News

    Active Directory in Windows Server 2022 bleibt auf Funktionsebene von Server 2016

    Active Directory StrukturNachdem bereits Windows Server 2019 keine eigene Funktions­ebene für Domänen und Forests brachte, stagniert die Ent­wicklung des Active Directory auch in Windows Server 2022. Die erneute Bei­be­haltung des Functional Level reflek­tiert die Tat­sache, dass Microsoft dem AD keine wesent­lichen Neuerungen gönnt.

    Ältere Outlook-Versionen können sich ab November nicht mehr mit Exchange Online verbinden

    Outlook 2013 Splash ScreenMicrosoft unter­stützt schon seit geraumer Zeit nur mehr neuere Ver­sionen von Office im Zusammen­spiel mit den Cloud-Diensten von Micro­soft 365. Aller­dings konnten sich bis dato auch ältere Clients mit ihnen ver­binden. Das ändert sich mit dem 1. November 2021, ab dem ältere Outlook-Versionen blockiert werden.

    Windows Server 2022 Essentials keine eigene Edition mehr, nur separate Lizenz

    Windows Server 2022 Essentials LogoDie ersten Editions­vergleiche nach der Frei­gabe von Windows Server 2022 enthielten die Essentials-Variante nicht mehr. Micro­soft wird aber die Version für kleine Unter­nehmen doch noch weiter­führen. Tech­nisch ist sie iden­tisch mit der Standard Edition, unter­liegt aber lizenz­rechtlichen Be­sonder­heiten.

    Microsoft verringert Systemvoraussetzungen für Windows 11, Installation auf nicht unterstützter Hardware möglich

    Windows 11 LogoDie Ankündigung von Windows 11 über­raschte die meisten Anwender mit uner­wartet hohen Hard­ware-Anfor­derungen. Das Feed­back der User veran­lasste den Her­steller, diese Vor­gaben zu prüfen. Als Ergebnis unter­stützt Windows 11 einige weitere CPUs. Das Setup soll die System­voraus­setzungen aber nicht er­zwingen.

    Nakivo Backup & Replication v10.4: Unveränderbares Backup-Repository, Zwei-Faktor-Authentifizierung, erweiterte Nutanix-Unterstützung

    Backup-Schutz gegen RansomwareSeinem viertel­jährlichen Update-Zyklus folgend, stellte Nakivo die Version 10.4 seiner Backup-Software vor. Zu den wich­tigsten Neuerungen ge­hört das Immutable Repo­sitory, die Unter­stützung für Multi­faktor-Authen­tifizierung sowie eine be­schleunigte Wieder­herstellung von Daten aus Nutanix AHV.