News

    Windows Admin Center 2103: Auto-Updater, neuer Event-Viewer, Management der Hyper-V Integration Services

    Windows Admin Center 2103Nach einer Preview im Dezember letzten Jahres veröffent­lichte Microsoft nun das nächste offi­zielle Release seiner Browser-basierten Manage­ment-Tools. Es bringt unter anderem ein auto­matisches Update für den Kern und Exten­sionen, ein erwei­tertes VM-Management und eine Pre­view des neuen Event-Viewers.

    Windows Server 2022: Weitere Integration mit Azure, verbesserter Container-Support, mehr Boot- und Protokollsicherheit

    Windows Server 2022 winverObwohl seit der ersten Preview für Windows Server 2022 schon ein halbes Jahr vergangen ist, gab es bis­her kaum Infos zu den ge­planten Neuerungen. Micro­soft nannte dies­bezüglich nun einige Sicherheits­funktionen und er­weiterten Container-Support. Die meisten Änderungen betreffen hyb­ride Cloud-Konfigu­rationen.

    Technisches Webinar: Angriffe auf das Netzwerk und AD schnell bemerken, Gegenmaßnahmen ergreifen

    Log360 von ManageEngineWenn Admini­stratoren zu spät oder gar nicht erkennen, dass Systeme kompro­mittiert wurden, dann können sie den Schaden nicht recht­zeitig begrenzen. Große Firmen bauen dafür oft eigene Security Operations Center auf. Kleinere Unter­nehmen können zu diesem Zweck Managed Services oder lokale Tools nutzen.

    WSUS aus der Cloud: Microsoft kündigt Windows Update for Business Deployment Service an

    Patch-Management aus der CloudMicrosoft empfiehlt Anwendern schon heute, für das Patchen des Betriebs­systems Windows Update for Business (WUfB) statt WSUS zu nutzen. Dieses Feature ver­wehrt Admins jedoch wichtige Steuerungs­möglich­keiten. Der neue Deployment Service erweitert WUfB nun um Geneh­migungen und zeit­gesteuerte Updates.

    Veeam Backup & Replication v11: Continuous Data Protection, gehärtetes Repository, erweitertes Instant Recovery

    Veeam B&R v 11 CDPVeeam stellte die Version 11 seiner Lösung zur Daten­sicherung vor. Zu den wich­tigsten Neuerungen gehören das konti­nuierliche Backup von Work­loads (CDP) auf VMware vSphere, ein ver­besserter Schutz gegen Ransom­ware für Linux-Repositories sowie eine beschleunigte Wieder­herstellung von Daten­banken und NAS.

    Microsoft Office 2022 ohne Abo: höhere Preise, kürzerer Support, kaum Neuerungen

    Angepasstes Setup für Office 2016 mit dem Deployment ToolMicrosoft kündigte die nächste Version von Word, Excel, Power­Point & Co. an, die sich über eine dauer­hafte Lizenz erwer­ben lässt. Die neuen Bedin­gungen zielen darauf ab, Unter­nehmen zum Abschluss von M365-Abos zu bewegen. Letztere öffnet der Her­steller durch eine geän­derte Lizen­zierung für weitere Benutzer­gruppen.

    Windows 10 21H1 wird kleines Update, trotzdem bloß 18 Monate Support

    Windows 10 Feature-UpdateMicrosoft kün­digte das nächste Feature-Release für Windows 10 an, das unter der Bezeichnung 21H1 firmiert. Ent­gegen des Update-Zyklus, der sich über die letzten Jahre einge­bürgert hat, handelt es sich dabei um kein Upgrade mit zahl­reichen Neuerungen. An­wender er­halten es daher wieder als kumu­latives Update.

    Empfohlene Einstellungen für vSphere 7: VMware veröffentlicht Security Configuration Guide

    VMware vSphere 7Der Security Configuration Guide ver­sammelt Best Practices, mit denen sich Instal­lationen von vSphere 7 härten lassen. Laut VMware handelt es sich dabei um das erste größere Update seit mehreren Jahren, das sich nicht nur an den neuen Features, sondern auch an den geänderten Bedro­hungen orientiert.

    PowerShell-Modul für Exchange Online (EXO v2) unterstützt nun macOS und Linux

    Management von Exchange OnlineMicrosoft gab bekannt, dass sich Exchange Online nun über das neue PowerShell-Modul (EXO v2) auch von Mac- und Linux-Rechnern aus ver­walten lässt. Es ent­hält mehrere Cmdlets für Bulk-Opera­tionen mit sehr vielen Objekten sowie Nach­folger für weniger effiziente Komman­dos aus der alten Version.

    Netlogon: Domänen-Controller verweigern Verbindung zu unsicheren Geräten

    Security-TeaserIm August 2020 wurde die Schwach­stelle CVE-2020-1472 im Netlogon Remote Protocol pub­liziert. Microsofts Patch er­zwingt ab dem 9. Februar die Kommu­nikation über einen Secure RPC. Inkom­patible Geräte können sich ab sofort nur mehr an einem DC authen­tifizieren, wenn man sie über ein GPO zulässt.

    WhatsUp Gold 2021: Add-on für Log-Management, ausgehende REST APIs

    WhatsUp GoldProgress Software, seit zwei Jahren Eigen­tümer des von Ipswitch ent­wickelten WhatsUp Gold, stellt eine neue Version der Monitoring-Lösung vor. Sie bietet jetzt ein eigenes Log-Manage­ment, ermög­licht den Transfer von Daten an Dritt­systeme über ausgehende REST APIs und ver­bessert das Repor­ting.

    Seiten