News

    RDP-Clients und ihre Funktionen im Vergleich

    Nativer RDP-Client für WindowsMicrosoft bietet Remote­desktop-Clients für alle gängigen Platt­formen, und für manche auch mehr als einen. Diese unter­schieden sich jedoch erheb­lich in ihren Funktionen. Muss man sich zwischen einem nativen und dem HTML5-Client oder einer App entscheiden, dann sind diese Unter­schiede wichtig.

    Attack Surface Analyzer 2.0: Systemänderungen nach Installation von Software überwachen

    Vom Attack Surface Analyzer überwachten KomponentenMicrosoft veröffent­lichte ein Update für den kosten­losen Attack Surface Analyzer. Seine Auf­gabe besteht darin, wichtige System­para­meter vor und nach der Instal­lation einer Software zu ver­gleichen. Admins sollen damit uner­wünschten und sicherheits­relevanten Änderungen auf die Spur kommen.

    Im Test: S2D Micro-Cluster mit Storage Spaces Direct von Thomas-Krenn

    S2D Micro-Cluster von Thomas-Krenn Thomas-Krenn bietet einen 2-Knoten-Verbund mit Windows Server 2019 DC an, der für hyper­konver­gente Infra­struk­turen mit Storage Spaces Direct (S2D) zerti­fiziert ist. Diese Konfi­guration bietet Hoch­verfüg­barkeit für virtu­elle Maschinen mit Hyper-V sowie Software-definierten Speicher auf Basis der internen Server-Laufwerke.*

    Microsoft kündigt Bitlocker-Management für SCCM und Intune an

    Bitlocker LaufwerksverschlüsselungFür ein zen­trales Manage­ment seiner Lauf­werks­ver­schlüsselung bot Micro­soft bisher nur BitLocker Admini­stration and Moni­toring (MBAM) an, das aber länger kein Update mehr sah. Die meisten seiner Funk­tionen wandern dem­nächst in den SCCM. Zu­sätzlich soll künftig auch Intune in der Lage sein, Bitlocker zu ver­walten.

    Altaro bringt Backup für Office-365-Postfächer

    Altaro Backup für Office 365Altaro Software, ein Her­steller von Backup-Software für virtua­lisierte Umge­bungen, er­weitert sein Port­folio um eine Lösung für Exchange Online. Sie sichert die Postf­ächer von Micro­softs Cloud-Service und bietet ver­schiedene Restore-Optionen. Das Paket umfasst neben Backup auch Support und Cloud-Storage.

    Windows Server 1903: Kubernetes-Support, mehr GUI-Tools unter Server Core

    Docker Container für WindowsMicrosoft kün­digte das nächste Release von Windows Server im Semi-annual Channel (SAC) an. Die Version 1903 bringt mehrere Neuer­ungen für Windows-Container, darunter die Unter­stützung für Kuber­netes. Core App Compa­tibilty erlaubt nun auch die Aus­führung von Hyper-V Manager und der Auf­gaben­planung.

    Neue GPO-Einstellungen in Windows 10 1903: Updates erzwingen, Speicheroptimierung, Logon

    Teaser-Bild für GPOMicrosoft er­weitert die Gruppen­richt­linien auch in Windows 10 1903 um neue Ein­stellungen für. Sie dienen dieses Mal nicht der Konfi­guration neuer, sondern schon vor­handener Features. So lässt sich mit einer Richt­linie das Ein­spielen von Updates er­zwingen, außer­dem kann man die Speicher­optimierung erstmals zen­tral ver­walten.

    StarWind bringt kostenlosen iSCSI Accelerator

    Mehrere Hosts an einem iSCSI-TargetStarWind Software veröffent­lichte mit dem iSCSI Accelerator ein weiteres kosten­loses Tool. Es soll den Daten­transfer von iSCSI-Storage beschleu­nigen, indem es die Arbeits­last für die Speicher­zugriffe über alle CPU-Kerne eines Servers verteilt. Laut Hersteller profi­tieren davon besonders virtuelle Maschinen unter Hyper-V.

    Windows Admin Center in Version 3.0 (1904) verfügbar

    Windows Admin Center LogoRund ein halbes Jahr nach dem zweiten Release und meh­reren Previews ver­öffent­lichte Micro­soft die näch­ste offi­zielle Version der Web-basierten Manage­ment-Tools. Windows Admin Center (WAC) 1904 unter­stützt unter anderem die Extensions für AD und DNS. Ein Update ist innerhalb von 30 Tagen erfor­derlich.

    Nakivo Backup & Replication 8.5: Support für Nutanix und Server 2019, Appliance mit FreeNAS oder Raspberry

    Nakivo Backup & ReplicationNakivo, Hersteller von Backup-Software für virtu­alisierte Umge­bungen und die Cloud, kün­digte die Version 8.5 seiner Lösung an. Zu den Neuer­ungen zählen die Unter­stützung für Nutanix AHV und Windows Server 2019. Neu sind zu­dem Appliances auf Basis der Open-Source-Software FreeNAS oder des Raspberry Pi.

    Microsoft Edge Chromium in Public Preview: Erweiterungen aus Chrome Web Store, noch kein GPO-Support

    Microsoft Edge auf Basis von ChromiumMicrosoft kün­digte Ende letzten Jahres an, seine Browser-Engine EdgeHTML ein­zu­stampfen und statt­dessen Googles Chromium zu nutzen. Nun erschien eine erste öffent­liche Preview des neuen Edge. Im Vorder­grund steht die Inte­gration mit Windows und Microsofts Cloud-Diensten. Manage­ment-Funk­tionen fehlen aber noch.

    Seiten