News

    Monitoring: openITCockpit mit neuem Outfit und Cluster-Fähigkeit

    Kräftig überarbeitet wurde die Monitoring-Lösung openITCockpit. Die Software liegt nun in Version 3.0.6 vor. Erhältlich ist sie über IT-Novum. Das IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Fulda hat sich auf Lösungen auf Grundlage von Open-Source-Anwendungen spezialisiert.

    Printserver: SEH PS55 bringt USB-Drucker ins (W)LAN

    Mittlerweile sind viele Drucker und Multifunktions­systeme mit einem Wireless-LAN-Interface oder einer Schnittstelle für draht­gebundene Netzwerke ausgerüstet. Aber das gilt beileibe nicht für alle Drucksysteme. Einen USB-Drucker in ein Netzwerk einzubinden, ist aufwändig. Ein klassischer Ansatz sieht folgendermaßen aus: Das System an einen PC anschließen und den Rechner als Printserver zu "missbrauchen" und den Drucker für andere Clients freizugeben.

    Virtualization Station: VMs direkt auf dem QNAP NAS ausführen

    Virtuelle Maschinen auf dem NASMit Virtualization Station von QNAP können Anwender ihr bevorzugtes Betriebssystem in einer VM direkt auf dem Storage-System starten. Sie greifen dann mit unterschiedlichen Endgeräte darauf zu und öffnen aus der VM Dateien direkt auf ihrem Turbo NAS. Die Integration von Compute und Storage auf einem System beschleunigt zudem die Datenübertragung und spart Bandbreite.*

    Exone mit "einfachen" NAS-Systemen für Unternehmen

    Ein Gutteil der Network-Attached-Storage-Systeme (NAS) verfügt über jede Menge Funktionen, die nicht für jedes Unternehmen relevant sind. Beispielsweise einen Medienserver und File-Sharing-Clients, die Möglichkeit, Überwachungskameras anzubinden oder einen Zugang zu Cloud-Services.

    Aktualisierte Versionen von GroupWise und ZENworks

    Micro Focus hat drei der wichtigsten Produkte aktualisiert, die mit der Übernahme des ehemaligen Netzwerk-Pioniers Novell ins Haus kamen: GroupWise, Open Enterprise Server 2015 und ZENworks. Das Kernziel dabei war laut Micro Focus, den Zugriff auf Geschäftsinformationen zu beschleunigen und die Zusammenarbeit von Mitarbeitern (Collaboration) zu verbessern.

    Mit DocRAID E-Mails unter Outlook verschlüsseln

    DocRAID, ein Service der Berliner ContentPro AG, hat ein Plug-in für Microsoft Outlook vorgestellt. Damit lassen sich E-Mails und deren Attachments verschlüsseln. Nach Angaben des Unternehmens funktioniert das mit jedem E-Mail-Provider. Eine spezielle Verschlüsselungssoftware wie etwa PGP ist nicht erforderlich.

    Oracle will Java-Plug-ins für Browser abschaffen

    Mit Version 9 von Java steht eine kleine Revolution an: Oracle, das Unternehmen, dem Java "gehört", will das Browser-Plug-in der Software in den Ruhestand schicken. In einem kurz gehaltenen Blog-Post der Java Platform Group heißt es lapidar, dass Oracle plane, das Plug-in ab Version 9 nicht mehr bereitzustellen. Dass die Entscheidung in Zusammenhang mit Debatten über eine höhere Browser-Sicherheit stehen könnte, wurde nicht erwähnt.

    LOGICnow baut Remote-Management für Mac aus

    Seine Produktpalette im Bereich Remote-Management von Mac-Systemen baut LOGICnow aus. Das erfolgt über zwei Wege, zum einen eine Erweiterung der MAX-Remote-Management-Produktlinie, zum anderen durch die Übernahme von Mac-MSP. Dieses Unternehmen hat sich auf Software-as-a-Service-Tools (SaaS) für Anbieter von Managed IT-Services spezialisiert.

    Kostenloses E-Book zu VMware NSX

    Während sich die VMware-Produkte zur Virtualisierung von Compute und Storage großer Beliebtheit erfreuen, wartet seine Software zur Netzwerk­virtualisierung noch auf den großen Durchbruch. Das kostenlose E-Book eines fünfköpfigen Autorenteams soll Interessenten zu einem besseren Verständnis von NSX verhelfen.

    Microsoft bietet Download von VHD mit Nano Server TP4

    Nano Server Netzwerk konfigurierenWindows Server 2016 bringt eine superschlanke Installations­variante namens Nano-Server. Sie lässt sich aktuell nicht über das Setup des Betriebssystems einrichten, vielmehr erfordert sie einige Handarbeit. Alternativ kann man zum Evaluieren der Technical Preview 4 eine vorkonfigurierte VM herunterladen.

    Backup: NetJapan stellt ActiveImage Protector 2016 vor

    Version 2016 von ActiveImage Protector hat NetJapan vorgestellt. Eine Neuerung betrifft im wahrsten Sinne des Wortes die Oberfläche: Die Ausgaben für Windows und Linux wiesen nun dieselbe Benutzeroberfläche auf – ein Vorteil für User und Administratoren, die beide Plattformen nutzen. Wichtiger ist, dass nun eine Funktion für die Reparatur der Boot-Konfiguration integriert ist. Sie soll sicherstellen, das nach jedem Recovery-Vorgang das System auch tatsächlich startet.

    Seiten