Acronis veröffentlicht vmProtect 9, eine Backup-Software für VMware


    Tags: ,

    Acronis gab die Verfügbarkeit seiner Backup-Lösung vmProtect in der Version 9 bekannt. Die neuen Funktionen der Software bestehen in der Unterstützung für weitere Anwendungen, darunter MS SQL Server und SharePoint, in einem Web-basiertes Dashboard sowie in der Möglichkeit, die Konfiguration von vmProtect zu sichern.

    Acronis, traditionell Anbieter von Backup-Programmen für private Anwender und kleine Firmen, richtet sich mit vmProtect stärker auf den Enterprise-Markt aus. Die Software dient der Sicherung von virtuellen Maschinen unter VMware vSphere und soll laut Hersteller besonders einfach zu bedienen sein.

    Integrierte Deduplizierung, Replikation und Verschlüsselung

    Zu den wichtigsten Features von vmProtect gehören kompakte Backups durch die integrierte Deduplizierung/Komprimierung und durch den Ausschluss ungenützter Blöcke oder von bestimmten Dateitypen, die Replizierung von VMs auf andere Hosts sowie die Verschlüsselung der Backups. Neben den VMs sichert das Tool auch die ESXi-Konfiguration, so dass sich bei Bedarf auch komplette Hosts wiederherstellen lassen.

    Zu den neuen Features von Acronis vmProtect 9 zählt ein Web-basiertes Dashboard.

    Schon bisher bot vmProtect eine Unterstützung für Microsoft Exchange, die eine Sicherung der Anwendung in einem konsistenten Zustand gewährleistet. Hinzu kommt die Möglichkeit für ein Item-Level-Restore von einzelnen Mails, Kontakten oder Aufgabe erlaubt.

    Support für virtualisierte Domänen-Controller

    Die Version 9 erweitert diesen Support für Applikationen auf MS SQL Server, SharePoint und Active Directory. Im Fall von virtualisierten Domänen-Controllern verhindert dieser unter anderem, dass es zu einem gefürchteten USN-Rollback kommt.

    Das neue Dashboard dient als zentrale Schaltstelle für verteilte Umgebungen, in denen man mehrere Installationen von vmProtect unter einer Web-Oberfläche überwachen und verwalten kann. Parallel dazu besteht weiterhin die Möglichkeit, die Backup-Software über vCenter zu administrieren, wobei aus den Informationen von Acronis nicht hervorgeht, ob auch der neue Web Client oder nur der veraltete vSphere Client für Windows unterstützt wird.

    Sicherung der vmProtect-Konfiguration

    Schließlich sieht vmProtect 9 noch vor, dass es auch seine eigene Konfiguration sichern kann. Diese lässt sich über eine Exportfunktion in eine Datei schreiben. Auf diese Weise können Einstellungen und Tasks später wieder importiert oder auf eine andere Installation von vmProtect übertragen werden.

    Weitere Informationen zu vmProtect 9 sowie einen kostenlose 15-Tage-Testversion finden sich auf der Website des Herstellers.

    Keine Kommentare