Citrix XenMobile 10.3 verwaltet Windows 10 und Macs

    Das "Unified Endpoint Management", also die zentrale Verwaltung von mobilen Endgeräten, soll Citrix XenMobile 10.3 vereinfachen. Die neue Version der Software-Suite stellt Citrix auf dem Citrix Summit 2016 vor (11. bis 13. Januar). Allerdings steht die Software bereits seit Ende Dezember zum Download bereit.

    Das Dashboard von Citrix XenMobile Server 10Mit XenMobile 10.3 lassen sich mobile Endgeräte managen. Dazu zählen auch solche, die Windows 10 als Betriebssystem nutzen, etwa Notebooks, Tablets und Smartphones. Eingeschlossen sind zudem Desktop-Rechner mit dem aktuellen Microsoft-Betriebssystem. XenMobile 10.3 ist zudem in der Lage, Mac-Systeme mit Mac OS X zu managen.

    Hinzu kommen Smartphone und Tablets mit anderen gängigen Mobilbetriebs­systemen und Mobility-Plattformen, etwa Android, Android for Work sowie Samsung Knox. Auch Android-Systeme von HTC und Sony werden unterstützt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Endgeräte vom Arbeitgeber bereitgestellt werden oder die Mitarbeiter eigene Endgeräte verwenden, die sie sowohl privat als auch geschäftlich nutzen.

    Überarbeitete Policies

    Ein guter Überblick über die Neuerungen von XenMobile Server 10.3 ist auf dieser Web-Seite von Citrix zu finden. Hinzugefügt wurden beispielsweise neue Regelwerke (Policies) für das Mobile Device Management (MDM).

    Dazu ein paar Beispiele: App Lock definiert, welche Apps auf einem Endgerät ausgeführt werden dürfen. Nicht zugelassene Applikationen werden blockiert. Connection Manager legt fest, auf welche Weise sich ein Windows-Mobile- oder Windows-CE-Endgerät mit dem Internet oder einem privaten Netz verbinden darf. Und Import iOS & Mac OS X Profile ermöglicht es, die Systemkonfiguration von iOS-Systemen und Macs im XML-Format zu importieren. Die Datei enthält Sicherheits-Policies, die Administratoren mit dem Apple Configurator vorbereiten.

    WorxMail und WorxWeb für Windows-10-Smartphones

    Für Smartphones mit Windows 10 stehen zudem WorxMail und WorxWeb zur Verfügung. WorxMail ist ein Client, der auf Mobilgeräten das Abrufen und Bearbeiten von E-Mails, Kontaktdaten und Kalendereinträgen ermöglicht.

    Citrix WorxMail - die Kalenderansicht lässt sich auf einfache Weise ändern.Mit Wisch­bewegungen lassen sich Nachrichten bestimmte Aktionen zuweisen, etwa Antworten, Löschen oder Markieren. Zudem stehen angepasste Kalender­ansichten zur Verfügung, die einen besseren Überblick bieten als die Standard­kalender.

    WorxWeb wiederum ist für den sicheren Zugriff auf Web-Seiten und Intranet-Portale ausgelegt. Ebenso wie bei WorxMail baut es bei Bedarf sichere VPN-Verbindungen zu Systemen im Firmennetzwerk auf.

    WorxForms und WorxChat

    Zwei weitere Themen auf dem Citrix Summit 2016 sind zudem die Vorabversionen (Technical Previews) von WorxForms und WorxChat. Details zu WorxForms stehen noch aus. Doch nach Andeutungen in einem Beitrag im Citrix-Blog handelt es sich offenbar um eine Entwicklungsumgebung für mobile Apps, die den Programmieraufwand deutlich reduzieren soll.

    Citrix XenMobile 10.3 - Das Einrichten und Managen von User GroupsAngeblich lassen sich solche App erstellen, ohne dass Entwickler Code "in die Hand nehmen" müssen. Das klingt nach einem Wrapping-Verfahren, das weitgehend automatisiert wurde.

    Bei der Tech Preview von WorxChat handelt es sich um eine Chat-Anwendungen für Arbeitsgruppen, die sich zu den anderen Mitgliedern der Worx-App-Familie von Citrix gesellen wird. WorxChat soll es Mitarbeitern erlauben, mit Kollegen oder Beschäftigen in Partnerunternehmen zu chatten, und dies ohne Abstriche in puncto Sicherheit. Die App nutzt dazu das Backend von Microsoft Lync.

    Keine Kommentare