisysteme, und zwar im Gegensatz zu EaseUS auch ext4.

    Download

    Paragon Partition Manager Free

    Paragon vertreibt mit der Harddisk Manager Suite ein mächtiges Tool für die Verwaltung von Disks und Partitionen, die einen ähnlichen Funktionsumfang bietet wie die beiden oben genannten Produkte. Einen kleinen Teil davon koppelt der Hersteller in Partition Manager Free aus, das ebenfalls auf die private Nutzung beschränkt ist.

    In Paragon Partition Manager Free sind die viele Menüpunkte ausgegraut, die Funktionen sind der Vollversion vorbehalten.

    Die kostenlose Ausführung eignet sich für einfache Aufgaben wie das Anlegen, Vergrößern, Verkleinern und Löschen von Partitionen. Zusätzlich ist es in der Lage, das Dateisystem von Volumes zwischen NTFS, FAT32 und Apples HFS zu konvertieren.

    Die überschaubare Zahl an Features benötigt nicht unbedingt die Bedieneroberfläche der Vollversion. Daher öffnet das Programm standardmäßig eine GUI nach dem Vorbild der Startseite von Windows 8, die für jede Funktion eine eigene Kachel bereitstellt.

    Download

    Keine Kommentare