News

    StarWind bringt hyperkonvergente NVMe-Appliance für Veeam Backup & Replication

    Veeam B&R v 10 NAS BackupStarWind Software stellte eine Backup-Appliance vor, das die Daten­sicherung und die Wieder­herstellung erheb­lich be­schleunigen soll. Es handelt sich dabei um eine Komplett­lösung aus Hard­ware und StarWinds Software-definiertem Storage. Es ist zerti­fiziert für Veeam Backup & Replication 10 und 11.

    Active Directory in Windows Server 2022 bleibt auf Funktionsebene von Server 2016

    Active Directory StrukturNachdem bereits Windows Server 2019 keine eigene Funktions­ebene für Domänen und Forests brachte, stagniert die Ent­wicklung des Active Directory auch in Windows Server 2022. Die erneute Bei­be­haltung des Functional Level reflek­tiert die Tat­sache, dass Microsoft dem AD keine wesent­lichen Neuerungen gönnt.

    Starke Passwörter und Passphrasen für das Active Directory durchsetzen

    Kompromittierte PasswörterOrgani­sationen aller Branchen und Größen werden Opfer von Cyber­angriffen. Eine be­liebte Masche ist das Ver­schlüsseln von Firmen­daten und das Erpressen von Löse­geldern für das Ent­schlüsseln. Mit den richtigen Tools kann man starke Pass­wörter für das Active Directory erzwingen und sich gegen Angriffe schützen.*

    Microsoft veröffentlicht Security Baseline für Windows Server 2022

    Privileged Administrative WorkstationKurz nach der Frei­gabe des Betriebs­systems legt Microsoft die Security Baseline für Windows Server 2022 nach. Die Em­pfehlungen des Her­stellers ent­halten drei neue bzw. modi­fizierte Ein­stellungen. Sie be­treffen die Nutzung von Web-Browsern auf DCs und Microsoft Defender sowie Maß­nahmen gegen "PrintNightmare".

    Ältere Outlook-Versionen können sich ab November nicht mehr mit Exchange Online verbinden

    Outlook 2013 Splash ScreenMicrosoft unter­stützt schon seit geraumer Zeit nur mehr neuere Ver­sionen von Office im Zusammen­spiel mit den Cloud-Diensten von Micro­soft 365. Aller­dings konnten sich bis dato auch ältere Clients mit ihnen ver­binden. Das ändert sich mit dem 1. November 2021, ab dem ältere Outlook-Versionen blockiert werden.

    Windows Server 2022 Essentials keine eigene Edition mehr, nur separate Lizenz

    Windows Server 2022 Essentials LogoDie ersten Editions­vergleiche nach der Frei­gabe von Windows Server 2022 enthielten die Essentials-Variante nicht mehr. Micro­soft wird aber die Version für kleine Unter­nehmen doch noch weiter­führen. Tech­nisch ist sie iden­tisch mit der Standard Edition, unter­liegt aber lizenz­rechtlichen Be­sonder­heiten.

    Microsoft stellt kostenlosen Hyper-V Server 2022 ein

    Installation von Hyper-V ServerMit jeder neuen Ver­sion von Windows Server LTSC erschien bisher eine kosten­lose Aus­führung des Servers, die im Wesent­lichen auf die Hyper-V-Rolle be­schränkt war. Eine solche wird es aber bei Windows Server 2022 nicht mehr geben. Micro­soft verweist die Anwender statt­dessen auf Azure Stack HCI.

    Microsoft verringert Systemvoraussetzungen für Windows 11, Installation auf nicht unterstützter Hardware möglich

    Windows 11 LogoDie Ankündigung von Windows 11 über­raschte die meisten Anwender mit uner­wartet hohen Hard­ware-Anfor­derungen. Das Feed­back der User veran­lasste den Her­steller, diese Vor­gaben zu prüfen. Als Ergebnis unter­stützt Windows 11 einige weitere CPUs. Das Setup soll die System­voraus­setzungen aber nicht er­zwingen.

    Microsoft 365: Preise steigen 2022 um bis zu 25 Prozent

    Microsoft 365Microsoft kündigte "neue Preise" für seine Abonne­ments an, die diverse Cloud-Services und je nach Ausge­staltung zusätz­lich die Office-Anwen­dungen sowie Windows 10 Enter­prise ent­halten. Als Begrün­dung führt der Her­steller die erheb­lich ge­stiegene Anzahl an Funk­tionen und Anwen­dungen an.

    CVE-2021-36958: Wieder Schwachstelle im Print-Spooler von Windows

    Drucker freigebenMicrosoft räumte eine weitere Sicherheits­lücke im Print-Spooler von Windows ein. Sie erlaubt An­greifern die Remote-Ausführung von belie­bigem Code mit den Privi­legien des SYSTEM-Kontos. Ein Patch für dieses Problem existiert der­zeit noch nicht, Micro­soft empfiehlt daher vor­beugende Maß­nahmen.

    Nakivo Backup & Replication v10.4: Unveränderbares Backup-Repository, Zwei-Faktor-Authentifizierung, erweiterte Nutanix-Unterstützung

    Backup-Schutz gegen RansomwareSeinem viertel­jährlichen Update-Zyklus folgend, stellte Nakivo die Version 10.4 seiner Backup-Software vor. Zu den wich­tigsten Neuerungen ge­hört das Immutable Repo­sitory, die Unter­stützung für Multi­faktor-Authen­tifizierung sowie eine be­schleunigte Wieder­herstellung von Daten aus Nutanix AHV.

    Seiten