Microsoft Azure Stack mit der Azure Public Cloud verknüpfen

    Azure Stack Marketplace AdministrationNach dem Deployment von Azure Stack POC auf einem Host kann man die Syndi­cation mit Azure ein­richten. Der große Gewinn dieses Features besteht darin, dass man vorge­fertigte Images vom Azure Market­place nach Azure Stack herun­ter­laden und in lokalen VMs ausführen kann.

    Zur Auswahl stehen derzeit beispielsweise Images mit Windows Server und Linux, die auch vorinstallierte Anwendungen wie zum Beispiel SharePoint enthalten können. Das Angebot an solchen virtuellen Appliances wird in Zukunft sicher weiter anwachsen.

    Konfiguration über PowerShell

    Obwohl Azure Stack derzeit nur als Proof of Concept (POC) vorliegt, lässt es sich bereits mit der Public Cloud koppeln. Eine derartige Konfiguration erfordert die Ausführung von ein wenig PowerShell-Code auf dem Host. Wie dieser Single-Node-Cluster eingerichtet wird, habe ich bereits in einem vorangegangenen Blog-Post erklärt (siehe dazu: Microsoft Azure Stack POC installieren).

    Die Syndication ist für mich der logische und komfortable Folgeschritt, um dem Mandanten später konsistente Images bei der Erstellung von IaaS-Maschinen anzubieten.

    Fahrplan zur Aktivierung der Syndication

    Bevor wir die Kopplung mit dem Azure Marketplace aktivieren, skizziere ich kurz die erforderlichen Schritte:

    • Login auf dem Host (TP3 Refresh POC) als AzureStackAdmin
    • Anmeldung mit zuvor erstelltem AAD-Account am Admin- und Tenant-Portal in der VM MAS-Con01
    • Installation von PowerShell für Azure Stack auf dem POC-Host
    • Download der Azure Stack Tools von GitHub auf den POC-Host
    • Registrierung von Azure Stack mit der Azure Subscription

    Der Link "Add from Azure" ist ausgegraut (deaktiviert), da eine Syndication noch nicht besteht.

    Erster Login am Admin- und Tenant-Portal

    Die virtuelle Maschine MAS-Con01 ist das Konsolen-System von Azure Stack für die Installation von PowerShell, Visual Studio und anderen Tools. Diese erreicht man über eine RDP-Sitzung vom POC-Host aus, und zwar als AzureStack\AzureStackAdmin. Von hier öffne ich dann die beiden URL-Verknüpfungen zum Admin- sowie Tenant-Portal

    https://adminportal.local.azurestack.external/
    https://portal.local.azurestack.external/

    Admin-Portal von Azure Stack unter der agegebenen URL öffnen.

    und erteile nach dem anschließenden Login die angefragten Berechtigungen.

    Berechtigungen für Syndication erteilen

    Installation von PowerShell für Azure Stack

    Die PowerShell-Module sind bei der Arbeit mit Azure Stack generell ein wichtiges Werkzeug, so auch bei der Registrierung für die Syndication. Ich führe hier alle nötigen Befehle mit kurzer Funktions­beschreibung auf:

    PowerShell Version abfragen, erforderlich ist Major Version 5.0

    $PSVersionTable.PSVersion

    Verifizieren, ob die PowerShell Gallery verfügbar ist

    Get-PSRepository

    Vor der Versions-Installation sollten alle bestehenden Module deinstalliert sein

    Get-Module -ListAvailable | where-Object {$_.Name -like "Azure*"} |
    Uninstall-Module

    Installation des AzureRM.Bootstrapper Moduls

    Install-Module -Name AzureRm.BootStrapper

    Installation und Import des API-Versions-Profils

    Use-AzureRmProfile -Profile '2017-03-09-profile'

    Installation der Azure Stack spezifischen PowerShell-Module

    Install-Module -Name AzureStack -RequiredVersion 1.2.9

    Verifizierung der erfolgreichen Installation, Module sollten demnach hier ausgegeben werden

    Get-Module -ListAvailable | where-Object {$_.Name -like "Azure*"}

    PowerShell für Azure Stack installieren

    Download der Azure Stack Tools

    Nachdem die PowerShell-Module für Azure Stack auf dem Host installiert wurden, sind jetzt die Azure Stack Tools inklusive des Skripts RegisterWithAzure.ps1 für die weitere Konfiguration der Syndication an der Reihe.

    Auch diese Tools sind in Zusammenhang mit Azure Stack des Öfteren nützlich und werden folgendermaßen vom GitHub Repository geladen:

    Invoke-WebRequest https://github.com/Azure/AzureStack-Tools/archive/master.zip -OutFile C:\APPS\master.zip

    Entpackt man nun master.zip, dann gelangt man über die Ordner AzureStack-Tools-master\Registration an das Skript RegisterWithAzure.ps1.

    Azure Stack Tools herunterladen und entpacken

    Registrierung von Azure Stack POC mit Azure

    Finalisiert wird die Kopplung mit der Registrierung von Azure Stack und unserer Azure Subscription. Der hier verwendete globale Administrator des Azure AD (OrgID) ist (und muss auch) Besitzer dieser Subscription sein. Er darf nicht durch eine Zwei-Faktor Authentifizierung abgesichert werden. Bei der Registrierung entstehen keinerlei Kosten.

    Das vorhin heruntergeladene Script findet dann Anwendung in dieser Form:

    C:\APPS\RegisterWithAzure.ps1 -azureDirectory labkueppers.onmicrosoft.com `
    -azureSubscriptionId 12345678-xy25-4g25-6399-z14f9577cbd3 `
    -azureSubscriptionOwner admin@labkueppers.onmicrosoft.com

    Registrierung von Azure Stack POC mit Azure

    Der längere Registrierungs­prozess erfordert zwei Bestätigungen und die Eingabe der Credentials für den globalen Administrator. Quittiert wird der erfolgreiche Vorgang mit

    STEP 4: Activate Azure Stack completed
    Registration complete.

    Über Add from Azure erreicht man die Images zum Download 

    Kehrt man nun in das Admin-Portal von Azure Stack zurück, dann erscheint unterhalb des Marketplace-Managements der aktivierte Button Add from Azure, und entsprechend können nun Images aus Azure heruntergeladen werden.

    Keine Kommentare