News

    Microsoft stellt IE9 RC per Windows Update bereit

    Der RC von Internet Explorer 9 wird per Windows Update ausgeliefertMicrosoft hat damit begonnen, Beta-Testern des Internet Explorer 9 den Internet Explorer 9 RC (Release Candidate) als Windows-Update auszu­liefern. Wie Microsoft sagt, startet das Roll-out startet zunächst mit wenigen Benutzern und wird in den nächsten Tagen auf alle IE9-Beta-Nutzer ausgedehnt. Geographische Beschränkungen scheint es insoweit keine zu geben, als dass sowohl amerikanische als zum Beispiel auch Benutzer in Deutschland bereits beliefert werden.

    Google-Accounts mittels Zweifaktor-Authentifizierung schützen

    Die Zweifaktor-Authentifizierung ist in Deutschland noch nicht verfügbarZunächst stellte Google die Zweifaktor-Authentifizierung nur Kunden seines kosten­pflichtigen Angebots "Text & Tabellen" zur Verfügung. Nun können jedoch alle Nutzer von Google Mail und anderen Services des Unter­nehmens diese Sicherheitsfunktion verwenden.

    Master-Image von Windows 10 auf PCs verteilen mit der baramundi Management Suite

    Windows 10 über OS-Clone verteilen.Microsoft empfiehlt Unter­nehmen das In-Place-Upgrade für die Umstel­lung auf Windows 10. Dieses eig­net sich jedoch nicht für alle Bereit­stel­lungen, so dass die unbe­auf­sichtigte Instal­lation oder das Cloning weiter ihre Berech­tigung haben. baramundi automatisiert das Erstel­len und das Deployment von Clones.*

    Windows 7: Neue Liste mit kompatiblen Anwendungen

    Die Liste mit den Anwendungen, die mit Windows 7 zusammenarbeiten, hat Microsoft auf den aktuellen Stand gebracht. Die Windows 7 Application Compatibility List for IT Professionals, so der offizielle Titel, enthält insgesamt mehr als 21.700 Anwendungen. Allerdings sind darin tatsächlich alle Applikationen aufgeführt, auch solche von Software-Firmen aus Japan, China und Taiwan, die in vielen Fällen für Deutschland weniger interessant sind.

    RSAT-Probleme mit Service Pack 1 für Windows 7

    Die Remote Server Administration Tools (RSAT) für Windows 7 erlauben die Verwaltung der meisten Features von Windows Server auf einer Workstation. Allerdings gibt es Kompatibitätsprobleme mit dem SP1 von Windows 7, so dass sich die aktuelle Version von RSAT nicht darauf installieren lässt.

    Kaseya-Update: Network Monitoring und Discovery, Anti-Malware

    Kaseya ist ein Anbieter eines Management-Frameworks, das sich in der Version 2 auch an Dienstleister richtet, die damit die Systemverwaltung als Managed Service anbieten können. Das nun angekündigte Update fügt 4 neue Module hinzu und bringt einige Verbesserungen von vorhandenen Komponenten.

    Windows Thin PC: Alte PCs zu Clients für Terminal-Server umrüsten

    Microsoft kündigte Windows Thin PC an, eine abgespeckte und weitgehend abgesperrte Version von Windows 7. Sie ist damit der Nachfolger von Windows Fundamentals for Legacy PCs, das noch auf XP SP2 beruht. Wie dieses ist WinTPC dazu gedacht, ältere PCs mit einem neuen Betriebssystem auszurüsten und sie dann als Thin Clients einzusetzen.

    RDS Connector for VMM: virtuelle Desktops intelligent platzieren

    Die dynamische Verteilung von VMs über mehrere Server, abhängig von deren Auslastung, ist bei der Virtualisierung von Desktops besonders wichtig, weil ihre Zahl meistens recht groß ist, und auf diese Weise Hardware-Ressourcen eingespart werden können.

    Microsoft Azure: Neue Instanz "Extra Small", Sicherheitsloch im SDK

    Azure AppFabricEntwickler, die Microsofts Software Development Kit für die Cloud-Plattform Azure verwenden, sollten auf die neueste Version des SDK umstellen. Der Grund: Microsoft hat im Entwicklungs-Kit einen Sicherheitsfehler entdeckt und beseitigt. Laut Microsoft betrifft der Bug Web-Services und Internet-Seiten, die mit Cookies arbeiten, die Statusinformationen von Nutzern von Web-Sessions speichern. Informationen über das "Refresh" des Azure-SDK sind in diesem Beitrag im Microsoft-Azure-Blog zu finden.

    Quest vRanger 5.0 integriert Backup und Replikation für VMware

    Quest veröffentlichte die Version 5.0 von vRanger, einer Backup-Software für VMware-Umgebungen (ESX und ESXi). Zu den wesentlichen Neuerungen gehört die Integration der vReplicator-Funktionen in eine gemeinsame Konsole. Damit zieht Quest gegenüber dem wichtigsten Konkurrenten Veeam nach, dessen Backup & Replication im 4. Quartal 2010 ebenfalls in der Version 5 erschienen ist.

    User State Migration Tool 4 unterstützt Office 2010

    User ProfilesDas User State Migration Tool ist Teil des Windows AIK (WAIK) und hilft beim Umzug von Benutzerprofilen. Der Schwerpunkt des Tools liegt auf der Migration der Benutzerdaten, bei der Übernahme von Anwendungseinstellungen ist es standardmäßig auf eine Handvoll Programme beschränkt. Hinzu kommt, dass es die Konfiguration nur dann mitnimmt, wenn am Quell- und Ziel-PC die exakt gleiche Version der Software installiert ist. Das aktuelle Update des USMT 4 unterstützt nun auch den Umzug von Office-2010-Installationen, bleibt aber auch hier seinen bekannten Defiziten treu.

    Seiten