News

    MAP Toolkit 9.6 prüft Voraussetzungen für Migration auf Server 2016

    Microsoft MAP Toolkit 9.6 - Inventarisierung der Desktop-Rechner und ServerDas Microsoft Assessment and Planning Toolkit (MAP) 9.6 erfasst nun auch Rech­ner unter Win­dows Server 2016 (Inven­tari­sierung). Außer­dem prüft MAP, ob vorhan­dene Server die An­for­der­ungen dieses Betriebs­systems er­füllen (Assess­ment). Die Resultate der Inven­tari­sierung und der Assessments werden als Reports ausgegeben.

    Report von CyberArk: Wie man privilegierte Accounts schützt

    Erste Stufe: Der Hacker verschafft sich Zugang zu Workstations.Wie sich Konten von Nutzern mit privile­gierten Zugriffs­rechten vor Angriffen schützen lassen, hat CyberArk im Report "Rapid Risk Reduction: A 30-Day Sprint to Protect Privileged Credentials" zusammen­gefasst.

    LACP: NIC-Teaming für QNAP-NAS konfigurieren

    Fortschritt beim Kopieren einer DateiPortbün­delung, auch als LACP (Link Aggregation Control Protocol) bekannt, kombiniert mehrere LAN-Schnitt­stellen für eine redun­dante Storage-Anbin­dung. Sie sorgt für höhere Band­breite und Lastaus­gleich bei mehreren Clients. Außer­dem bleibt damit Verbin­dung mit dem Netz­werk erhalten, falls ein Anschluss ausfällt.*

    ManageEngine mit Log-Analyse-Tool für Multi-Clouds

    ManageEngine Cloud Security Plus ist für AWS und Azure ausgelegt.Für Unter­nehmen ist es alleine aus Gründen der Risiko­verteilung eine Über­legung wert, Cloud-Dienste von mehreren Cloud-Service-Pro­vidern (CSP) zu be­ziehen. Solche An­wender spricht ManageEngine mit Cloud Security Plus an.

    Rubrik erweitert Plattform für Data Management: Backup, Archivierung, Verschlüsselung, Suche

    Rubrik Cloud Data Management - Das DashboardVersion 3.1 seiner Lösung für das Data Manage­ment hat Rubrik ver­öffent­licht. Der Her­steller hat eine Soft­ware plus Appliance entwickelt. Mit ihr können Anwender - verein­facht gesagt - mehr mit Daten anstellen, die im Rechen­zentrum oder Public Clouds ges­peichert sind.

    Windows Analytics: PCs mit Windows 10 auf Update-Compliance prüfen

    Windows 10: Der Update-Compliance-Service prüft die Einhaltung von Compliance-Vorgaben.Microsoft hat eine Vorab­version von Update Compliance angekündigt. Dieser kosten­lose Service ist ein Bestand­teil von Windows Analytics. Dabei handelt es sich um ein Paket von Diensten, das Admini­stratoren dabei hilft, Windows 10 zu implementieren und zu verwalten.

    Remote-Desktop: AnyDesk auch für iOS und Android

    AnyDesk für iOS und Android - Bildschirmtastatur für die einfache Bedienung der Remote-SystemeUm eine Version für iOS (iPhone, iPad) und Android hat das Stutt­garter Software­haus AnyDesk GmbH seine Remote-Desktop- und Fern­wartungs-Lösung AnyDesk ergänzt. Nutzer können damit von einem Smart­phone oder Tablet aus auf Rechner zugreifen, auf diesen Appli­kationen starten und die Systeme fern­steuern.

    Acronis Backup 12 sichert Daten von MS Office 365

    Suche nach E-Mails in Office 365 mit Acronis Backup 12Mit Acronis Backup 12 können Anwen­der jetzt auch Daten sichern, die sie mit Micro­soft Office 365 erstellen. Bislang mussten Nutzer auf Acronis Cloud Backup zurück­greifen, wenn sie solche Daten sichern wollten. Nun steht diese Möglich­keit auch über Backup 12 zur Verfügung.

    Schwachstellen: Aagon ACMP spürt veraltete Software auf

    Aagon ACMP jetzt mit einem Modul für das SchwachstellenmanagementDie Gefahr durch veraltete und nicht gepatchte Appli­kationen, Treiber und Betriebs­systeme ist nicht zu unter­schätzen. Aagon rückt diesem Problem mit ACMP Schwach­stellen-Management zu Leibe. Dieses Modul ist die jüngste Erwei­terung der ACMP Suite des Anbieters.

    Fidelis Network 8.3 bringt Intrusion Prevention aus der Cloud

    Das Dashboard von Fidelis Network 8.3Fidelis Cyber­security hat Version 8.3 seiner Intru­sion-Pre­vention-Lösung Fidelis Net­work heraus­gebracht. Sie steht nun auch in einer Cloud-Version zur Verfügung. Das neue Release soll auch die Zahl der Fehl­alarme ver­ringern.

    Arcserve UDP 6.5: Disaster Recovery in der Amazon-Cloud

    Die erweiterten Reporting-Funktionen von Arcserve UDP 6.5Unified Data Protection (UDP) 6.5 hat Arcserve vorgestellt. Eine Neuerung ist die Option, die Amazon-Cloud (Amazon Web Services) als Disaster-Recovery-Site (DR) zu ver­wenden. Recovery Points lassen sich auf einem Recovery Point Server in AWS S3 speichern.

    Seiten