News

    Windows 10 1803 kommt mit cURL und tar

    cURL LogoMicrosoft bringt mit cURL und tar zwei Tools aus dem *nix-Werkzeugkasten auf Windows. Bei cURL handelt es sich um ein mächtiges Tool für den automatisierten Transfer von Daten über verschiedene Protokolle, darunter HTTP, FTP oder Telnet. Tar ist der Standard für das Archivieren von Daten unter Unix/Linux.

    Meltdown, Spectre: Microsoft gibt Empfehlungen für Exchange

    Meltdown und Spectre (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715, CVE-2017-5754)Die kürzlich aufgedeckten Schwach­stellen in Intel-CPUs erlauben Angriffe vom Typ Spectre (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715) und Melt­down (CVE-2017-5754). Die Gegen­maß­nahmen führen zu Performance-Verlusten, beson­ders bei Exchange. Microsoft gibt nun in einem Support-Dokument Tipps für ein mögliches Vorgehen.

    Kostenloses Shared Storage für Hyper-V und ESXi mit StarWind Virtual SAN Free

    StarWind Virtual SAN FreeStarWind VSAN fasst ähnlich wie Storage Spaces Direct oder VMware vSAN lokale Lauf­werke eines Server-Clusters zu einem hoch­verfüg­baren (HA) "Pool" zusammen. Dieser dient Virtua­lisierungs-Hosts oder Anwen­dungen als Shared Storage. Die Free Edition bietet fast alle Features der Voll­version und darf pro­duktiv eingesetzt werden.*

    Insider Preview 17074 für Windows Server 1803: Neuerungen bei S2D und ReFS

    Windows Server Insider PreviewIm Semi-Annual Channel (SAC) steht Windows Server 1803 an. Micro­soft gab dafür mit der 17074 eine weitere Preview frei. Die Neuerungen sind über­schaubar, sie be­treffen vor allem die Storage Spaces Direct (S2D). Hinzu kommen ein erwei­terter Cluster-Support in Azure-VMs und zusätz­liche Optionen für ReFS.

    PowerShell Core 6.0 für Windows, Mac und Linux offiziell verfügbar

    PowerShell Core SetupMicrosoft gab den plattform­über­greifenden Nach­folger von Windows Power­Shell nun offi­ziell frei. PowerShell Core 6.0 wird somit vom Her­steller unter­stützt, und zwar nicht nur unter Windows, sondern auch auf macOS und Linux. Für reine Windows-Umgebungen besteht aktuell jedoch wenig Grund zum Umstieg.

    Kostenloses E-Book zu VMware vSAN 6.2

    Architektur von VMware Virtual SANDie VMware-Mitarbeiter Cormac Hogan und Duncan Epping, beide be­kannte Blogger zu Themen der Virtua­lisierung, haben vor einiger Zeit ein über 300 Seiten starkes Buch über Virtual SAN 6.2 veröffent­licht. Dieses steht nun als kosten­loses E-Book zum Down­load bereit, eine Regi­strierung ist nicht nötig.

    Exchange 2016 CU8, 2013 CU19 und Rollup für Exchange 2010 verfügbar

    Logo für ExchangeMicrosoft veröffent­lichte die viertel­jährlichen Updates für Exchange 2010 (CU19) und 2016 (CU8). Sie bringen mit der Unter­stützung für die Hybrid Modern Authen­tication ein neues Feature und ändern das künftige Installations­verhalten. Erschienen ist zudem ein sicher­heits­kritisches Rollup für Exchange 2010.

    Veeam Availability Suite 9.5 U3: Management für Windows-Agent, Support für IBM Storwize

    Veeam Backup & ReplicationVeeam veröffent­lichte das Update 3 der Availability Suite 9.5. Auch wenn es sich dabei nur um ein Minor Release handelt, bringt es gleich mehrere Neuerungen. Zu den wichtig­sten davon zählen ein zen­trales Manage­ment für das Backup physischer Server sowie die Unter­stützung für Snap­shots von IBM Storage.

    Guide zu RDMA unter Windows Server 2016 und im Gast-OS unter Server 1709

    Switch Embedded Teaming Remote Direct Memory Access (RDMA) ist die empfohlene Techno­logie für Storage Spaces Direct und generell, um schnelle Netzwerk­daten­transfers mit geringen Latenzen zu er­zielen. Hyper-V 1709 erlaubt erst­mals, RDMA auch in VMs zu nutzen. Micro­soft gibt in seinen Guide­lines Empfehlungen zu den RDMA-Techniken.

    Nakivo 7.3 bringt Backup-Repository für Dedup-Appliances

    Nakivo Backup & ReplicationNakivo, Hersteller einer Backup-Lösung für virtu­elle Maschinen unter VMware vSphere und Hyper-V, veröffent­lichte die Version 7.3 seiner Soft­ware. Die wesent­liche Neuerung besteht in einem Backup-Repository, das spe­ziell für Dedup-Appliances opti­miert ist und so die Daten­sicherung beschleunigt.

    Rangee Thor: Windows-Tablet als Thin Client, Management über Web-Konsole

    Rangee Thor Thin Client TabletDie Aachener Rangee GmbH stellte ein robustes Tablet auf Basis von Windows 10 IoT vor, das sich als Endgerät für Micro­softs RDS, Citrix XenApp und XenDesktop sowie für VMware Horizon nutzen lässt. Der Her­steller stattet das Gerät mit einem eigenen Desktop und einem Management-Agent aus, der eine Verwal­tung per Browser ermög­licht.

    Seiten