News

    Nakivo Backup & Replication 9.3 sichert Oracle-Datenbanken

    Nakivo Backup & ReplicationIm Release 9.3 erweitert Nakivo die Fähig­keit seiner Backup-Software, neben virtu­ellen Maschinen auch andere Quellen zu sichern. Es geht dabei um die Unter­stützung für Oracle Recovery Manager (RMAN), über die sich das Backup von Daten­banken via Web-Konsole ver­walten und automa­tisieren lässt.

    VMware vSphere: Hyperkonvergente Cluster einrichten, VMs hochverfügbar machen, Last verteilen mit DRS

    Fachbuch zu vSphere-Cluster, HA, DRS, vMotion, vSANDas neueste Fachbuch von WindowsPro nimmt sich die Features eines vSphere-Clusters vor. Dazu gehören die Hoch­verfüg­barkeit von VMs mit HA und Load-Balancing mit DRS, das vMotion als Basis­technik nutzt. Auch dieses kommt ausführlich zur Sprache. Ein großer Teil des Buches widmet sich Virtual SAN.

    Speicherverbrauch reduzieren mit Deduplizierung: Source versus Target, Inline versus Post-Processing

    Speicherverbrauch reduzieren durch DeduplizierungDedu­plizierung redu­ziert die Daten­mengen und senkt so die Storage-Kosten. Der­artige Lösungen waren bislang kost­spielig und häufig an Speicher-Hardware gebunden. Moderne Backup-Software bringt diese Funktion aber inzwischen selbst mit, wobei mehrere Verfahren hinsichtlich Ort und Zeitpunkt üblich sind.*

    PowerShell 7: Preview 7.1, Update für Secret Management und Visual Studio Code

    Setup für PowerShell 7 PreviewMicrosoft ver­öffent­lichte die Preview von PowerShell 7.1 und gab dabei einen Aus­blick auf die ge­planten Neuerungen. Dazu zählt PowerShellGet 3.0, eine mini­male Instal­lations­variante und eine dyna­mische Hilfe. Erschienen ist bereits die PowerShell Extension for Visual Studio Code mit dem neue ISE-Modus.

    StarWind bringt hyperkonvergente All-Flash-Server

    StarWind Hyper-converged Appliance (HCA)Die neue Generation der Hyper-converged Appliances (HCA) von StarWind ver­zichtet zugunsten einer reinen SSD-Aus­stattung auf Platten­laufwerke. Als vor­installierte Software kommen beim Hypervisor VMware ESXi oder Hyper-V zum Einsatz, das Software-defined Storage steuert StarWind mit Virtual SAN bei.

    Universal Print: Microsoft kündigt Cloud-basierten Print-Service an

    Microsoft Universal PrintAls einen weiteren Service, der bisher einem lokalen Windows Server vorbehalten war, bringt Micro­soft nun auch die Druck­dienste in die Cloud. Universal Print ersetzt Print-Server im Unter­nehmen und nutzt einen univer­salen Drucker­treiber auf den PCs. Bestehende Printer lassen sich über einen Connec­tor inte­grieren.

    Nakivo B&R 9.2 bringt Backup für Office 365

    Nakivo B&R mit Backup für Office 365Einen Monat nach der Version 9.1 legt Nakivo ein weiteres Release von Backup & Replication nach. Wie bereits zuvor einige Mit­bewerber er­weitert nun auch dieser Her­steller seine Daten­sicherung für virtu­elle Umge­bungen auf Office 365. Die erste Aus­führung beschränkt sich auf Post­fächer von Exchange Online.

    Veeam Backup & Replication v10: Sicherung für File-Server, Multi-VM Recovery, P2V nach vSphere

    Veeam B&R v 10 NAS BackupNach fast 5 Jahren bringt Veeam wieder ein Major Release von Backup & Replication. Zu den wesent­lichen Neuer­ungen der Ver­sion 10 zählt die Sicherung von File-Shares, die sofor­tige Wieder­her­stellung aller zu einer Anwen­dung gehörenden VMs sowie der Restore physischer Server auf VMware vSphere.

    VMware beschränkt Lizenzen auf maximal 32 Kerne pro CPU

    Teaser Lizenz-ManagementVMware gehört zu den Her­stellern, die ihre Soft­ware noch pro Prozessor lizen­zieren. Daher gab es für Anwender bis dato den Anreiz, CPUs mit einer mög­lichst  großen Zahl an Rechen­kernen zu nutzen, um Lizenz­kosten zu sparen. Dem schiebt VMware nun einen Riegel vor und be­schränkt eine Lizenz auf 32 Cores.

    VMware Workstation 20H1 läuft auf Hyper-V

    Logo VMware WorkstationVMware veröffentlichte eine Preview der Work­station Pro 20H1, die erst­mals den Host VBS Mode imple­mentiert. Dieser greift auto­matisch, wenn die Soft­ware auf einem Windows-PC mit akti­viertem Hyper-V oder einem Feature für Virtualization based Security läuft. Diese Koexistenz führt aber auch zu Ein­schränkungen.

    Thomas Krenn stellt geschützten Industrie-Server vor

    Thomas-Krenn LES industrial v2 RückseiteBeim LES industrial v2 handelt es um einen gegen Staub und Strahl­wasser geschützten Mini-Server, der die Kriterien für die Schutzart IP69K erfüllt. Das rein passiv gekühlte und somit ohne Lüfter ausge­stattete Gerät kommt in einem fünf Zentimeter hohen Metall­gehäuse mit einer Grund­fläche von nur 25x17 Zenti­meter.

    Seiten