Beiträge von Marcel Küppers

    VM Storage Resiliency - Toleranz gegenüber Ausfällen von Speichersystemen

    VM Storage Resiliency in Windows Server 2016Bei kurzen und nur vor­über­gehenden Unter­brechungen der Verbin­dung zum Shared Storage stürz­ten Anwen­dungen in hoch­ver­füg­baren VMs eines Hyper-V-Clusters bisher ab. Windows Server 2016 dagegen reagiert standard­mäßig flexibler auf solche Ereignisse.

    VM Compute Resiliency: Toleranz bei temporären Ausfällen im Hyper-V-Cluster

    VM Compute Resiliency im Hyper-V-ClusterHyper-V-Cluster reagieren sen­sibel bei Aus­fällen von Kompo­nenten im Ver­bund. Folglich kommt es unmit­telbar zum Failover hochverfügbarer Maschinen. Doch dieses Ver­halten ist nicht immer ideal. Cluster unter Server 2016 lassen in solchen Situa­tionen andere Reaktionen zu.

    Windows Server Hyper-V Cluster: Priorität hochverfügbarer VMs

    VMs im Hyper-V Cluster priorisierenIn einem Hyper-V Cluster lassen sich hoch­verfügbare virtuelle Maschinen priori­sieren, um bei einem Host-Ausfall mit an­schließendem Fail­over die Start­reihen­folge festzu­legen. Eine solche Priori­sierung kann das Ver­halten der VMs aber auch im Wartungs­fall beein­flussen.

    Windows Server 2016 Hyper-V Cluster: VMs in bestimmter Reihenfolge starten

    VM Start Order in Windows Server 2016 Hyper-V Failover-ClusterVirtuelle Maschinen auf einem Hyper-V-Host müs­sen meistens in einer bestimm­ten Reihen­folge an­ge­schaltet werden, damit etwa das Active Direc­tory vor der abhän­gigen Appli­kation zur Verfü­gung steht. Windows Server 2016 Hyper-V Cluster bieten neue Funk­tionen, um die Start­sequenz noch genauer zu beein­flussen.

    Windows Server 2016 Failover-Cluster: Troubleshooting mit Cluster.log

    Troubleshooting mit Cluster-LogsKommt es zu uner­war­teten Problemen im Windows-Cluster, bei­spiels­weise zu Aus­fällen hoch­verfüg­barer virtueller Ma­schinen, dann sind eine detail­lierte Diag­nose und ein fol­gendes Trouble­shooting ange­sagt. Das Cluster-Logfile hilft bei der Auf­klärung der Ur­sachen.

    Failover-Cluster in Windows Server 2016: Azure als Quorum-Zeuge

    Azure als Cloud-Witness für Cluster von Windows Server 2016Um die Inte­grität eines Clusters fort­während zu gewähr­leisten, kann man das Quorum des Verbundes online mit beeinflussen. Dabei wird auch eine Zeugen­freigabe oder ein Daten­träger­zeuge einge­bunden. Server 2016 erlaubt es, für diese Aufgabe alter­nativ Azure als Zeugen zu konfigurieren.

    Windows Server 2016: Cluster ohne AD in einer Workgroup erstellen

    Workgroup-Cluster ohne AD in Windows Server 2016Windows Server 2016 setzt die Ent­wick­lung der vorigen OS-Ver­sionen fort, Failover-Cluster unab­hängig vom Active Direc­tory zu machen. Ein Server-Ver­bund für Hyper-V und SQL Server kann nun ohne AD-Inte­gration inner­halb einer Work­group einge­richtet und be­trieben werden.

    Node Fairness: Automatischer Lastausgleich zwischen Cluster-Knoten in Hyper-V 2016

    Hyper-V Node FairnessWindows Server 2016 kann virtu­elle Maschinen bei un­gleicher Aus­lastung der Knoten im Hyper-V-Cluster auto­matisch live mig­rieren, um die vor­han­denen Ressourcen besser zu nutzen. Ähnliche Features bieten System Center Virtual Machine Manager mit DO und VMware vSphere mit DRS.

    Storage Spaces Direct: Cluster mit 3 Knoten, Multi-Resilient Virtual Disks

    Storage Spaces Direct mit 3 KnotenMicrosoft unter­stützt seit Windows Server 2016 TP5 Data­center die Bildung eines 3-Knoten-Clusters mit Storage Spaces Direct (S2D). Das Soft­ware-defined Storage kann zudem Spiege­lung und Parity-Layout in einer Multi-Resilient-Konfigu­ration von Virtual Disks kombinieren.

    Transparentes Container-Netzwerk in Windows Server 2016 konfigurieren

    Netzwerke in Windows Server 2016 ContainerSo wie VMs eines Hyper-V-Hosts an einen virtuellen Switch angeschlossen werden, brauchen auch Container die Anbindung an ein virtuelles Netzwerk. Zwei Netzwerk­techniken spielen dabei ein wichtige Rolle, zum einen die Netzwerk­adressen­übersetzung (NAT) und das trans­parente Netz­werk mit DHCP.

    Seiten