News

    Liste mit empfohlenen Updates für Remote Desktop Services

    RDS-Topologie im Server ManagerMicrosoft veröffent­lichte ein Support-Dokument, das die empfoh­lenen Updates für alle Rol­len der RDS in Windows Server 2012 R2 ent­hält. Sie be­heben Pro­bleme, die unter bestim­mten Bedin­gungen auf­treten oder verbes­sern die Perfor­mance für spezi­fische Features.

    Hochverfügbarkeit beim Drucken mit ThinPrint 11

    ThinPrint unterstützt unter anderem Remote Desktop PrintingDie neue Version 11 von ThinPrint will einen Mangel beheben, der durch den Wegfall der Druckserver-Cluster mit dem Release von Windows Server 2012 entstanden ist: Die Option, die Hochver­fügbarkeit von Drucker-Umgebungen sicher­zustellen. Laut ThinPrint sind sowohl Windows Server 2012 als auch die neue Ausgabe Windows Server 2016 nur gegen Hardware-Fehler abgesichert.

    Virtualization Station: VMs direkt auf dem QNAP NAS ausführen

    Virtuelle Maschinen auf dem NASMit Virtualization Station von QNAP können Anwender ihr bevorzugtes Betriebssystem in einer VM direkt auf dem Storage-System starten. Sie greifen dann mit unterschiedlichen Endgeräte darauf zu und öffnen aus der VM Dateien direkt auf ihrem Turbo NAS. Die Integration von Compute und Storage auf einem System beschleunigt zudem die Datenübertragung und spart Bandbreite.*

    WLAN: Synology mit Router Manager 1.1

    Synology, vor allem bekannt für seine Network-Attached-Storage-Systeme (NAS), bietet mit dem RT1900ac seit Ende 2015 auch einen WLAN-Router an. Für diesen steht nun die Beta-Version von Synology Router Manager (SRM) 1.1 zur Verfügung.

    Scality mit neuer Version seines S3-kompatiblen Object-Storage

    Scality hat Version 6.0 seiner Object-Storage-Software RING vorgestellt. Neu ist die Unter­stützung von Microsoft Active Directory (AD) und Amazon Web Services (AWS) Identity und Access Management (IAM). Damit ist das Unter­nehmen nach eigenen Angaben der erste Anbieter einer zu AWS-S3-kompatiblen, objekt­orientieren Storage-Software, der diese Authenti­fizierungs­dienste integriert.

    HP baut Druck-Management für mobile Geräte aus

    HP JetAdvantage Connect in Verbindung mit Access Control Secure Pull PrintingMehrere Software-Pakete für das Druck-Manage­ment hat HP vorgestellt. Ein Schwerpunkt ist dabei das Drucken von mobilen Endgeräten aus sowie die Absicherung solcher Druckvorgänge. Außerdem steht eine Lösung für das Print-Management von Chromebooks zur Verfügung.

    Remote Access: Mit AnyDesk Linux-Rechner fernbedienen

    AnyWay v. 2.3 1 für Linux - der DesktopDie Remote-Desktop-Software AnyDesk 2.3.1 für Linux hat AnyDesk Software vorgestellt. Mit der Lösung können Nutzer über das Internet auf Linux-Rechner zugreifen bzw. diese per Remote Access steuern. Klassische Einsatzgebiete im kommerziellen Bereich sind die Fernwartung von Rechnern sowie Team-Arbeit.

    Microsoft erweitert Security-Management von Office 365

    Microsoft hat das Security-Management seiner cloudbasierten Office-Version Office 365 erweitert. Details dazu sind in diesem Beitrag im Office-Blog zu finden. Office 365 Advanced Security Management, so die offizielle Bezeichnung, nutzt als Basis Microsoft Cloud App Security.

    DeskCenter vereinfacht Lizenzmanagement virtueller Systeme

    Ein Schwerpunkt des neuen Release 10.3 der DeskCenter Management Suite von DeskCenter Solutions ist die vereinfachte Verwaltung von virtualisierten Clients und Servern. Das gilt insbesondere für die Lizenzen. Sie lassen sich automatisch erfassen und managen.

    Desktop-Virtualisierung: Appliance von Atlantis und Citrix

    Die HyperScale-Appliance von Atlantis ComputingEine hyper­konvergente Appliance mit inte­grierter Soft­ware zur Desktop-Virtualisierung haben Atlantis Computing und Citrix angekündigt. Die Lösung mit der Bezeichnung Atlantis HyperScale kombiniert Storage-Ressourcen sowie Netzwerk- und Virtualisierungs­funktionen miteinander, Stichwort Hyper­convergence.

    Schwachstellenanalyse mit kostenloser Version von Black Duck Hub

    Das Resultat einer Schwachstellenanalyse mit Security Checker von Black Duck SoftwareEine kosten­lose Lösung für die Schwach­stellen­analyse von Open-Source-Code hat Black Duck Software herausgebracht. Security Checker ist ein Online-Tool, das Programme auf Sicher­heits­lücken überprüft, wenn diese Open-Source-Kompo­nenten nutzen "Bezahlen" muss der Nutzer mit seiner E-Mail-Adresse.

    Seiten