AdminStudio 10: Packaging für App-V, Windows-7-Eignung testen

    Flexera Software veröffentlichte die Version 10 von AdminStudio Suite. Die Hauptfunktion des Tools ist das Packaging von Applikationen, traditionell im MSI-Format, daneben unterstützt es auch Anwendungspakete für App-V und XenApp. Zu den Neuerungen der Version 10 zählt ein Modul zur Überprüfung der Windows-7-Kompatibilität von Anwendungen.

    Integration von InstallShield 2011

    Das Tool besteht aus dem Kernprodukt für das Application Packaging und weiteren optionalen Modulen, die Bestandteil der AdminStudio Suite sind. AdminStudio 10 bietet nun eine einheitliche Sicht auf die Packages in unterschiedlichen Formaten, also herkömmliche MSIs genauso wie virtualisierte Anwendungen. Außerdem verfügt es über einen gemeinsamen Katalog für alle Packages, so dass sich auf sie die gleichen Tools und Prozesse anwenden lassen. Das betrifft besonders den in die Suite integrierten Workflow Manager. AdminStudio 10 enthält zudem die Version 2011 von InstallShield für das MSI-Packaging.

    Editieren von App-V-Packages

    Das Virtualization Pack erhielt ebenfalls einige Erweiterungen. Dazu gehören die Validierung sowie Konflikttests für App-V-Pakete. Das Tool kann zudem feststellen, ob sich ein Programm überhaupt für die Virtualisierung eignet, so dass entsprechende manuelle Tests entfallen können. Der Packager editiert nun App-V-Pakete, so dass sie nicht wegen geringfügiger Änderungen erneut aus einer MSI-Datei generiert werden müssen.

    Test auf Windows-7-Kompatibilität

    Gänzlich neu ist das Application Compatibility Pack. Es kann für jede Anwendung automatisch den Aufwand kalkulieren, der benötigt wird, um es sie unter Windows 7 zum Laufen zu bringen. Das Tool bietet darüber hinaus Möglichkeiten an, um derartige Probleme zu beheben, beispielsweise durch ein Repackaging alter Installationsformate als MSI.

    Keine Kommentare