News

    Ältere Outlook-Versionen können sich ab November nicht mehr mit Exchange Online verbinden

    Outlook 2013 Splash ScreenMicrosoft unter­stützt schon seit geraumer Zeit nur mehr neuere Ver­sionen von Office im Zusammen­spiel mit den Cloud-Diensten von Micro­soft 365. Aller­dings konnten sich bis dato auch ältere Clients mit ihnen ver­binden. Das ändert sich mit dem 1. November 2021, ab dem ältere Outlook-Versionen blockiert werden.

    Windows Server 2022 Essentials keine eigene Edition mehr, nur separate Lizenz

    Windows Server 2022 Essentials LogoDie ersten Editions­vergleiche nach der Frei­gabe von Windows Server 2022 enthielten die Essentials-Variante nicht mehr. Micro­soft wird aber die Version für kleine Unter­nehmen doch noch weiter­führen. Tech­nisch ist sie iden­tisch mit der Standard Edition, unter­liegt aber lizenz­rechtlichen Be­sonder­heiten.

    Microsoft verringert Systemvoraussetzungen für Windows 11, Installation auf nicht unterstützter Hardware möglich

    Windows 11 LogoDie Ankündigung von Windows 11 über­raschte die meisten Anwender mit uner­wartet hohen Hard­ware-Anfor­derungen. Das Feed­back der User veran­lasste den Her­steller, diese Vor­gaben zu prüfen. Als Ergebnis unter­stützt Windows 11 einige weitere CPUs. Das Setup soll die System­voraus­setzungen aber nicht er­zwingen.

    Nakivo Backup & Replication v10.4: Unveränderbares Backup-Repository, Zwei-Faktor-Authentifizierung, erweiterte Nutanix-Unterstützung

    Backup-Schutz gegen RansomwareSeinem viertel­jährlichen Update-Zyklus folgend, stellte Nakivo die Version 10.4 seiner Backup-Software vor. Zu den wich­tigsten Neuerungen ge­hört das Immutable Repo­sitory, die Unter­stützung für Multi­faktor-Authen­tifizierung sowie eine be­schleunigte Wieder­herstellung von Daten aus Nutanix AHV.

    Microsoft stellt Windows Server im Semi-annual Channel (SAC) ein, Schwenk zu Azure Stack HCI

    Azure Stack HCI SetupNeben dem her­kömm­lichen Windows Server mit 10 Jahren Support gab es seit der Version 1709 auch halb­jährliche Updates des OS. Nun kündigte Microsoft das Aus für Windows Server im SAC an, Azure Stack HCI über­nimmt seine Funktion. Damit stellt sich erneut die Frage nach der künf­tigen Rolle von Windows Server.

    CVE-2021-36934 ("HiveNightmare"): Erhöhte Privilegien durch laxe Zugriffsrechte auf SAM-Datenbank

    SicherheitslückeMicrosoft meldet eine weitere Schwach­stelle in Windows 10 (ab 1809). Sie erlaubt es An­greifern, die Privi­legien des SYSTEM-Kontos zu er­langen. Voraus­setzung ist jedoch, dass sie berech­tigt sind, Code auf dem Rechner auszu­führen. Ursache sind zu groß­zügige Berech­tigungen für Dateien wie SAM oder SYSTEM.

    CVE-2021-34481: Erneute Sicherheitslücke im Windows-Print-Spooler, Patch noch ausstehend

    Drucker freigebenNur kurz nach­dem Microsoft zwei gravierende Schwach­stellen im Print-Spooler (CVE-2021-1675 und CVE-2021-1675) be­seitigt hat, muss der Hersteller eine weitere Sicher­heits­lücke in dieser Kompo­nente ein­räumen. Sie erlaubt die Aus­führung von Befehlen als SYSTEM-Konto, einen Patch gibt es noch nicht.