Beiträge von Marcel Küppers

    System Center Virtual Machine Manager 1801: Funktionen, Komponenten, Neuerungen

    System Center Virtual Machine ManagerDer System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) dient einer Admini­stration von virtua­lisierten Rechen­zentren, seine Reich­weite geht bis in die Azure Cloud. Neben VMs ver­waltet er Hosts, Storage und Netzwerke. Zu den Neuer­ungen der Version 1801 gehört der Support für Nested Virtualization und Linux Shielded VMs.

    Cluster-Aware Updating für Windows Server: Anleitung am Beispiel von Storage Spaces Direct

    Cluster-Aware UpdatingFailover-Cluster unter­liegen wie alle Windows-Systeme einem Update-Zyklus. Der dafür erfor­derliche War­tungs­prozess lässt sich mit Cluster-Aware Updating auto­matisieren, so dass die Knoten der Reihe nach aktua­lisiert werden. VMs und Storage auf Basis von S2D bleiben dabei während des ganzen Vorgangs ver­fügbar.

    Belastungstest: Workloads für Storage Spaces Direct mit VM Fleet simulieren

    VM-Fleet IOPSVM Fleet kann Storage Spaces Direct Cluster mit simu­lierten Work­loads unter Last setzen. Es bringt dafür mehrere Skripte mit und baut auf Diskspd, um dann innerhalb von auto­matisch generierten VMs Arbeits­last zu erzeugen. Dieser Bei­trag zeigt, wie eine Umgebung für VM Fleet vorbe­reitet wird und Tests konfiguriert werden.

    Hyper-V VM-Konfigurationsversion: Upgrade über GUI oder PowerShell, Feature-Übersicht

    Konfigurationsversion ändern in Hyper-V ManagerDie Konfi­gurations­version in Hyper-V ent­spricht der vHardware bei VMware. Neue Features stehen oft erst nach dem Upgrade einer VM zur Ver­fügung, beispiels­weise Pro­duction Check­points unter Server 2016. Das Um­stellen auf eine neue Version sollte mit Bedacht er­folgen, weil es keinen Weg zurück gibt.